> > > > Wo bleibt AMDs Radeon HD 7990?

Wo bleibt AMDs Radeon HD 7990?

Veröffentlicht am: von

AMDHeute hat PowerColor die Devil 13 HD7990 und damit die erste Grafikkarten mit zwei Tahiti-GPUs auf einem PCB präsentiert. Von AMDs offizieller Variante, der Radeon HD 7990 fehlt noch immer jede Spur und das obwohl uns die Karte mit dem Launch der Radeon HD 7970 mit einem "Coming Soon ..." avisiert wurde. Ob mit der Präsentation der Devil 13 HD 7990 nun auch das Ende der "offiziellen" Radeon HD 7990 verknüpft ist, weiß wohl nur AMD. Auf der Computex äußerte sich PowerColor noch zur Namensgebung, denn "HD 7990" durfte im Namen der Devil 13 nicht verwendet werden. AMD hatte dies untersagt, was nun aber offenbar nicht mehr der Fall ist.

"New Zealand"

Einige Hersteller sprachen auf der Computex über Probleme mit dem verwendeten PLX-Chip. Dieser wird sowohl auf der GeForce GTX 690 wie auch auf den beiden Eigendesigns von PowerColor und HIS verwendet. Es kann daher davon ausgegangen werden, dass auch AMD diesen auf der Radeon HD 7990 verwenden wird müssen. Der PEX 8747 von PLX Technology ist ein PCI-Express-3.0-Switch-Chip mit 48 Lanes. Über jeweils 16 Lanes bindet er die Grafikkarte über den Steckplatz an das System an. Jeweils 16 Lanes werden für die Anbindung der GPU eingesetzt. Offenbar kam es zu Inkompatibilitäten zu manchen Mainboards, die genauen Gründe oder Auswirkungen konnte oder wollte man uns aber auf der Computex nicht nennen.

Wieder andere hatte angeblich zum Zeitpunkt der Computex bereits lauffähige Samples in ihren R&D-Labs, testen die Karte also bereits auf Herz und Nieren. Das würde aber oben genannte Inkompatibilitäten nicht gänzlich ausschließen, allerdings auf einen Release in absehbarer Zeit hindeuten. AMD hat sich zu diesem Thema bisher noch nicht geäußert.

Wir haben eine Anfrage an AMD gestellt, of eine Radeon HD 7990 noch in Planung ist oder man sich bereits auf zukünftige Projekte konzentriert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
Registriert seit: 21.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1041
Warum nicht ?
#12
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13024
Zitat gemm;19369899
Warum nicht ?

Ist doch logisch.. Das teil wird nahezu unkühlbar und mega laut wenn man einen gewissen standard in sachen kompatibilität einhalten will!
#13
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4557
Wahrscheinlich wieder ein Staubsauger wie die 6990.
Aber es gibt Leute, die bauen auf WaKü um oder denen ist das egal.
Wenns also schon ne Dual-7970-Platine gibt, warum nicht selbst auch was dran verdienen?
#14
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6538
Verdienen? An sowas verdient man nix, da kostet die Entwicklung mehr als man nachher reinbekommt. Das ist ein reines Prestigeprojekt. Die 7970 (non-GHz Edition) verbraucht nur wenig mehr als eine 6970, je nach Spiel auch mal einen Tacken weniger. Machbar sollte es sein, halt nicht so sparsam wie die 690.
#15
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4557
Ach so, du meinst, Powercolor hat die Platine Komplett selbst entwickelt?
Vielleicht haben die das auch zusammen mit AMD gemacht und teilen den Gewinn unter einander auf.

Zum Preis:
Die GTX690 kriegt man für "nur" 918€ bei Hardwareversand, während die 7990 1000€ kostet (Mindfactory).
Da vermute ich mal, dass mehr Leute die 690 kaufen werden, als die 7990, zumal man für die 690 schon Wasserkühler bekommt, was für die 7990 ja überhaupt nicht in Sicht ist.

BTW:
wie kriegst du ne Auflösung von 2560x2048? Vier Monitore (1280x1024)?
#16
Registriert seit: 04.03.2010
Erfurt
Matrose
Beiträge: 20
das Z77 klingt gut aber ich bin ja eher so der AMD-Fan ..
aber ich denke auch nicht dass man sich eine bzw mehrere dieser Monster ins System baut.fraglich ist halt ob sie leisten was sie kosten..

Gesendet von meinem GT-N7000 mit der Hardwareluxx App
#17
Registriert seit: 21.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1041
Nochmal die Frage - was bringen solche Dual GPU Karten ? Der Unterschied zu zwei Single GPU karten im SLI/Crossfire ist mir nicht deutlich zu machen und mit der Kühlerlösung einer Devil 13 ist auch das Argument mit der Anzahl der Karten pro Platine nicht mehr schlüssig. Vier 7970 sind auf einem Board unterzubringen; zwei Devil 13 auch, drei hingegen nicht.

Also ? Reines Prestige des Kartenherstellers ? Ego für Gelegenheitszocker ?
#18
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4557
Natürlich, erstmal was fürs Ego, so ein großes Teil zu haben ;)

Der einzige Vorteil von Dual-GPU-Karten ist, das man auf ATX-Mainboard oder mATX-Mainboards mit zwei PCIe-Slots neben der SLI- / CF-Lösung noch Platz für ne Soundkarte etc. hat. (Dies gilt allerdings NUR für 2-Slot GraKas mit 2 GPUs.)
Mit zwei GraKas ist da nämlich das Mainboard voll. Da kriegst du 4-Way-SLI nur mit E-ATX-Mainboards, und nicht jeder will nen so großen PC haben.
Sonst eigentlich kein Vorteil, eher ein performance-Nachteil.

Vorteil also: Platz sparen (allerdings bei z.b. der Devil13 nicht gültig...)
#19
Registriert seit: 13.08.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 423
Nochmal die Frage - was bringen solche Dual GPU Karten ?

Nun - Ursprünglich war ich guter Hoffnung dass die 7990 im 2-Slot-Design wie die 6990 daherkommt - bisher aber Pustekuchen. Damit würde man schoneinmal (A) 2 kostbare PCIe-Slots einsparen. (B) Ferner ist eine Dual-GPU-Karte ein fertiges Produkt das nur installiert werden muss und (C) auf nahezu allen Systemen läuft. Nicht alle Boards unterstützen Crossfire/SLI. (D) Und man muss keine komplizierte Konfigurationsarbeit leisten. Reinstecken - Treiber laden - fertig. Die Lösung dürfte also insgesamt kompatibler und weniger anfällig sein.

Dumm nur dass Powercolor so dreist war nur 3 Monitorausgänge zu verbauen. Bei der Prestige-Karte schlechthin von AMD sollten es doch bitteschön moderne 6 Displayports sein. *Kopfschüttel*
Wäre jetzt schon fast soweit aufgrund der bescheuerten Produktauswahlmöglichkeiten bei den aktuellen 7900er auf die HD8000 zu warten. Solln'se doch wieder VGA-Anschlüsse verbauen *Ironie aus*.
#20
customavatars/avatar90289_1.gif
Registriert seit: 24.04.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2057
Eventuell wie erwartet kommt noch was von Asus alla Asus Ares 7990
Da es so wenige Hersteller für die 7990 wie nie geben wird denke ich das es eine Nische sein könnte um ordentlich Prestige einzusammeln, eine eigene 7990 zu releasen ^^.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]