> > > > CeBIT 2012: MSI mit neuer Lightning- und Hawk-Grafikkarte

CeBIT 2012: MSI mit neuer Lightning- und Hawk-Grafikkarte

Veröffentlicht am: von

msi newSchon vor dem eigentlichen Messebeginn der CeBIT 2012 hatten wir heute einen Termin bei MSI. Zu sehen gab es nicht nur das Neuste aus dem Bereich der Notebooks (wir berichteten), sondern auch einige neue, bald erscheinende Grafikkarten: Allen vorne heran die MSI Radeon HD 7970 Lightning. Sie soll sich der altbekannten Produktreihe nahtlos anfügen und dank einiger Features für neue Taktrekorde sorgen. Hierfür verpasste MSI dem Printed-Circuit-Board (PCB) hochwertige Bauteile und eine 17-phasige Spannungsversorgung. Dank des neuen TwinFrozr-IV-Kühlers, der mit zahlreichen Aluminiumfinnen und dicken Kupfer-Heatpipes sowie zwei riesigen 100-mm-Lüftern dick auffährt, sollen auch die Temperaturen stimmen und die Grafikkarte dennoch leise agieren. Ob das so zutrifft, müssen erste Tests zeigen.

Ein bisschen Arbeit hat MSI schon vorweggenommen und liefert sein neues „Tahiti“-Flaggschiff schon ab Werk mit höheren Taktraten aus. Diese dürften sich für die 28-nm-GPU auf 1070 MHz belaufen – ganz final sind diese Angaben allerdings noch nicht. Zur besseren Kühlung und Stabilität verbaut der Hersteller rückseitig ein Kühlblech samt GPU-Reactor unter dem sich zudem die zusätzlichen Phasen der Grafikkarte verstecken. Leicht abgreifbare Spannungsmesspunkte, Dual-BIOS und die Propeller-Blade-Technologie sind natürlich ebenfalls wieder mit von der Partie. Zur ausreichenden Stromversorgung müssen zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker an die Grafikkarte angeschlossen werden. Damit könnte der 3D-Beschleuniger bis zu 375 Watt aus dem Netzteil ziehen.

Die neue MSI Radeon HD 7970 Lightning soll ab März über die Ladentheke wandern. Einen Preis konnte man uns noch nicht nennen.

Preislich nicht ganz so hoch angesetzt wird die MSI Radeon HD 7870 Hawk. Sie soll sich ebenfalls an prädestinierte Overclocker richten, die einen nicht ganz so dicken Geldbeutel besitzen. Auch hier setzt MSI auf eine werksseitige Übertaktung, den neuen TwinFrozr-IV-Kühler – allerdings mit nur 80-mm-Rotoren – und die üblichen Features der Serie. Hierzu zählen leicht abgreifbare Spannungsmesspunkte, hochwertige Bauteile der MilitaryClass-Reihe und eine aufgemöbelte Spannungsversorgung. Die MSI Radeon HD 7870 Hawk soll ab März ihren Besitzer wechseln – zu ebenfalls einem noch unbekannten Preis.

Weitere, aber schon bekannte ausgestellte Grafikkarten finden sich in der Galerie. 

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2949
War ja klar, dass es eine HD7870 Hawk und eine HD7970 Lighnting geben wird. Dass diese auf Varianten des "neuen", leider noch häßlicheren TwinFrozrIV setzen erklärt, warum der "alte" TFIII auf so vielen Standardkarten eingesetzt wird, er hat wohl die Rolle des TFII übernommen. Dann wird wohl auch noch eine HD7950 TFIV PE kommen.

Leider wirkt MSI bei der Hawk mit 2x80mm vor allem im Vergleich zu Gigabyte mit 3x92mm etwas rückständig.
#2
customavatars/avatar4528_1.gif
Registriert seit: 11.02.2003
localhost
Korvettenkapitän
Beiträge: 2423
Bild #7 ergibt keinen Sinn - lt. Name eine 7770er, lt. Beschreibung aber eine 7850. Letzteres ist wahrscheinlich, weil sowohl PCB als auch die beiden Fans fuer eine 7770er hemmungslos ueberdimensioniert waeren.
#3
customavatars/avatar34469_1.gif
Registriert seit: 30.01.2006
NRW
Admiral
Beiträge: 10771
sieht echt schick aus die Lightning,aber der Kühler selber ist nicht so super wie die platine von der optik her.
#4
customavatars/avatar81637_1.gif
Registriert seit: 05.01.2008

Admiral
Beiträge: 13446
Zitat
Die neue MSI Radeon HD 7970 Lightning soll ab März über die Ladentheke wandern. Einen Preis konnte man uns noch nicht nennen.


ja mei, sind die denn deppert?! wir haben märz und die wollen euch noch nicht mal den preis verraten?
kann man denn mit dieser hochgeheim gehaltenen info an der börse reich werden?

ich kann es nach all den jahren, in denen ich mich mit dem thema pc beschäftige, immer noch nicht nachvollziehen, warum die so ein geheimnis draus machen. uvps sind doch schall und rauch! im hintergrund bekommen die großhändler sowieso andere preise und das angebot-nachfrage-verhältnis bestimmt letztlich auch den preis, den ein hersteller für so eine unique karte fordern kann. also was soll das ganze??
#5
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4756
Was regst du dich so auf, denn nach deiner Definition hat die UVP eh keinerlei Bedeutung.

Die Designer haben sich viel Mühe gemacht, mir gefallen die Karten.
#6
customavatars/avatar106976_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
OWL
Leutnant zur See
Beiträge: 1042
Wenn es so läuft wie mit der 6970 Lightning können sie sie gerne behalten. Hatte mir die Karte letztes Jahr auf der c-bit angeschaut, und freute mich auf bladige verfügbarkeit, aber nix war. Erst im Herbst 2011 war es dann soweit und auch nur in homöopathischen Dosen wenn ich mich recht erinnere.

Die 580GTX hing auch letztes Jahr schon an der stelle, haben sie wohl einfach nen Jahr hängen lassen und jetzt die 7970 drübergehangen :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]