> > > > PowerColor präsentiert die Devil 13 HD7990

PowerColor präsentiert die Devil 13 HD7990

Veröffentlicht am: von

powercolorAuf der Computex zeigte PowerColor eine beinahe fertige Version der Devil 13 HD7990, doch nun soll das Warten ein Ende gefunden haben, denn die Karte ist offiziell vorgestellt worden und soll auch in Kürze verfügbar sein. Da es bisher noch keine Anzeichen für eine Radeon HD 7990 von AMD gibt, hat sich der taiwanesische Hersteller dazu entschlossen seine eigene Lösung auf den Markt zu bringen. Auf dieser arbeiten zwei Tahiti-XT-GPUs in einem CrossFire auf einem PCB. Eine derartige Dual-GPU-Lösung ist keine Weltneuheit, im Falle der Devil 13 HD7990 aber zumindest die erste Karte, die dies auf Basis der aktuellsten AMD-GPUs anwendet. Auf der Computex sprach PowerColor noch davon, vielleicht gleich die GPUs der GHz Edition zu verwenden. Da nun ein Basis-Takt von 925 MHz angegeben und auch nur die Tahiti-GPU erwähnt wird, hat man sich offenbar doch anders entschieden. Das zweite BIOS taktet die GPU auf 1000 MHz.

Der Speicher läuft in beiden Fällen mit 1375 MHz. Jeweils 3 GB stehen pro GPU zur Verfügung, so dass die Karte insgesamt auf 6 GB GDDR5-Speicher kommt. Die Strom- und Spannungsversorgung hat PowerColor auf ein 12+2+2-Design aufgebohrt. Verwendet werden hier dann auch digitale PWM, Super Cap, UHB- und PowerIRstage-Bauteile. Sie sollen für eine höhere Stabilität, bei geringerem Stromverbrauch, längerer Lebensdauer und niedrigeren Temperaturen sorgen. Spannungs-Messpunkte gehören ebenso zur Ausstattung wie ein ausgiebiges Zubehör. LEDs auf der Rückseite der Karte geben Auskunft über die Belastung der Spannungs-Phasen. Als PCI-Express-Bridge-Chip kommt der gleiche PEX 8747 zum Einsatz, wie auch schon auf der NVIDIA GeForce GTX 690.

Die ersten Karten der limitierten Serie will PowerColor in der ersten September-Woche ausliefern. Über den Preis schweigt man sich noch aus. Ein Sample an uns befindet sich im Zulauf, wir werden also in wenigen Tagen ausführlich über die Karte berichten können.

Social Links

Kommentare (118)

#109
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4593
Nur damit ich das jetzt richtig verstehe: Du investierst hunderte Euro in eine Grafikkarte um dann damit etwas virtuelles Geld (oder was diese Bitcoins sind) zu erhalten, mit denen du wiederum den Stromverbrauch bezahlen kannst?
#110
Registriert seit: 21.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 1022
Fast korrekt. Tausende Euros ist eher richtig, denn mit einer Karte kommst du nicht weit.
Und du wirst dich wundern...da bleibt sogar was übrig, womit ich die Hardware finanzieren kann.

Aber du hast das richtig erkannt; Stromkosten sind der Knackpunkt. Strom selbst herstellen ist also angesagt.
#111
customavatars/avatar69712_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007
Bad Oeynhausen, OWL, NRW
Sitting Bull
Beiträge: 8323
Preise bei Alternate gestiegen und jetzt nicht wie gestern Lieferzeit 1 - 3 Tage, sondern im Zulauf.
#112
customavatars/avatar54532_1.gif
Registriert seit: 28.12.2006
Chicago
Flottillenadmiral
Beiträge: 4220
Zitat gemm;19367715
Fast korrekt. Tausende Euros ist eher richtig, denn mit einer Karte kommst du nicht weit.
Und du wirst dich wundern...da bleibt sogar was übrig, womit ich die Hardware finanzieren kann.

Aber du hast das richtig erkannt; Stromkosten sind der Knackpunkt. Strom selbst herstellen ist also angesagt.


Na dann strampel mal schön.
#113
customavatars/avatar97263_1.gif
Registriert seit: 21.08.2008
Hessen
Chev Chelios
Beiträge: 3215
Zitat gemm;19367715
Fast korrekt. Tausende Euros ist eher richtig, denn mit einer Karte kommst du nicht weit.
Und du wirst dich wundern...da bleibt sogar was übrig, womit ich die Hardware finanzieren kann.

Aber du hast das richtig erkannt; Stromkosten sind der Knackpunkt. Strom selbst herstellen ist also angesagt.


Wie wäre es denn lieber mit einer PV-Anlage ? Oder ist das mit deinem letzten Satz gemeint?
#114
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4593
Seit dem nichtmehr so stark subventioniert wird, kostet der Quadratmeter Solarzelle auch wieder mehr... :fresse:
#115
customavatars/avatar97263_1.gif
Registriert seit: 21.08.2008
Hessen
Chev Chelios
Beiträge: 3215
Auf eine kleine Privatanlage lohnt es sich immer noch. Wobei glaube ich die Bezuschussung für den Eigenverbrauch auch weg gefallen ist. Also von mir aus kann das Ding auch 2 kW ziehen verdien ich eher noch dran :) und durch die kommende Energiewende und den steigenden Strompreisen wird das bald eh wieder höchst interessant. Aber ich schweifen leider vom Thema ab.
#116
Registriert seit: 21.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 1022
PV Anlage, BHKW, Brennstoffzelle, Hamster im Laufrad...lasst euch was einfallen.

