> > > > ASUS MARS II: Lab501 zeigt weitere Bilder

ASUS MARS II: Lab501 zeigt weitere Bilder

Veröffentlicht am: von

asusAuf der diesjährigen Computex in Taipeh konnten wir bereits den Nachfolger der wohl teuersten Grafikkarte sichten. Nun ist erstes Bildmaterial aufgetaucht, das die kommende Dual-GPU-Grafikkarte ohne den aufwendig und massiv gestalteten Triple-Slot-Kühler zeigt. Zu sehen sind natürlich nicht nur die beiden GF110-Chips und der insgesamt 3072 MB fassende GDDR5-Videospeicher, sondern vor allem auch die gewaltige Stromversorgung. Demnach ist jede GPU mit ihren dazugehörigen Speicherchips über eine 8+2-phasige Spannungsversorgung angeschlossen. Insgesamt stehen damit satte 20 Phasen zur Verfügung. Um den Stromhunger der vollbestückten GF110-Chips befriedigen zu können, müssen gleich drei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker an die Grafikkarte angeschlossen werden, womit bis zu 525 Watt aus dem Netzteil gezogen werden können. Dazu gibt es hochwertige Bauteile und einen Button, der die beiden Rotoren des Kühlmonsters auf Knopfdruck auf 100 Prozent bringen soll. Unter der Haube werkeln pro Grafikchip jeweils 512 Shadereinheiten und ein 384 Bit breites Speicherinterface. Die Taktraten hat ASUS im Vergleich zur GeForce GTX 590 kräftig nach oben geschraubt und sie auf das Niveau einer einzelnen NVIDIA GeForce GTX 580 gebracht. Sie liegen jetzt bei 772/1544/4000 MHz.

Für mehr als 1000 Euro soll die ASUS MARS II in den nächsten Wochen auf in den Handel kommen – voraussichtlich im Juli.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 29.12.2009
Kreutzmannshagen
Gefreiter
Beiträge: 51
Ja. 4-Way SLI mit GTX580 ist momentan das schnellste Gespann.
#11
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2599
Zitat Shaguar;16983252
Sie fasst auf die Kontakte !!! gnaaaaaaa.....

bist du etwa so ein kleiner Perversling, der gerne Grafikkarten kauft auf dessen Kontakte Frauen rumgegrabbelt haben? :fresse:
nach dem Motto: ''die werde ich nie wieder reinigen!''

Naja äh..tolle Karte. Aber der quatsch geht mir zu weit. rofl
Das da kein Wakü block dran ist zeigt doch nur wieder das erstens die Entwickler keinen Plan haben und dessen Käufer (die sie so lassen) dann noch weniger.

Das wäre eine Schande die Teile auf der Grafikkarte heiß werden zu lassen. GPU bitte maximal 50°C. Und die Spannungswandler auch kühl halten was es hält!

Mit Luft ist das niemals möglich...das Teil wird sich im Laufe der Zeit mit solcher Kühlung selbst abschießen - auf kurz oder lang.
Man, das machen doch schon normale Karten (Referenz) von AMD sowie NVidia zu genüge. (gibt ja einie Fälle) Vorallem VRAM fehler durch Hitze. Naja gut, vieleicht kühlt die MarsII unter Luft ja ENORM. Glaube ich aber mal nicht. Die Hitze bleibt einfach drin stehen. Die Kühlfläche steht in keinem Verhältnis. Da helfen auch 100 heatpipes nicht.
#12
Registriert seit: 07.11.2008
NRW
Bootsmann
Beiträge: 642
Zitat REDFROG;16985973
....
Mit Luft ist das niemals möglich...das Teil wird sich im Laufe der Zeit mit solcher Kühlung selbst abschießen - auf kurz oder lang.
Man, das machen doch schon normale Karten (Referenz) von AMD sowie NVidia zu genüge. (gibt ja einie Fälle) Vorallem VRAM fehler durch Hitze. Naja gut, vieleicht kühlt die MarsII unter Luft ja ENORM. Glaube ich aber mal nicht. Die Hitze bleibt einfach drin stehen. Die Kühlfläche steht in keinem Verhältnis. Da helfen auch 100 heatpipes nicht.


