> > > > Galaxy GeForce GTX 580 mit Multi-Display-Support gesichtet

Galaxy GeForce GTX 580 mit Multi-Display-Support gesichtet

Veröffentlicht am: von

galaxyAm vergangenen Donnerstag stellte Grafikkartenspezialist KFA² in einer Pressemitteilung seinen neusten Ableger der NVIDIA GeForce GTX 570 vor, der nicht nur mit der schnellen GF110-GPU ausgestattet ist, sondern zugleich auch vier Displays mehr oder weniger simultan ansteuern kann (wir berichteten). Kurz darauf zog nun auch Galaxy nach und veröffentlichte erstes Bildmaterial zu einer ähnlichen Grafikkarte. Die neue Galaxy GeForce GTX 580 setzt nicht nur auf das aktuelle NVIDIA-Flaggschiff im Single-GPU-Bereich, sondern darf sich auch mit einem eigenen Layout samt schickem Dual-Slot-Kühler schmücken. Letzterer besitzt gleich drei 80-mm-Lüfter mit zahlreichen Aluminiumfinnen und massiven Heatpipes. Das Besondere des neuen 3D-Beschleunigers ist aber auch hier die Tatsache, dass mehr als zwei Monitore an die Grafikkarte angeschlossen und auch gleichzeitig angesteuert werden können. Dank der drei mini-HDMI-Ports und des DisplayPort-Anschlusses können insgesamt drei Displays angeschlossen werden. Damit erlaubt die Karte bis zu 5760 x 1080 Bildpunkten, so zumindest HardOCP.

Wann die neue Galaxy GeForce GTX 580 mit Multi-Display-Support in die Läden kommen soll und wie viel man für sie auf der hohen Kante haben sollte, ist nicht bekannt. Nach Deutschland wird sie ihren Weg wohl aber nicht nehmen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1177
OK, das ist ein Monster von Karte..
#2
Registriert seit: 26.09.2011

Gefreiter
Beiträge: 33
Sieht find ich echt schick aus.
#3
customavatars/avatar156588_1.gif
Registriert seit: 05.06.2011
Landkreis Celle
Stabsgefreiter
Beiträge: 375
Aber im Vergleich ein schickes flaches Kühlerkonzept, wen sie nach Deutschland kommt wird sie meine ;)
#4
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Hoffentlich nicht ebenfalls mit beschnittenem Speicher wie der kleine Bruder und warum sind die Ende der Finnen verbogen (Bild4)?
#5
Registriert seit: 05.11.2008

Gefreiter
Beiträge: 41
wow tolle technik, ob das amd auch bringt. oh stimmt haben sie ja schon lange, auch bei günstigen karten. mh.
#6
customavatars/avatar155918_1.gif
Registriert seit: 25.05.2011
Lippe
Oberbootsmann
Beiträge: 779
die leistung der karte ist bestimt schick, nur die der kamera ist nicht soo toll :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]