> > > > Weitere Details zur MSI R7870 Hawk durchgesickert

Weitere Details zur MSI R7870 Hawk durchgesickert

Veröffentlicht am: von

msiVor einiger Zeit tauchten bereits erste Bilder der MSI R7870 Hawk auf (wir berichteten), doch nun sickerten auch weitere Details durch. Die Karte ist ähnlich aufgemacht wie die Top-Modelle der Ligthning-Serie. Die Grafikkarte wird ein Unlocked Bios, sowie einen digitalen PWM-Controller haben, genau wie eine verbesserte Stromversorgung, die für mehr Übertaktungspotential sorgt und das Übertakten zugleich auch einfacher macht. Die Grafikkarte wird mit dem „GPU Reactor“ ausgestattet sein, welcher Spannungsschwankungen verringern soll und zudem die Stabilität beim Übertakten verbessert.

msi7870hawk3

Um die Abwärme von der GPU wegzutransportieren, kommt das neueste Twin Frozr IV Kühlsystem zum Einsatz. Auf dem Kühler selber sitzen zwei 80-mm-Lüfter. Auf der R7870 kommen Military Class III Komponenten zum Einsatz, welche Stabilität und Zuverlässigkeit garantieren sollen. Die GPU taktet mit einer Frequenz von 1100 MHz. Der 2 GB große Videospeicher wird mit einem 256-Bit-Interface angebunden. Eine TDP von 200 Watt wird für die zwei Slot dicke Karte angegeben.

msi7870hawk4

Ein Preisempfehlung gibt es bisher noch nicht. Realistisch wäre ein Preis von rund 350 Euro. Genauso ist es unklar, wann die Karte auf den Markt kommen wird.

msi7870hawk5

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 25.02.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
boahh schaut iwie voll geil aus hoffentlich kommt da auch ein oc test
#2
Registriert seit: 20.02.2006

Matrose
Beiträge: 2
Auf techpowerup.com gibt es schon ein Test von der Karte.

http://www.techpowerup.com/reviews/MSI/HD_7870_HAWK/
#3
customavatars/avatar109272_1.gif
Registriert seit: 26.02.2009
Good old Switzerland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1661
Wie befürchtet unter Last viel zu laut
#4
customavatars/avatar26490_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005
Landkreis Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5728
die msi lighning 7970 taugt ja schon nix für soviel aufpreis und aufwand. kenne keinen test der bei der 7970 lightning mehr takt gebracht hat als bei durchschnittlichen normalo karten. das reactor teil schaffte wohl bisher nur einige mhz mehr, also nicht der rede und erstrecht das geld wert. und überhaupt lohnt sowas doch wenn überhaupt nur bei den topmodellen. für 350€ bekommt man damit vielleicht annähernd die leistung einer standart 7970 und diese ist bei dem preis in greifbarer nähe und geht dann wiederum zu übertakten.
wenn diese lightning karten wenigstens top selektiert wären würde das ja funktionierten aber letztlich widermal nur halbgar umgesetzt.
#5
Registriert seit: 01.06.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2494
Lol da nützt dann aber der ganze scheiß und die Optik auch nichts mehr wenn das teil lauter als ne GTX470 oder 580 ist .
#6
customavatars/avatar57401_1.gif
Registriert seit: 05.02.2007
Bayreuth
Kapitänleutnant
Beiträge: 1668
Das es dir Hersteller nicht kapieren wollen, es kann doch nicht so schwer sein große und leistungsfähige Lüfter zu verbauen, wenn die Karten schon mit einer herstellerspezifischen Kühlung angeboten werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]