> > > > AMD: Southern-Island-GPUs könnten am 6. Dezember vorgestellt werden

AMD: Southern-Island-GPUs könnten am 6. Dezember vorgestellt werden

Veröffentlicht am: von

AMDWie Heise soeben vermeldet, plant AMD noch dieses Jahr den Release seiner ersten 28-nm-GPUs. Diese Meldung ist nicht ganz neu, bereits mehrfach war von einem Launch der Southern-Island-GPUs noch in diesem Jahr die Rede. Nun will man aus Unternehmenskreisen erfahren haben, dass es im Dezember 2011 soweit sein soll - konkret wird sogar der 6. Dezember als Datum genannt. Ebenso undurchsichtig wie aktuell bei NVIDIA ist allerdings, ob es sich bei den GPUs, die Anfang Dezember vorgestellt werden sollen, um Mobile- oder Desktop-GPUs handelt. Somit ist auch noch nicht klar, ob ein einfacher Shrink auf 28 nm vollzogen wird oder eine komplett neue Architektur zum Einsatz kommt.

Aus einer weiteren Quelle wollen die Kollegen allerdings erfahren haben, dass es sich um Desktop-Grafikkarten aus dem Performance-Bereich handeln soll. Somit könnte es sich um den Nachfolger der Radeon-HD-6900-Serie handeln. Im Dezember sollen nur geringe Stückzahlen verfügbar sein. Erst zu einem späteren Zeitpunkt wird die Fertigung dann in der Lage sein auch größere Mengen zu liefern. Man geht allerdings von Lieferproblemen bis weit in das Jahr 2012 aus, da TSMC noch immer Probleme mit dem 28-nm-Prozess hat.

Rick Bergman, Senior Vice President und General Manager der AMD Products Group, hat auf der Fusion Development Summit (AFDS) nicht nur erste Details zur kommenden APU "Trinity" preisgegeben, sondern nun auch die nächste Generation an GPUs bereits für 2011 bestätigt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (53)

#44
customavatars/avatar32980_1.gif
Registriert seit: 07.01.2006
Eurabia
Kapitänleutnant
Beiträge: 1621
Wenn offiziell Downsampling angeboten wird dann wird es eh die Pflicht der Game Produzenten sein es zu unterstützen. Es kommt doch kein Weg dran vorbei. Ob nun Downsampling oder Retina-Display es kommt dasselbe dabei raus - die Schrift wird klein. Mein 27" 2560x1440 Monitor hat vom Pixelabstand schon für die meisten Games ausgedient... zu kleine Schrift. Da wird halt in Games skalierbare Oberfläche eingebaut und fertig. Je schneller man Downsampling bekommt desto schneller kommt die Anpassung von Entwicklern. Ich meine, sooo schwer ist da ja nicht, ich zocke RIFT und da kann man [U]jeden Fenster beliebig anpassen[/U]. Downsampling wäre ich schätze den Slidern nach - bis mindestens 10.000 Pixel möglich. ^^
#45
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6548
Das Problem an DS ist, es ist verdammt ineffizient. Noch ineffizienter als SGSSAA. Und das ist ineffizienter als MSAA. Und FXAA ist noch schneller. Hoffen wir mal, ich fürchte aber, da kommt nix :(
#46
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 12952
Ineffizient hin oder her.. dann wird doch grade mgpu sehr interessant. Außerdem kann man ja deutlich mehr textureinheiten in die gpus einbauen und schon rennt downsampling recht gut
Ich denk das wenn downsampling bei amd Einzug erhält das es ne ganz ecke mehr Leute geben wird die zwei bis drei amd gpus verbauen würden was wieder mehr Geld für amd bedeutet
#47
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6548
Das stimmt natürlich, nur muss sich sowas für den IHV auch lohnen. Etwas zu implementieren, was nachher nur 1000 Leute nutzen oder wo alle jammern, wie langsam es ist...

Versteh mich nicht falsch, ich finde Downsampling toll. Ich versuche nur, realistische Erwartungen zu haben.
#48
customavatars/avatar116308_1.gif
Registriert seit: 12.07.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1479
Hier in der Arbeit benutze ich andauernd DS, wenn auch "manuell".

Ein auf 1191*842 heruntergerechnetes Bild mit Orginal 4961*3508 ohne Kantenglättung sieht wesentlich besser aus als ein 1191*842 mit 16facher Glättung.

Allerdings nimmt die Rechenzeit trotz fehlender Kantenglättung natürlich exorbitan zu. Hier würde aber Multi-GPU viel bringen.
#49
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33151
Zitat Thunderburne;17724959
Es ist doch dieses flimmern ist nicht immer und in jedem Spiel so stark sichtbar.
Des weiteren hat AMD in den hohen Auflösungen sehr viel Texturleistung hinzu kommt das bei AMD das Bild unter DS scharf bleibt im vergleich zu NV Karten.
Für mich ist DS ein Optischer lecker bissen würde es nicht bluren mit NV Karten.
Es sieht immer noch schöner aus wie full HD.


