> > > > Passiv gekühlte Radon HD 6770 von Gigabyte gesichtet - die GV-R677SL-1GD

Passiv gekühlte Radon HD 6770 von Gigabyte gesichtet - die GV-R677SL-1GD

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Mit der Radeon HD 6770 hat AMD eine Midrange-Grafikkarte im Programm, bei der ein gewisser Etikettenschwindel betrieben wurde. Es handelt sich nämlich nicht um eine wirklich neue Grafikkarte, sondern schlicht um eine umbenannte Radeon HD 5770 (wir berichteten). Jetzt sind Bilder von einem zumindest auf den ersten Blick interessanten, weil passiv gekühlten HD 6770-Modell aufgetaucht.

Es handelt sich dabei um die Gigabyte "GV-R677SL-1GD" aus der Silent Cell-Reihe. Diese Grafikkarte ähnelt allerdings frappierend einem alten Bekannten, der Gigabyte HD 5770 Silent Cell, die wir im vergangenen Jahr im Test hatten und deren Kühllösung uns seinerzeit überzeugen konnte. Die "neue" "GV-R677SL-1GD" nutzt den selben Kühler wie ihr Vorgängermodell, auch das PCB sieht sehr vertraut aus. Die Taktraten des neuen Modells sind mit 850/1200 MHz (GPU/Speicher) identisch zu denen der HD 5770 Silent Cell. Gleiches gilt für die Anschlussausstattung - es gibt Dual-Link-DVI sowie HDMI und DisplayPort.

Einen Unterschied gibt es jedoch zwischen den beiden ansonsten so ähnlichen Grafikkarten - während die HD 5770 Silent Cell ab rund 113 Euro verkauft wird, gibt es Gigabytes passive HD 6770 erst ab rund 125 Euro (noch nicht lieferbar). 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar131755_1.gif
Registriert seit: 20.03.2010
Berlin
Obergefreiter
Beiträge: 123
so ein schwachsinn: indenteisch bei allem, aber trotzdem teurer.
Tja, wie bei appel, man zahlt für den Namen ;)
#2
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Man sollte aber bedenken, dass sich die Preise "neuer" Karten immer erst einpendeln müssen. Die HD5770 war zu beginn auch noch teurer als es die 6770 jetzt ist. Die hat damals gut 150€ gekostet, wenn ich mich recht entsinne.
#3
customavatars/avatar152065_1.gif
Registriert seit: 20.03.2011
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1993
Die Karte gibt es schon lange als Gigabyte 5770 Silent Cell. Hatte zwei davon als Crossfire in einem passiv gekühlten System. Prima Karte. Strassenpreis um die 120 Euro. Braucht viel Platz im Rechner.

Abgesehen vom neuen Namen ist das nichts Neues.
#4
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Ja natürlich ist das keine neue Karte, genauso wenig, wie die HD6750 neu ist. Aber da die "alten" 57xxer Karten umgelabelt wurden und nun als Karten der neuen, 6xxxer Generation verkauft werden, ist auch diese Karte sozusagen "neu" und muss sich im Preis noch regulieren. Ich glaube kaum, dass die Karte nach Wochen der Verfügbarkeit noch immer 125€ kosten wird.
#5
customavatars/avatar152065_1.gif
Registriert seit: 20.03.2011
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1993
125 Euro ist nebenbei völlig okay für das Gebotene, wenn man sich ansieht was leise Kühler kosten bzw. bedenkt, dass es in der leistungsklasse keine (semi)passiv kühlbare Alternative gibt. Die Kühlung dieser Karten ist sehr aufwändig umgesetzt, auch Spawa und Speicher wird mitgekühlt. Feine Karte das.
#6
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
also wenn ich mir irgendwann nen Golf 3 gekauft hätte und den sofort in die Garage gestellt hätte ohne ihn jemans wieder anzufassen, also Neu zustand, dann könnt ich den jetzt in Golf 9 umlabeln und für nen haufen asche verscherbeln??
Is ja geil, da soll noch einmal einer sagen AMD sind die guten und NVidia und Intel die Bösen^^
Kochen alle mit wasser und benutzen alle die selben machenschaften.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]