> > > > Pressekit zur MSI GeForce GTX 660 Ti Power Edition gesichtet

Pressekit zur MSI GeForce GTX 660 Ti Power Edition gesichtet

Veröffentlicht am: von

msi newSofern man jüngsten Gerüchten Glauben schenken kann, soll NVIDIA im Laufe des heutigen Tages endlich den Vorhang für seine GeForce GTX 660 Ti fallen lassen und damit einen weiteren „Kepler“-Ableger gegen AMDs Radeon-HD-7000-Familie antreten lassen. Dass es wohl nicht mehr allzu lange dauern wird, liegt auf der Hand, denn jetzt ist ein vollständiges Pressekit zur MSI GeForce GTX 660 Ti Power Edition gesichtet worden. Demnach soll der Grafikchip tatsächlich über 1344 Rechenkerne, 112 Textureinheiten und 24 Rasterendstufen samt 2048 MB großen GDDR5-Videospeicher verfügen. Letzterer soll dabei über ein 192 Bit breites Speicherinterface angeschlossen sein. Bei den Taktraten sollen auf der GPU 1019 MHz anliegen, wohingegen es beim Speicher 3004 MHz sein sollen. Wie schon die GeForce GTX 680 und GeForce GTX 670 soll auch die GeForce GTX 660 Ti über einen Boost-Takt verfügen. Bei der MSI GeForce GTX 660 Ti Power Edition soll dieser bei mindestens 1097 MHz liegen.

Die maximale Leistungsaufnahme beziffert MSI auf 170 Watt – um die Grafikkarte mit ausreichend Strom zu versorgen, müssen zwei sechspolige PCI-Express-Stromstecker angeschlossen werden. Obendrauf verfügt die Power-Edition von MSI  über eine 5+2-Phasige Spannungsversorgung (Referenz: 4+2) und ein eigenes Kühlsystem mit zwei 80-mm-Lüftern, zahlreichen Aluminiumfinnen und dicken Heatpipes. Wie für Power-Edition-Grafikkarten des Hauses üblich soll auch der neuste „Kepler“-Vertreter über die Triple-Overvoltage-Funktionalität verfügen und so auch Einfluss auf die Spannung der Spannungswandler nehmen können. Natürlich lässt sich mittels des Afterburner-Tools aber auch an den Spannungen von GPU und Speicher drehen.

Die MSI GeForce GTX 660 Ti Power Edition soll für 349 US-Dollar ihren Besitzer wechseln. Mal sehen, wann die neue NVIDIA-Grafikkarte offiziell wird…

Social Links

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 22.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1496
Das soll doch sicher "boost takt" statt Bosst-Takt heisen oder? ;)
#2
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14567
Nö! Boss klingt besser als Boost! :fresse:
Geändert, danke!
#3
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Zitat Stegan;19313896
Mal sehen, wann die neue NVIDIA-Grafikkarte offiziell wird…

Heute :D

Tante [email protected]: PCIe mit GPU (nVIDIA): GTX 660 Ti, Speichergröße: ab 1GB | Geizhals Deutschland
#4
customavatars/avatar103882_1.gif
Registriert seit: 07.12.2008

Bootsmann
Beiträge: 595
Der Preis ist allerdings ein schlechter Scherz...
#5
customavatars/avatar60003_1.gif
Registriert seit: 13.03.2007
Happiness Island
Flottillenadmiral
Beiträge: 4441
Zitat bit64c;19314425
Der Preis ist allerdings ein schlechter Scherz...


Warum? Die GTX 660 Ti spielt in der Liga von AMDs 7950. Außerdem sind zum Release die Preise immer hoch.
#6
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8774
Die 3GB Variante interessiert mich.
Tri SLI für 900 Euro wäre der Hammer bin gespannt wie die Karten sich in hohen Auflösungen schlagen.
Die Leute mit 2GB GTX680 SLI könnten eventuell dumm aus der Wäsche kucken..
#7
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1116
Zitat bit64c;19314425
Der Preis ist allerdings ein schlechter Scherz...


Die Referenz-Karten werden ab €290-300 angeboten, also minimal teurer als ne 7950, bei etwa gleicher Leistung und 30W weniger Stromverbrauch unter Last.

Die ersten großen Benchmarks sind schon draußen, z.B. auf ComputerBase.
#8
customavatars/avatar156883_1.gif
Registriert seit: 11.06.2011
Bremen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2505
Zitat h0rnet;19314519
Warum? Die GTX 660 Ti spielt in der Liga von AMDs 7950. Außerdem sind zum Release die Preise immer hoch.


Quatsch mit Soße, Nvidia "wollte" mit der 660ti die 7950 angreifen schafft dies aber von der Leistung her nicht, guck dir die Benchmarks an die sprechen bende... Der Preis ist Utopisch und beim derzeitigen Markt garnicht angebracht ;)
#9
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1116
Zitat tm14984;19315102
Quatsch mit Soße, Nvidia "wollte" mit der 660ti die 7950 angreifen schafft dies aber von der Leistung her nicht, guck dir die Benchmarks an die sprechen bende... Der Preis ist Utopisch und beim derzeitigen Markt garnicht angebracht ;)


Kommt darauf an welche Benchmarks man sich anschaut. Bei 1080p sind die beiden fast gleich auf und AMD schafft nur durch das neue Bios einen Vorteil, wobei das neue Bios aber auch zu wesentlich mehr Stromhunger führt.
#10
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17716
Die Karte ist doch wieder Mist -.- - 192Bit SI... macht also 3 64bit Controller... = 2x 256mb und 1x 512mb vram... super... bei der 2 gb Version dann alles doppelt...

Habt ihr bei eurem Sample mal getestet ob die Leistung oberhalb von 748/1536 Mb SpeicherAuslastung nachgibt? War ja bei der gtx 550 ti schon so, weil das Management der Karte nicht 100%ig mit den unterschiedlichen SpeicherGrößen klar kam -.-

Edit: muss ich es halt selber testen...

Gesendet von meinem GT-S6102 mit der Hardwareluxx App
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]