Du solltest lieber Entwickler für Kühllösungen werden als hier groß rum zu tönen. GPU maximal 50°...... Auf so einen Quatsch wär vor 5 Jahren keiner gekommen....
#13
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2599
Die Lösung für diese Grafikkarte nennt sich Wasserkühlung. Sagte ich doch schon.
Baller die Karte doch im Hochsommer kaputt, ist mir am Ende doch egal was jeder andere macht. Ich sagte nur das es keine gute Idee ist.
#14
Registriert seit: 07.11.2008
NRW
Bootsmann
Beiträge: 642
Du hast doch keine Ahnung von nix. Als würde ein Hersteller eine Karte rausbringen die im Sommer verreckt.

Da spricht doch nur der Neid von jemanden der eine solche Karte nie besitzen wird.
#15
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2599
Ja das Problem ist. Ich werde sie zum start nicht kaufen - da zu teuer - und später Gebraucht wird es sie nicht geben - da abgeraucht. :D

Was für ein Neid soll ich auf solch unnütze hardware haben. Ich habe zwei cayman chips unter Wasser, das reicht sowas von dicke - nein es ist gar äußerst übertrieben. Aber das hier ist ja ein Ort für Luxus. Nur eine SOLCHE Grafikkarte altmodisch mit Luft auf kleinen Lamellen zu kühlen ist rein gar kein Luxus.
Es geht hier um Dimensionen von Abwärme die vorher nie mit Luft bewältigt wurden.
Und ich kenne die letzten Grafikkartengenerationen nur zu gut wie sehr am limit Luftkühlung fährt.

Wir werden sehen was passiert wenn Raumtemp bei einigen Leuten auf annähern 40 zu geht. Lüfter 100% here we go. Kommt dann das Gegenargument das Lärm egal sei?
Auf solche Leute kann ich gar nicht neidisch sein - ich respektiere den Enthusiasmus höchstens, aber ich bin dann eher jemand der Sinvoll hardware kauft. In meinen Fall brauche ich einfach Leistung für eyefinity. Ich hatte einfach mal ne dritte 6970, aber wozu? Ich hatte 4 5870 VaporX (ich verneige mich über diese Meisterleistung von Sapphire :D).. davon aber zwei sofort wieder verkauft. Ich muss doch solche hardware nicht ums verrecken besitzen um Neid zu erschaffen :S
#16
customavatars/avatar106976_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
OWL
Leutnant zur See
Beiträge: 1042
"Da spricht doch nur der Neid von jemanden der eine solche Karte nie besitzen wird."

Ist es wirklich "Neid" oder "Cleverness"?

Für Bencher vll interessant aber doch nicht für den Otto-normal-Gamer!
Außerdem die GPU Achitekturen werden immer kleiner aber die PCBs nehmen Ausmaße an die ich langsam nicht mehr verstehen kann/will.
#17
Registriert seit: 07.11.2008
NRW
Bootsmann
Beiträge: 642
Leute, der Otto Normal Gamer ist überhaupt nicht die Zielgruppe einer solchen Karte.

Die Zielgruppe passend zu der Hardware wird sich darüber freuen das ein solches Gerät auf den Markt kommt.
#18
customavatars/avatar58139_1.gif
Registriert seit: 15.02.2007
127.0.0.1
Kapitänleutnant
Beiträge: 1753
Was ein Monster. Die Ausmaße sind mehr als nur beeindruckend. Bin gespannt was die großen Bench-Crews damit alles machen
#19
Registriert seit: 13.06.2011

Gefreiter
Beiträge: 51
Um nochmal zur Kühlung zurückzukommen. Für mich sieht es so aus, als ob sie auf jeden Fall reicht. Erstmal ein tripple Slot Kühler, der ca um 1 drittel bis die Hälfte über die normale Slothöhe herrüber ragt, womit für genug Kühllfläche mit Lamellen gesorgt wäre. Dann werden die Lammellen wieder aus Kupfer sein, wie bei der Asus Ares. Und die Lüfter sehen sehr stark nach 120mm aus. Und Ich könnte mich nicht bei 40 Grad vor den PC setzen, da es mir viel zu heiß wäre. :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]