> > > > Passiv gekühlte Radon HD 6770 von Gigabyte gesichtet - die GV-R677SL-1GD

Passiv gekühlte Radon HD 6770 von Gigabyte gesichtet - die GV-R677SL-1GD

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Mit der Radeon HD 6770 hat AMD eine Midrange-Grafikkarte im Programm, bei der ein gewisser Etikettenschwindel betrieben wurde. Es handelt sich nämlich nicht um eine wirklich neue Grafikkarte, sondern schlicht um eine umbenannte Radeon HD 5770 (wir berichteten). Jetzt sind Bilder von einem zumindest auf den ersten Blick interessanten, weil passiv gekühlten HD 6770-Modell aufgetaucht.

Es handelt sich dabei um die Gigabyte "GV-R677SL-1GD" aus der Silent Cell-Reihe. Diese Grafikkarte ähnelt allerdings frappierend einem alten Bekannten, der Gigabyte HD 5770 Silent Cell, die wir im vergangenen Jahr im Test hatten und deren Kühllösung uns seinerzeit überzeugen konnte. Die "neue" "GV-R677SL-1GD" nutzt den selben Kühler wie ihr Vorgängermodell, auch das PCB sieht sehr vertraut aus. Die Taktraten des neuen Modells sind mit 850/1200 MHz (GPU/Speicher) identisch zu denen der HD 5770 Silent Cell. Gleiches gilt für die Anschlussausstattung - es gibt Dual-Link-DVI sowie HDMI und DisplayPort.

Einen Unterschied gibt es jedoch zwischen den beiden ansonsten so ähnlichen Grafikkarten - während die HD 5770 Silent Cell ab rund 113 Euro verkauft wird, gibt es Gigabytes passive HD 6770 erst ab rund 125 Euro (noch nicht lieferbar). 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar131755_1.gif
Registriert seit: 20.03.2010
Berlin
Obergefreiter
Beiträge: 123
so ein schwachsinn: indenteisch bei allem, aber trotzdem teurer.
Tja, wie bei appel, man zahlt für den Namen ;)
#2
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
Man sollte aber bedenken, dass sich die Preise "neuer" Karten immer erst einpendeln müssen. Die HD5770 war zu beginn auch noch teurer als es die 6770 jetzt ist. Die hat damals gut 150€ gekostet, wenn ich mich recht entsinne.
#3
customavatars/avatar152065_1.gif
Registriert seit: 20.03.2011
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1993
Die Karte gibt es schon lange als Gigabyte 5770 Silent Cell. Hatte zwei davon als Crossfire in einem passiv gekühlten System. Prima Karte. Strassenpreis um die 120 Euro. Braucht viel Platz im Rechner.

Abgesehen vom neuen Namen ist das nichts Neues.
#4
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
Ja natürlich ist das keine neue Karte, genauso wenig, wie die HD6750 neu ist. Aber da die "alten" 57xxer Karten umgelabelt wurden und nun als Karten der neuen, 6xxxer Generation verkauft werden, ist auch diese Karte sozusagen "neu" und muss sich im Preis noch regulieren. Ich glaube kaum, dass die Karte nach Wochen der Verfügbarkeit noch immer 125€ kosten wird.
#5
customavatars/avatar152065_1.gif
Registriert seit: 20.03.2011
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1993
125 Euro ist nebenbei völlig okay für das Gebotene, wenn man sich ansieht was leise Kühler kosten bzw. bedenkt, dass es in der leistungsklasse keine (semi)passiv kühlbare Alternative gibt. Die Kühlung dieser Karten ist sehr aufwändig umgesetzt, auch Spawa und Speicher wird mitgekühlt. Feine Karte das.
#6
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
also wenn ich mir irgendwann nen Golf 3 gekauft hätte und den sofort in die Garage gestellt hätte ohne ihn jemans wieder anzufassen, also Neu zustand, dann könnt ich den jetzt in Golf 9 umlabeln und für nen haufen asche verscherbeln??
Is ja geil, da soll noch einmal einer sagen AMD sind die guten und NVidia und Intel die Bösen^^
Kochen alle mit wasser und benutzen alle die selben machenschaften.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]