Zitat
Na dann strampel mal schön.

Ich ? Die Lüfter meiner Grakas strampeln...und das recht kräftig ;-)

Ich hatte überlegt die Grakas mit Wasser zu kühlen und das heisse Abwasser in meinen Pufferspeicher einzuspeisen um es für die Heizung/Warmwasser zu nutzen - aber ich habe Bedenken wegen der schlechten Qualität der Wasserkühler. Das was man heutzutage auf Grafikkarten findet ist eher für den schönen äußeren Schein gemacht, als für den dauerhaften Betrieb. Eigenkonstruktion wäre angesagt, aber das ist dann doch recht aufwändig.

Ich habe noch so einen (http://bild1.qimage.de/antiker-freistehender-gusseisen-foto-bild-56781821.jpg) Gußeisenheizkörper herumstehen. Dort einfach die Wasserkühlung angeschlossen (ohne Lüfter) und ich kann fast drucklos >1kW Abwärme meines Systems nutzen. Heizt dann zwar nur einen Raum und ist schlecht reglbar, aber immerhin....hm. Muss ich im Winter nochmal drüber nachdenken.

Aber jetzt rechnen wir mal: Umgerechnet auf die Abwärme der Devil 13 brauche ich für das ganze Haus ca 20 Stück davon. Kostet ca 20T€ und rechnen mir 10Bitcoin/Tag. Macht beim derzeitigen Kurs ca 90€/Tag also ca 222 Tage bis zur Amortisation. Abzüglich jedoch Strom von ca 13T€ in dieser Zeit, aber dafür habe ich keine sonstigen Heizkosten. Summe über alles dürfte sich so ein System innerhalb von 3-4 Jahren rechnen (was für eine Hausheizung ja keine lange Zeit ist). Alternativ eine Brennwerttherme kostet mich ca 6000 Euro und amortisiert sich nie.

Immer noch so abwegig, die Bitcoins ?
#117
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6548
Und zu den 20 Karten kommen keine Gehäuse, Boards, Netzteile, CPUs...?
Die Bitcoinschwierigkeit steigt stetig.
Strom wird teurer.
Für die Heizung eines ganzen Hauses braucht man sicher mehr als eine Pumpe und mehr als so einen Heizkörper. Dazu noch eine Steuerung, es sei denn du schaltest, wenn es dir zu warm ist, die PCs alle einzeln aus. Wartung wird ein Alptraum sein, da darfst dann erstmal suchen gehen, welche von den 20 Karten Probleme macht oder wo die undichte Stelle ist. Mit Chemikalien, die von der vielen Elektronik verdampfen, tust du deiner Gesundheit auch nicht grad einen Gefallen.

Ja, immer noch so abwegig die Bitcoins.
#118
Registriert seit: 21.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 1022
Zitat
Ja, immer noch so abwegig die Bitcoins.

Bestens. Bleibt mehr für mich ;-)

Zitat
Und zu den 20 Karten kommen keine Gehäuse, Boards, Netzteile, CPUs...?
Die Bitcoinschwierigkeit steigt stetig.
Strom wird teurer.

Oha, da schlägt er aber wieder zu, der Bedenkenträger. Fast alles richtig. Aber gegen eine normale Heizung, welche IMMER kostet und sie nie amortisiert ist das hier zwangsläufig auf der Gewinnerseite.

Zitat
Für die Heizung eines ganzen Hauses braucht man sicher mehr als eine Pumpe und mehr als so einen Heizkörper.

Keine Frage, aber das habe ich alles aussen vor gelassen, denn es fällt in jedem Fall an.

Zitat
Dazu noch eine Steuerung, es sei denn du schaltest, wenn es dir zu warm ist, die PCs alle einzeln aus.

Wärmeabfuhr über Heizung des Gartenteichs/Pools/Fischzuchtbecken/Aquariums/Tropengewächshaus/***hier_merkwürdiges_Hobby_einsetzen*** ? Gehwegheizung ist im Winter auch was feines - erspart das Schneeschippen.

Zitat
Wartung wird ein Alptraum sein, da darfst dann erstmal suchen gehen, welche von den 20 Karten Probleme macht oder wo die undichte Stelle ist.

Linux Smartcoin gibt dir über beliebig viele Rechner/Karten auf einem einzelnen Screen sofort Auskunft. Automatischen Neustart des jeweiligen Miners mit failsafe Taktraten inbegriffen. Bitcoin Mining wird nicht erst seit gestern betrieben....

Zitat
Mit Chemikalien, die von der vielen Elektronik verdampfen, tust du deiner Gesundheit auch nicht grad einen Gefallen.

Jetzt wirds aber esoterisch. Ja, hast recht. Und der ganze Elektrosmog ist sicher auch die Hölle. Von der radioaktiven Strahlung durch das ganze enthaltene Kalium noch ganz zu scheigen. Und erst die Farben der ganzen Karten - wer soll nur dieses viele Rot den ganzen Tag ertragen ? Da wird man ja blöd im Kopf....oh, moment mal.

Also kurzum - die Devil 13 ist nicht zur Hausheizung geeignet. Wieder eine Daseinsberechtigung weniger. Wenn das so weitergeht wird sie noch gar keiner mehr kaufen wollen. Oh, was denn - das kann man noch gar nicht, weil sie noch nicht ausgeliefert wird ? Woher kommen dann die Nutzerbewertungen bei Geizhals ?

PowerColor Devil13 Radeon HD 7990, 2x 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (AX7990 6GBD5-A2DHJ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Fragen über Fragen.....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]