> > > > Kratzt die GeForce GTX 670 Ti an der 300-Watt-Marke?

Kratzt die GeForce GTX 670 Ti an der 300-Watt-Marke?

Veröffentlicht am: von

nvidiaVieles deutet derzeit darauf hin, dass auch NVIDIA in Kürze seine neue Grafikkarten-Generation vorstellen wird. Vielerorts geht man davon aus, dass „Kepler“, so der Codename der kommenden NVIDIA-GPUs, noch im März an den Start gehen soll. Die Kollegen von VR-Zone.com scheinen schon heute weitaus mehr zu wissen und starteten aus diesem Grund eine neue Artikel-Serie. In regelmäßigen Abständen will man in den nächsten Tagen – und vielleicht auch noch Wochen – kleinere Informationshäppchen rund um die GeForce-600-Familie preisgeben.

Zum Wochenende veröffentlichte die Webseite ein internes Dokument, das bestätigt, dass der GK104 wohl kein besonders stromsparender Chip werden wird. Im Gegenteil: Die maximale Leistungsaufnahme der kommenden GPU, die vermutlich als NVIDIA GeForce GTX 670 Ti an den Start gehen wird, könnte an der magischen 300-Watt-Marke kratzen. Zumindest soll der kommende 3D-Beschleuniger nach einem 8- und einem zusätzlichen 6-Pin-PCI-Express-Stromanschluss verlangen, womit die Grafikkarte gemeinsam mit den 75 Watt, die über das PCIe-Interface zur Verfügung gestellt werden, eben bis zu 300 Watt aus dem Netzteil ziehen könnte.

alles
Gerücht: Ein 8- und ein 6-Pin-Anschluss müssen an die GeForce GTX 670 Ti angeschlossen werden

Dass die TDP aber auf einem solch hohen Level liegt, ist damit noch längst nicht gesagt. Fakt ist, dass zwei 6-Pin-Stecker den Stromhunger nicht stillen können. Die maximale Leistungsaufnahme ist damit auf jeden Fall höher als 225 Watt - sofern die Gerüchte zutreffen. Die Wahrheit dürfte also irgendwo dazwischen liegen.

 

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (193)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Kratzt die GeForce GTX 670 Ti an der 300-Watt-Marke?

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]