> > > > Gigabyte GeForce GTX 680 abgelichtet

Gigabyte GeForce GTX 680 abgelichtet

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Erst heute hatten wir berichtet, dass in bei einem niederländischen Versandunternehmen die Zotac GeForce GTX 680 vorbestellt werden kann. Nun ist inzwischen ein anderer Ableger abgelichtet worden. Die Grafikkarte wurde von Gigabyte produziert und wird ebenfalls auf den GeForce GTX 680 Grafikprozessor setzen. Der 3D-Beschleuniger wird laut ersten Informationen auf das Referenzdesign von NVIDIA aufbauen. Gigabyte hat wohl lediglich auf die Plastikabdeckung des Kühlkörpers seine eigenen Aufkleber befestigt und ansonsten wurden angeblich keine Änderungen gegenüber der Referenzkarte vorgenommen. Leider sind bisher keine Informationen zu den Taktfrequenzen der GPU und des 2,0 GB großen Speichers bekannt.

giagbyte gtx_680_8797_3

Als Stromanschlüsse sind zwei 6-Pin-Stecker zu erkennen und diese wurden, wie bereits vermutet übereinander angeordnet. Leider sind noch keine Details zum Verkaufsstart und auch Preis bekannt. Dies sollte sich aber durch den Großteil der Informationen in den letzten Tagen wohl bald ändern.

giagbyte gtx_680_8797_1

giagbyte gtx_680_8797_2

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17698
Weißt doch wie es ist... Wird immer erst gemeckert bis der Arzt kommt...

Gesendet von meinem R800i mit der Hardwareluxx App
#18
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Also das Marketing hat hier eindeutig etwas geschlafen -> DirectX 11! :fresse: Nun ja, besser als wenn auf der Rückseite etwas von AMD steht - ist ja auch schon mal passiert - kA, ob es bei GB war. :fresse:

Nun ja, bin mal gespannt, wie die Verfügbarkeit wird - wenn diese so ähnlich ausfallen sollte, wie aktuell bei AMD, man wohl schon zufrieden sein könnte.
#19
customavatars/avatar102758_1.gif
Registriert seit: 19.11.2008
nähe Köln
Flottillenadmiral
Beiträge: 5711
Zitat Cool Hand;18606883
Ja und? dann ziehst du erst den einen und dann den anderen ab. Anstecken sollte nun selbst bei den stefsten Kabeln kein Problem sein...


naja bei dem nach hinten gerückten anschluss wird das schon was eng mit den fingern^^
#20
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17260
wirkt billig die karte, schön weiter auf den GK 110 warten ^^
#21
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16324
Das größte Problem mit dem Stromanschlussturm dürfte sich bei Alternativkühlern ergeben, beispielsweise ein EKL Peter würde ohne Modifikationen sicher mit dem oberen Anschluss kollidieren.
#22
customavatars/avatar58952_1.gif
Registriert seit: 26.02.2007

Bootsmann
Beiträge: 687
ich denke, dass mit den Turmstromsteckern kommt daher, dass die Karte eigendlich fürs Mittelfeld gedacht war und dort spielt die Kompatibilität zu Wasserkühler eher keine Rolle. Ist nun halt so gelaufen, dass selbst das mittlere Modell schon stark genug ist um die Kunkurenz zu überflügeln. Konnte ja keine ahnen.
#23
Registriert seit: 16.02.2012

Banned
Beiträge: 95
Merkwürdige Logik @ über mir.
#24
customavatars/avatar7523_1.gif
Registriert seit: 15.10.2003
NRW/Essen
Vizeadmiral
Beiträge: 7370
Zitat NURKURZMAL;18608987
Merkwürdige Logik @ über mir.


+1 :fresse:

Ich finde aber die Turmlösung auch total banane :-P ..aber solange die leistung stimmt, ist das nur nebensache.. Ich muss aber bei kauf wohl neue gesleeved'te kabel mitbestellen ... ^^
#25
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16324
Um nochmal auf den Grund für den Stromanschluss-turm zurückzukommen, der relativ große Radiallüfter der Karte sitzt ja ziemlich weit hinten und ich meine hier auch schonmal etwas zu diesem Thema gelesen zu haben, gab es da vielleicht ein Platzproblem, sodass der inner Stromanschluss den Lüfterblättern im Weg gestanden hätte?
#26
customavatars/avatar105586_1.gif
Registriert seit: 02.01.2009
Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2413
Das hört sich plausibel an Blade, jedoch finde ich das ganze auch net so toll - dann lieber doch vorne raus wie bei machen alten Karten und die Zuluft von der Seite ziehen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]