> > > > AMD Radeon HD 6750 und 6770 stellen sich vor

AMD Radeon HD 6750 und 6770 stellen sich vor

Veröffentlicht am: von

amd_radeon_neuBisher hatte AMD keinen richtigen Nachfolger für die Radeon HD 5700 in seinem Sortiment. Mit der Vorstellung der Radeon HD 6750 und 6770 sollte sich dies aber ändern. Denn der Hersteller hat still und heimlich diese beiden neuen Grafikkarten angekündigt und wirft somit die direkten Kontrahenten zu NVIDIAs GeForce GTX 550 Ti auf den Markt. Doch wer denkt, dass diese beiden 3D-Beschleuniger eine Neuentwicklung wären, der wird bei dieser Vermutung leider enttäuscht werden. Denn mit diesen Grafikkarten hat AMD lediglich sein Portfolio aufgeräumt und hat den Vorgänger Radeon HD 5700 einfach umbenannt. Denn die Spezifikationen der Radeon HD 6770 sind identisch zu seinem kleinen Bruder. So sieht das Referenzdesign für den Grafikchip einen Takt von 850 MHz vor und der Speicher wird auf 2400 MHz zugreifen dürfen. Die Radeon HD 6750 hingegen wird nur mit 700 respektive 2300 MHz an den Start gehen.

Natürlich haben sich diverse Boardpartner für den Marktstart vorbereitet und auch gleich Ihre verschiedenen Modelle vorgestellt. Zum Teil findet der Käufer sogar schon Modelle mit eigenen Kühllösungen oder Platinendesigns. Leider sind die verschiedenen Grafikkarten noch nicht in unserem Preisvergleich gelistet. Dies sollte sich aber bis etwa Mitte Mai ändern. Der Preis soll nach ersten Informationen bei etwa 105 Euro für die Radeon HD 6750 und rund 125 Euro für die HD 6770 liegen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar134878_1.gif
Registriert seit: 19.05.2010
Hessen.
Hauptgefreiter
Beiträge: 228
Das Datum könnte auch November 2009 sein. ;)
#2
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17519
Wieso hat AMD mein Portfolilo aufgeräumt?
#3
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6329
"etwa 105 Euro für die Radeon HD 6750 und rund 125 Euro für die HD 6770 liegen."
Wtf?
Gibt es nicht eine karte welche auf den namen HD5850 Extreme hört und diese karten um längen schlägt udn auch nur 110 euro kosten?
Diese karten werden wohl in den regalen liegenbleiben...
#4
customavatars/avatar121133_1.gif
Registriert seit: 09.10.2009

Obergefreiter
Beiträge: 95
vieleicht gehen die Preise ja noch runter das sind ja die "Releasepreise"
#5
Registriert seit: 29.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1188
80% aller grakas die rauskommen machen doch eh keinen sinn. es würde auch reichen wenn alle 1-2 jahre ne neue palette rauskommt und gut ist
#6
Registriert seit: 14.03.2011

Matrose
Beiträge: 15
@kassad:
Stimme dir zu.
Bin auch sehr interessiert an der Technik und den Entwicklungssprüngen.
Aber für meine Belange genügt immer noch eine 8600GT.
#7
customavatars/avatar43357_1.gif
Registriert seit: 22.07.2006
orbit des planeten get-low
Kapitänleutnant
Beiträge: 2019
ich finde solche namensänderungen eine dreiste verarschung, auf eine alte zeitung kann man auch nicht einfach ein aktuelles datum draufschreiben und sie nochmal rausbringen. neue modellnummer heisst für mich neue technik. als ob man die aktuelle serie nicht ebenso beschnitten und kostengünstig bestückt rausbringen kann. dann hat der käufer wenigstens modernere features.
#8
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Die HD 6790 ist ab 105 Euro erhältlich.
Wäre halt bisschen blöd, wenn die HD6770 nun letztendlich mehr kosten würde. ;-).

Nvidia hat einfach keine Karte die der HD5770 die Berechtigung abgegraben hat.
Immherin gibts HDMI 4.1 für 3d, ansonsten eine unnötige Umbenennung, möchte man meinen.
Allerdings hat AMD auch alle Karten einen 100 er Schritt angehoben, KArten passen imho ins Schema.
Rührt daher, dass der neue Fertigungsprozzess aka 32nm nicht fertig war.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]