> > > > Unreal Engine 4 'Infiltrator' Real-Time Demo von der GDC

Unreal Engine 4 'Infiltrator' Real-Time Demo von der GDC

Veröffentlicht am: von

unrealNeben 17 Minuten Ingame-Szene aus Battlefield 4 ist sicherlich auch eine weitere Tech-Demo, dieses mal zur Unreal Engine 4 auf der GDC heiß erwartet worden. Wie auch schon in den Tech-Demos zur Unreal Engine 4 zuvor, wird auch bei der "Infiltrator" getauften Sequenz großen Wert auf Beleuchtungs- und Partikeleffekte gelegt. Weitere Blickfang sind sicherlich die HDR-Reflektionen und die auf der GPU berechneten Partikel-Effekte. Die gut 3:30 Minuten sollte man sich auf jeden Fall einmal anschauen, denn hier wird ein Ausblick auf das gegeben, was in vielleicht schon gut sechs Monaten auf dem PC, der PlayStation 4 und der Xbox 720 zu sehen ist.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2317
Is doch ganz klar, die Grashalme sind mit Haarspray behandelt.

[video=youtube;qzzpOLw-HTY]http://www.youtube.com/watch?v=qzzpOLw-HTY[/video]

:fresse:
#4
customavatars/avatar167757_1.gif
Registriert seit: 08.01.2012
York Shin CIty
Hauptgefreiter
Beiträge: 255
Frühe waren Entwickler durch die Hardware massiv eingeschränkt und haben deshalb das Spiel mit viel Detailliebe, Kreativität und Gameplay zu einem einzigartigen Spieleerlebnis gemacht.

Nun klatschen sie einem ne epische Grafik (manchmal nicht einmal das), ohne Variation und Story hin.

Die Demo zeigt mir nur etwas, was ich in 40% der Spiele sehe und so mehr oder weniger die neuen "Effekte" und "Verbesserungen" schlicht ignoriere.
#5
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2582
Verdammt geil was heute schon alles in realtime möglich ist..

Jemand ne Ahnung zu der verwendeten Hardware? Wie viele GPUs waren diesmal daran beteiligt?

@Mark7007
Naja, weil es zB erstens überhaupt keine CPUs gibt die derart viel Leistung bieten. Vorallem aber sind die gleichzeitigen threads wichtig. Wir kriechen hier _IMMERNOCH_ mit albernen 4-6 Kernern rum.
Deine gewünschten Szenarien würden ein vielfaches logischer Kerne benötigen.

Alle derzeitigen Spiele werden aber auf den kleinsten Nenner reduziert - und das sind die Konsolen.
Und auch die nächte Generationen 'Rrappelkisten' wird nicht viel dran ändern. Ein Gerät auf dem Leistungsniveau von 4 Titan und paar i7 3970X wäre etwas interessanter. Aber ich denke selbst dann kannst du Grashalme nicht als eigene Objekte erwarten..
In Crysis3 jedenfalls, reagieren die (in Büscheln) doch schon etwas auf Krafteinwirkung und in Far Cry 2/3 kann man die wenigstens abfackeln. Wenn auch höchst unrealistisch. ^^
#6
customavatars/avatar56637_1.gif
Registriert seit: 25.01.2007
Mönchengladbach
Leutnant zur See
Beiträge: 1176
Zitat REDFROG;20403524
Verdammt geil was heute schon alles in realtime möglich ist..

Jemand ne Ahnung zu der verwendeten Hardware? Wie viele GPUs waren diesmal daran beteiligt?



Zitat
Today, at GDC 2013, NVIDIA is proud to publicly unveil Epic’s new Unreal Engine 4 demo, “Infiltrator”. Running in real-time on a single GeForce GTX 680, Infiltrator highlights Epic’s latest Unreal Engine 4 rendering features and tools, and gives gamers a glimpse of what’s to come from the next generation of games. If you’re at GDC, pop by our booth at South #1602 and check out Infiltrator in-person, side-by-side with Samaritan and Elemental. If you’re not, check out the 1920x1080 video capture directly below!


Articles : Infiltrator: GTX 680-Powered Unreal Engine 4 Tech Demo Unveiled | GeForce
#7
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4593
In BF3 wurde auch mit "komplett zerstörbarer Umgebung" geworben :fail:
#8
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Korvettenkapitän
Beiträge: 2367
Zitat Mark7007;20403034
Die Grafik in Spielen wird immer besser, aber warum tut sich beim Interaktionsniveau nichts, fast gar nichts?

Beispiel: ein beliebiger Grashalm draussen auf dem Schlachtfeld der immun gegen jegliche Form der Veränderung ist. Man könnte eine Atombombe auf ihm zünden, und er würde immer noch unverändert da stehen, weil er nicht explizit als veränderbares oder zerstörbares Objekt programmiert wurde. Sowas ist doch Computerspielsteinzeit, die schon seit 20 - 30 Jahren bestand hat und aus der wir immer noch nicht rausgekommen sind, nicht einmal ansatzweise.


das problem ist, dass wir nicht mal ansatzweise genug rechenleistung haben um die mögligkeiten von vor 5-10 jahren auszureizen. es ist durchaus möglich die interaktionen genausogut oder gar besser hinzubekommen wie die grafik, aber wie willst du es berechnen? man braucht ja allein für gute grafik bereits chips die mal eben 200-300W fressen. jetzt stell dir mal vor ein feld mit einer million grashalme explodiert... damit würden auch ein paar tausend GTX Titan ihre 1-2 tage rechenzeit benötigen.
#9
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1339
sieht ja klasse aus, das design auch, wäre cool wenns in diese richtung ein spiel würde.
#10
Registriert seit: 01.11.2012
Delmenhorst
Matrose
Beiträge: 18
@ NyLeZ da geb ich dir vollkommen Recht, würde sicherlich ein geiles Game werden sofern die Grafik der Demo entsprechen würde :)
#11
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Zitat Chaos Commander;20403639
In BF3 wurde auch mit "komplett zerstörbarer Umgebung" geworben :fail:


War sie auch mal, wurde aber zugunsten des Gameplays dann wieder beschnitten.
#12
customavatars/avatar122567_1.gif
Registriert seit: 02.11.2009
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 729
Eher zu Gunsten der schwachen Konsolen auch der gleiche Grund warum wir für Jahre kein Game in der GrafikQualität wie im Video hier sehen werden aufm PC
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]