> > > > Weitere Details zur MSI R7870 Hawk durchgesickert

Weitere Details zur MSI R7870 Hawk durchgesickert

Veröffentlicht am: von

msiVor einiger Zeit tauchten bereits erste Bilder der MSI R7870 Hawk auf (wir berichteten), doch nun sickerten auch weitere Details durch. Die Karte ist ähnlich aufgemacht wie die Top-Modelle der Ligthning-Serie. Die Grafikkarte wird ein Unlocked Bios, sowie einen digitalen PWM-Controller haben, genau wie eine verbesserte Stromversorgung, die für mehr Übertaktungspotential sorgt und das Übertakten zugleich auch einfacher macht. Die Grafikkarte wird mit dem „GPU Reactor“ ausgestattet sein, welcher Spannungsschwankungen verringern soll und zudem die Stabilität beim Übertakten verbessert.

msi7870hawk3

Um die Abwärme von der GPU wegzutransportieren, kommt das neueste Twin Frozr IV Kühlsystem zum Einsatz. Auf dem Kühler selber sitzen zwei 80-mm-Lüfter. Auf der R7870 kommen Military Class III Komponenten zum Einsatz, welche Stabilität und Zuverlässigkeit garantieren sollen. Die GPU taktet mit einer Frequenz von 1100 MHz. Der 2 GB große Videospeicher wird mit einem 256-Bit-Interface angebunden. Eine TDP von 200 Watt wird für die zwei Slot dicke Karte angegeben.

msi7870hawk4

Ein Preisempfehlung gibt es bisher noch nicht. Realistisch wäre ein Preis von rund 350 Euro. Genauso ist es unklar, wann die Karte auf den Markt kommen wird.

msi7870hawk5

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 25.02.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
boahh schaut iwie voll geil aus hoffentlich kommt da auch ein oc test
#2
Registriert seit: 20.02.2006

Matrose
Beiträge: 2
Auf techpowerup.com gibt es schon ein Test von der Karte.

http://www.techpowerup.com/reviews/MSI/HD_7870_HAWK/
#3
customavatars/avatar109272_1.gif
Registriert seit: 26.02.2009
Good old Switzerland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1661
Wie befürchtet unter Last viel zu laut
#4
customavatars/avatar26490_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005
Landkreis Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5728
die msi lighning 7970 taugt ja schon nix für soviel aufpreis und aufwand. kenne keinen test der bei der 7970 lightning mehr takt gebracht hat als bei durchschnittlichen normalo karten. das reactor teil schaffte wohl bisher nur einige mhz mehr, also nicht der rede und erstrecht das geld wert. und überhaupt lohnt sowas doch wenn überhaupt nur bei den topmodellen. für 350€ bekommt man damit vielleicht annähernd die leistung einer standart 7970 und diese ist bei dem preis in greifbarer nähe und geht dann wiederum zu übertakten.
wenn diese lightning karten wenigstens top selektiert wären würde das ja funktionierten aber letztlich widermal nur halbgar umgesetzt.
#5
Registriert seit: 01.06.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2494
Lol da nützt dann aber der ganze scheiß und die Optik auch nichts mehr wenn das teil lauter als ne GTX470 oder 580 ist .
#6
customavatars/avatar57401_1.gif
Registriert seit: 05.02.2007
Bayreuth
Kapitänleutnant
Beiträge: 1668
Das es dir Hersteller nicht kapieren wollen, es kann doch nicht so schwer sein große und leistungsfähige Lüfter zu verbauen, wenn die Karten schon mit einer herstellerspezifischen Kühlung angeboten werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]