Also bei mir wird da nix unscharf mit DS bei NV... ;)
Ich nutze aber auch nicht irgendwelche Tools oder ähnliches, sondern forciere den Spaß über den Treiber. Bei mir gingen aber bis dato nur maximal 2x2er Auflösung bei 1680x1050. Das kommt schon sehr gut. Flimmert bei flimmeranfälligen Games aber genau so ;) Dagegen hilft nur ein Weichzeichner oder der ganze in Verbindung mit SGSSAA...

Zitat Powerplay;17724979
OGSSAA greift aber immer egal welcher postfilter da vorliegt!
Man muss ja nicht umdedingt in doppelter auflösung zocken aber [email protected] 1920x1080 würde schon reichen um zäune oder seile nahezu fehlerfrei darzustellen und in verbindung mit FXAA oder MSAA sieht das bild dann sehr gelungen aus und das HUD wird nicht zu klein!


Neja bei dem DS Grad wird es aber noch nicht richtig glatt, gerade bei 27" und gerade mal FullHD Auflösung. Der Pixelabstand des Monitors ist einfach sehr groß im Gegensatz zu normalen 22-24". Da verpufft in meinen Augen der Effekt regelrecht.
Und die von dir genannten Settings sind ja nichtmal 1,5x1,5... Das ist ja noch human in Sachen Anforderungen ;)

Dennoch bin ich der Meinung, man sollte derartiges nicht dem GPU Hersteller aufs Auge drücken. Einfach weil der nur das beste aus dem machen kann, was ihm geboten wird, seitens des Games. Und wenn vorn viel Mist rein kommt, wirds hintenraus nicht supi schick werden. Ich bin eher der anderen Meinung, der GPU Hersteller hat gewisse Möglichkeiten zu liefern, die der Spieleprogrammierer dann in seinem Produkt umzusetzen hat. Und das so, das auch das Ergebnis stimmt.
Ich stelle mir da zum Beispiel Objekte vor, die nicht in kleiner Auflösung in ein Game integriert werden, sondern in sehr hoher Auflösung, dann von der Hardware quasi resized werden und ins Game an Stelle xy integriert werden.
Wenn man so will ala Tesselation, wo die Hardware aus Sache xy mehr Details rausquetscht.
So könnte man zum Beispiel auch flimmeranfälligen Content vorher das flimmern nehmen ;) Und andere nicht flimmernde Sachen teilweise sogar von der Prozedur ausschließen.
Nur für sowas muss vorher ein Standard geschaffen werden, und das ist die Pflicht der GPU Hersteller und beispielsweise auch Microsoft um die Optik vorran zu treiben.

Im Moment läufts eher so, die GPU bekommt sinngemäß ein verkohltes, mit Wasser und anderen Flüssigkeiten überkipptes Bild und soll daraus ein Leonardo da Vinci zaubern.

Zitat boxleitnerb;17725512
Das Problem an DS ist, es ist verdammt ineffizient. Noch ineffizienter als SGSSAA. Und das ist ineffizienter als MSAA. Und FXAA ist noch schneller. Hoffen wir mal, ich fürchte aber, da kommt nix :(


Das kommt noch dazu...
Und schaut man sich die Entwicklung an, gehen die GPU Hersteller eher den Weg des geringsten Wiederstandes und versuchen mit PostProzessigEffekten der Sache Herr zu werden. Was dann natürlich die Kompatibilität quasi auf 100% hebt, vom Ergebnis aber in meinen Augen immer weniger überzeugen kann...
#50
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8756
@fdsonne
Ja forciere es auch über den Treiber aber es wird nicht so scharf wie mit AMD Karten der lod oder was auch immer zieht nicht nach bei DS.
Ich habe die möglichkeit Powerplay jeden Tag zu besuchen und es mir an zu sehen was da ab geht ihr habt keinen vergleich des wegen seht ihr den Blure nicht.
Du hast nicht den einblick da für fdsonne.
Bei Powerplay sieht es Spitze aus auf seinem 27 Zoll wenn er da mal 3880*2160 rein haut.
Ähnlich so wie bei mir auf dem 24 Zoll mit AMD Karten haben das alles durch.
#51
Registriert seit: 16.07.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 147
Zitat Thunderburne;17727084
@fdsonne
Ja forciere es auch über den Treiber aber es wird nicht so scharf wie mit AMD Karten der lod oder was auch immer zieht nicht nach bei DS.


Dann liegt das an deinem Monitor bzw. an den verwendeten Zeilen. Normal ist da nichts unscharf. Im Gegenteil sogar, es ist manchmal etwas zu scharf, so daß es noch mehr flimmert als ohne DS. Ich bevorzuge daher meist lieber SGSSAA.
#52
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8756
Dann sollte ich das wohl mal mit einem anderem monitor gegen testen.
#53
customavatars/avatar150456_1.gif
Registriert seit: 18.02.2011
Bitburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4950
Hier gehts um Southern Island von AMD, nicht um Downsampling! Meine Güte...
...Back to topic, Jungs!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]