> > > > Neues Fossil: Yeston plant GeForce GTX 560 Ti Game Master

Neues Fossil: Yeston plant GeForce GTX 560 Ti Game Master

Veröffentlicht am: von

nvidiaAnfang Mai drehte eine Yeston Radeon HD 6950 Game Master ihre Runden durch das Internet. Nun scheint sich der Produktfamilie auch eine GeForce GTX 560 Ti anzuschließen. Wie das damalige AMD-Modell soll auch die Yeston GeForce GTX 560 Ti Game Master mit einem eigenen Kühlsystem aufwarten, das kaum noch etwas mit dem Referenzkühler der kalifornischen Grafikschmiede gemein hat und optisch eher an ein Fossil vergangener Zeiten erinnert. Der Ammonit-ähnliche Kühler besitzt einen deutlich größeren Radiallüfter und soll auch unterhalb der Plastikabdeckung mit so einigen Raffinessen, wie dicken Heatpipes und großen Kupferplatten, aufwarten können. Nähere Details hierzu lassen zum jetzigen Zeitpunkt aber noch auf sich warten.

Die restlichen Leistungsdaten zur kommenden Grafikkarte aus China sind aber schon jetzt bekannt. Demnach soll unter der Haube des exotischen Kühlsystems ein flotter GF114-Chip arbeiten, der mit den üblichen 384 Rechenwerken ausgestattet ist und auf einen 2048 MB großen GDDR5-Videospeicher zurückgreifen kann. Letzter ist wie gewohnt über ein 256 Bit breites Speicherinterface angebunden. Bei den Taktraten fährt man mit 920/1840/1100 MHz ein klein wenig schneller, als die Referenz (822/1644/1004 MHz). Auf dem Slotblech stehen zwei DVI-Ausgänge, ein HDMI-Port und ein DisplayPort-Anschluss zur Verfügung.

Die neue Yeston GeForce GTX 560 Ti Game Master soll in Kürze in China erhältlich sein und dort für 1699 Yuan ihren Besitzer wechseln. Den langen Weg nach Deutschland wird das Nautilus-Modell wohl aber nicht auf sich nehmen.

expreview_yeston_gtx560ti_gamemaster

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17260
Man beachte das anmachseil an der seite (prinzip wie beim benzin rasenmäher..)
#9
customavatars/avatar162295_1.gif
Registriert seit: 25.09.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 322
Design hin oder her, solange das Teil den PC nicht in einen Staubsauger verwandelt, ist alles paletti. :fresse:
#10
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1132
Einen Vorteil hat das gewöhnungsbedürftige Design. Die Warme Luft wird direkt aus dem Gehäuse befördert wenn ich das richtig seh.
#11
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 8759
Zitat bimini;17823444
Einen Vorteil hat das gewöhnungsbedürftige Design. Die Warme Luft wird direkt aus dem Gehäuse befördert wenn ich das richtig seh.


Und das ist der springende Punkt, dem Designer war das Design ansch. egal, aber hat halt MITGEDACHT.
Wo Asus Gigabyte und co erstmal hinkommen müssen, die bauen nur noch Designs die die Wärme im Case verteilen, UNCOOL!

Eagle
#12
Registriert seit: 02.11.2011

Matrose
Beiträge: 1
Zitat
Einen Vorteil hat das gewöhnungsbedürftige Design. Die Warme Luft wird direkt aus dem Gehäuse befördert wenn ich das richtig seh.


siehst du richtig, denk ich, hässlich bleibt sie trotzdem :p
#13
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 6030
ideal für ein Gehäuse ohne Fenster :fresse:
#14
customavatars/avatar39543_1.gif
Registriert seit: 01.05.2006
die strassse weiter bei der kreuzung links dann die zweite rechts
Korvettenkapitän
Beiträge: 2089
hat aber trotzdem irgendwie was aber da das teil eh nur in china verkauft wird is es egal was sie gut oder schlecht macht
#15
customavatars/avatar87612_1.gif
Registriert seit: 21.03.2008
SH
Oberbootsmann
Beiträge: 789
Erinnert mich irgendwie an die 8800 Ultra von Sparkle :D
#16
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17432
Den Kühler als einen Exoten zu bezeichnen ist etwas übertrieben.

Einen nahezu identischen Kühler verwendet HIS schon seit mindestens der Radeon x800 für seine IceQ Modelle.
#17
Registriert seit: 17.07.2011
Dschalalkot
Kapitän zur See
Beiträge: 3886
ekelhaft noch bunter und ich kotz den monitor voll
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]