> > > > Inno3D GeForce GTX 660 Ti Ice Dragon mit 3 GB Speicher gesichtet

Inno3D GeForce GTX 660 Ti Ice Dragon mit 3 GB Speicher gesichtet

Veröffentlicht am: von

inno3d logoGerüchten zufolge soll NVIDIA am morgigen Donnerstag endlich den Vorhang für seine GeForce GTX 660 Ti fallen lassen. Dann soll eine weitere „Kepler“-Grafikkarte gegen AMDs Radeon-HD-7000-Familie antreten dürfen. Bis es soweit allerdings ist, muss man sich noch mit düsteren Bildern und wilden Spekulationen aus den Untiefen des Internets begnügen. Zumindest von Inno3D gibt es jetzt interessante Details. Demnach soll der NVIDIA-Boardpartner zum Start der GeForce GTX 660 Ti ein wahres Grafik-Monster parat halten.

Die Inno3D GeForce GTX 660 Ti Ice Dragon soll dabei auf einen 3072 MB großen GDDR5-Videospeicher zurückgreifen können und auf das PCB einer GeForce GTX 680 setzen. Auch das Kühlsystem soll gegen ein eigenes ersetzt werden. Hier will der Hersteller einen Triple-Fan-Kühler auf die Grafikkarte setzen, der mit zahlreichen Aluminiumfinnen und dicken Kupfer Heatpipes ausgestattet sein wird. An den Taktraten soll Inno3D ebenfalls gefeilt haben. Während die Kalifornier aktuellen Informationen zufolge für Chip und Speicher 915 respektive effektive 6000 MHz angesetzt haben soll, soll es die Ice-Dragen-Version von Inno3D immerhin schon auf 1000 respektive 6200 MHz bringen.

Mittels Overclocking dürfte aber noch mehr aus der kommenden „Kepler“-Grafikkarte herauszuholen sein. Damit dürfte dieser Ableger der aufgemotzteste zum Start der GeForce GTX 660 Ti werden. Preislich sollen umgerechnet knapp 400 Euro fällig werden.

inno3d-geforce-gtx-660-ti-ice-dragon
Inno3D GeForce GTX 660 Ti Ice Dragon mit 3 GB Speicher, GeForce-GTX-680-PCB und Triple-Fan-Kühler

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
Irgendwo ein Irrsinn. Eine 660Ti mit 3GB VRam die preislich höher angesetzt werden soll als eine aktuelle 670er mit 2GB VRam. Wo liegt da der Sinn?
#2
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Als wenn das einen Sinn haben müsste, um einen Käufer zu finden. :D
#3
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Aber der Kühler ist der Wahnsinn!!!
#4
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17528
Sinn besteht bei dem 192bit Interface darin das alle 3 controller somit 1gb ram verwalten...

Eigentlich die ideale sli-Karte :-)

Nur der Preis ist in der Tat Fragwürdig...

Gesendet von meinem GT-S6102 mit der Hardwareluxx App
#5
customavatars/avatar131332_1.gif
Registriert seit: 14.03.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2373
die PCB farbe sieht ja mal voll scheisse aus,
warum nicht schwarz?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]