> > > > AMD und NVIDIA im Rebranding-Wahn

AMD und NVIDIA im Rebranding-Wahn

Veröffentlicht am: von

AMDBisher haben sich weder AMD noch NVIDIA zu möglichen neuen Produkt-Generationen auf Basis neuer Architekturen geäußert. AMD will aber zumindest am OEM-Markt neue Kunden locken und benennt daher zahlreicher seiner bereits am Markt erhältlichen Produkte neu. Einerseits ist dies aus wirtschaftlichen Gründen verständlich - Altes kann als neu verkauft werden und der nicht so bewanderte Kunde kauft ohne sich genauer zu informieren. Auf der anderen Seite kann ein solches Rebranding aber sicherlich auch kritisch gesehen werden.

Die nun folgenden Produkte werden wir also nicht im Einzelhandel sehen, wohl aber in Komplettsystemen. Zunächst genannt werden will die Radeon HD 8970 GHz Edition, bei der es sich um die Radeon HD 7970 GHz Edition (Hardwareluxx-Artikel) handelt. Alle technischen Details sind identisch. Dies trifft auch auf die Radeon HD 8950 zu. Hierbei handelt es sich um die Radeon HD 7950 Boost Edition. Die ebenfalls "neue" Radeon HD 8870 ist mit der Radeon HD 7870 identisch.

Etwas komplizierter wird es beim Namensschema mit der Radeon HD 8760, welche der früheren Radeon HD 7770 entspricht. Etwas aufgewertet (900 anstatt 800 MHz GPU-Takt) wird die Radeon HD 7750, die nun als Radeon HD 8740 verkauft wird. Die Radeon HD 8670 und 8570 basieren auf der neuen "Mars"-GPU der Radeon-HD-8000M-Serie. Sie besitzen daher 384 Stream-Prozessoren und 24 Textur-Einheiten. Die Radeon HD 8670 arbeitet mit 1000 MHz und besitzt 2 GB Grafikspeicher (GDDR5), der mit 1150 MHz läuft. Die Radeon HD 8570 läuft bei 730 MHz und ihr stehen ebenfalls 2 GB Speicher (DDR3) zur Seite, der mit 900 MHz arbeitet.

Nicht einmal mehr auf der GCN-Architektur basierend hat man die Radeon-HD-8400-Serie vorgesehen. Gleiches gilt auch für die Radeon-HD-8300-Serie.

Ob nun als Reaktion auf die Vorstellung der Radeon-HD-8000M-Serie von AMD oder aus eingenem Antrieb - auch NVIDIA bringt einige seiner mobilen GPUs in die GTX-700-Serie und verwendet dabei alte Chips. Die beiden "neuen" Modelle GeForce GTX 730M und 710M basieren nicht einmal auf der aktuellen "Kepler"-GPU, sondern noch auf "Fermi". Der direkte Vorgänger dürfte die GeForce GTX 640M aufgrund der größten technischen Überschneidung sein. In den kommenden Wochen werden sicherlich noch weitere dieser Rebrandings von NVIDIA erfolgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (66)

#57
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Könnt ihr bitte eure polemische und unsachliche Art unterbinden und euch mal dem Thema, also dem epochialen Verbrechen des Ummalens von Produkten widmen... :coffee:
#58
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1576
Zitat
Die beiden "neuen" Modelle GeForce GTX 730M und 710M basieren nicht einmal auf der aktuellen "Kepler"-GPU, sondern noch auf "Fermi". Der direkte Vorgänger dürfte die GeForce GTX 640M aufgrund der größten technischen Überschneidung sein. In den kommenden Wochen werden sicherlich noch weitere dieser Rebrandings von NVIDIA erfolgen.


:fresse:
#59
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat Gustav007;20016462
:fresse:


Gib es zu, du hast gerade deine Notebook-Bestellung storniert! :vrizz:
#60
customavatars/avatar76352_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007
Mittelfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 5797
Zitat bawder;20010209
schon alleine beim verkauf wird die HD8000 mehr wert sein


Na ja den 8 er aufkleber müsste man schon hinnbekommen dann.
#61
customavatars/avatar140434_1.gif
Registriert seit: 13.09.2010
Kuchenland! (Rheinland Pfalz)
Forever 13
Beiträge: 2317
Ich frag mich, was GPU-Z zeigen würde :shot:
#62
customavatars/avatar76352_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007
Mittelfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 5797
Zitat Admiral Kuchen;20016564
Ich frag mich, was GPU-Z zeigen würde :shot:


Wahrscheinlich 7970 R :popcorn:
#63
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
Zitat Schaffe89;20012062
Also ich habe teilweise Stimmen gehört die sagen, es gäbe evtl. bei dieser HD 8XXX OEM Serie Verbesserungen bei den GCN1 Karten.

Schwachsinn, alles bleibt identisch.
#64
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
:D
#65
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
:D
#66
customavatars/avatar140067_1.gif
Registriert seit: 06.09.2010

Obergefreiter
Beiträge: 111
Zitat Schaffe89;20012062
Also ich habe teilweise Stimmen gehört die sagen, es gäbe evtl. bei dieser HD 8XXX OEM Serie Verbesserungen bei den GCN1 Karten.


Ja und teilweise soll die der Osterhase bringen, schon klar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]