> > > > Weitere Details zur MSI GeForce GTX 580 Lightning Xtreme Edition aufgetaucht

Weitere Details zur MSI GeForce GTX 580 Lightning Xtreme Edition aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

msiDie Lightning-Reihe von MSI gehört zur Crème de la Crème unter den Grafikkarten und richtet sich hauptsächlich an prädestinierte Overclocker. Dass MSI damit durchaus Erfolg hat, das zeigten die Jungs vom Team BenchBros (wir berichteten). Sie konnten eine MSI GeForce GTX 580 Lightning auf über 1,6 GHz beschleunigen – fast out oft the Box. Wie bereits Mitte des Monats schon durchgesickert, soll MSI pünktlich zur Computex 2011 eine überarbeitete Xtreme-Edition an den Start schicken. Nun sind weitere Details der kommenden Overclocker-Grafikkarte ans Tageslicht gerutscht. Demnach setzt die MSI GeForce GTX 580 Lightning Xtreme Edition weiterhin auf den altbekannten TwinFrozr-III-Kühler, der lediglich ein kleines Facelifting im Gegensatz zu den bisherigen Versionen spendiert bekam. So ist der Dual-Slot-Kühler schwarz gehalten, während die beiden Axiallüfter in blauer Farbe daherkommen. Ansonsten kann auch dieses Modell mit zahlreichen Aluminiumfinnen, dicken Heatpipes, einer optimierten Propeller-Oberfläche für noch mehr Luftdurchsatz und mit der Dust-Removal-Technologie punkten. Letztere lässt die beiden Lüfter für 30 Sekunden nach dem Systemstart rückwärts laufen und so die Rotoren von Staub zu befreien. Danach drehen sie bis zum nächsten Start wieder in gewohnter Richtung.

fudzilla_msi_gtx580_lightning_xe_computex-01

fudzilla_msi_gtx580_lightning_xe_computex-02

Viel wichtiger für unsere Leser sind natürlich die Eckdaten. Hier stehen eine 16-Phasen-PWM-Stromversorgung, leicht abgreifbare Messpunkte für die einzelnen Spannungen und Triple-Overvoltage sowie ein passendes Monitoring ganz oben auf der Featureliste. Ansonsten kann natürlich auch die neue Lightning auf die vollen 512 Rechenwerke und einen 3072 MB großen GDDR5-Videospeicher zurückgreifen. Die Taktraten von Chip, Speicher und Shadereinheiten blieben bislang allerdings noch unter Verschluss. Jetzt sind auch sie bekannt. Demnach soll die MSI GeForce GTX 580 Lightning Xtreme Edition nochmals ein kleines Taktupdate erhalten und mit 832 MHz ihre Dienste verrichten. Pünktlich zur Computex 2011 in Taipeh, welche nächste Woche ihre Pforten eröffnet, soll das neue Pixelmonster offiziell in Dienst gestellt werden. Wir werden MSI einen Besuch abstatten!

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Aber auch die Asus DC II wurde schon auf über 1600MHz beschleunigt und die kostet nicht so viel wie ne Lightning ;)
#2
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat
Hier stehen eine 16-Phasen-PWM-Stromversorgung, leicht abgreifbare Messpunkte für die einzelnen Spannungen und Triple-Overvoltage sowie ein passendes Monitoring ganz oben auf der Featureliste


Weiß man da schon ob die Spannungswandler ebenfalls Temperaturseitig auswertbar sein werden?
#3
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4085
Schick schick, so langsam gibts wirklich mal interessante Karten.
#4
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Zitat scully1234;16885754
Weiß man da schon ob die Spannungswandler ebenfalls Temperaturseitig auswertbar sein werden?


Man geht stark davon aus.
Laut einer heute erschienen Folie von MSI für die CES unterstützt der MSI Afterburner absofort oder ab der nächsten Version "Triple Temp Monitor".
Das ganze umfasst logischerweise GPU, Memory und MOSFETs.
Ich denke bei einer fürs extreme OC gedachten Karte wird das integriert sein.
Oder es wird generell schon länger in den Karten integriert sein und erst jetzt durch den Afterburner unterstützt.

MfG
#5
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat SaKuLification;16885896
Man geht stark davon aus.
Laut einer heute erschienen Folie von MSI für die CES unterstützt der MSI Afterburner absofort oder ab der nächsten Version "Triple Temp Monitor".
Das ganze umfasst logischerweise GPU, Memory und MOSFETs.
Ich denke bei einer fürs extreme OC gedachten Karte wird das integriert sein.
Oder es wird generell schon länger in den Karten integriert sein und erst jetzt durch den Afterburner unterstützt.

MfG


Das Problem ist dabei nicht der Afterburner der das ganze schon seit 280GTX Zeiten beherrscht als vielmehr die verbauten Chips

Die teuren von Volterra (alte 280 GTX)z.B haben auswertbare Sensoren nur setzt Nvidia diese aus Kostengründen seit geraumer Zeit beim Referenzdesign nicht mehr ein


MSI hingegen verbaut ja eine gänzlich abgewandelte Spannungsabteilung bei der Lightning bleibt halt nur offen ob dort entsprechende Sensoren vorhanden sein werden
#6
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
ums kurz zu machen:

http://www.pcgameshardware.de/aid,826534/Grafikkarten-und-Mainboards-Folien-zum-Computex-Lineup-von-MSI-im-Internet-aufgetaucht/Technologie/News/bildergalerie/?iid=1523190
#7
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333


Jupp damit sollte einem Auslesen der VRM Temperaturen nix im Wege stehen wenn das spezielle Folien nur für die Lightning sind
#8
customavatars/avatar97767_1.gif
Registriert seit: 30.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2929
4 review's zur xtreme
MSI GeForce GTX 580 Lightning Xtreme Edition 3 GB Review - Page 1/31 | techPowerUp
MSI GTX 580 Lightning Xtreme Edition (XE) 3GB Review
MSI GeForce GTX 580 Lightning Xtreme edition review
MSI GTX 580 Lightning Xtreme Edition 3GB OC’ed Video Card Review :: TweakTown USA Edition
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]