> > > > NVIDIA demnächst auch mit GeForce GT 520

NVIDIA demnächst auch mit GeForce GT 520

Veröffentlicht am: von

nvidiaWährend AMD heute mit seiner Radeon HD 6790 (Hardwareluxx-Test) nachlegte und wir erst vor wenigen Tagen erstes Bildmaterial zur GeForce GT 530 aufzeigen konnten, tauchten nun auch Bilder einer NVIDIA GeForce GT 520 auf. Wirklich handfeste Informationen zur kommenden Einsteiger-Grafikkarte gibt es allerdings noch nicht. Der gezeigte GPUz-Screen erkennt den kleinen 3D-Beschleuniger aufgrund der Werte noch als GeForce GT 440, liest aber Taktraten von 810 MHz aus. Die skalaren Einheiten und der verbaute Videospeicher, welcher wohl über 64 Datenleitungen kommunizieren darf, arbeiten hingegen mit 1620 respektive 897 MHz. In einem ersten 3DMark-Vantage-Durchlauf erzielte die Karte maue 2642 Punkte. Angaben zum restlichen System-Aufbau blieb man allerdings noch schuldig. Obwohl die meisten Einstiegs-Lösungen von einem lärmenden Mini-Lüfter gekühlt werden, wird die gezeigte Grafikkarte von einem Passiv-Kühlkörper auf Temperatur gehalten.

Wann und vor allem zu welchem Preis die NVIDIA GeForce GT 520 auf den Markt kommen wird, ist nicht bekannt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 30.03.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Kein Wunder, dass sich die Person auf der Karte die Augen verbindet. Sonst würde sie von der schlechten Grafikqualität erblinden:D
#2
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1444
Täusche ich mich, oder sieht die Dame extrem nach einer Ritualistin aus Guild Wars aus? Oo
#3
Registriert seit: 04.02.2007
Rötha b. Leipzig
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1352
Zitat crazy_math;16599886
Kein Wunder, dass sich die Person auf der Karte die Augen verbindet. Sonst würde sie von der schlechten Grafikqualität erblinden:D


Ohne dir jetzt auf die Füße treten zu wollen, aber ich vermute die GT 520 wird mehr Leistung haben als die 3850 in deinem Main-Rechner laut Sig ;)

Aber ich gehe auch mal davon aus, dass 95% der Käufer solch eine Karte nicht zum zocken verwenden würden :vrizz:

Wird wohl nur als Lösung für Mainboards ohne Grafikchipsatz da sein, für was anderes sehe ich da eigtl. keine Verwendung, esseidenn die Karte taugt als Zweitkarte für Physx oder CUDA, i dont know, aber vielleicht wer anders ;)
#4
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17432
Zitat Finsk;16600627
ich vermute die GT 520 wird mehr Leistung haben als die 3850 in deinem Main-Rechner laut Sig ;)


Eher nicht.

Die wird auch als reine PhysX Karte keinen Spaß machen.
#5
customavatars/avatar133632_1.gif
Registriert seit: 25.04.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 140
btw Auf dem Karton ist ein Ritualist aus "GuildWars" zu sehen. Das spiel ist 2005 erschienen. Also scheint diese Karte eher für ältere Spiele geeignet zu sein.
#6
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 282
Genaugenommen ist Guild Wars fast 7 Jahre alt :D

Aber ich glaube sie haben das Artwork Rirualistin nur genommen weil es gut aussieht.
#7
Registriert seit: 04.02.2007
Rötha b. Leipzig
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1352
Zitat kaltblut;16600783
Eher nicht.

Die wird auch als reine PhysX Karte keinen Spaß machen.


Ahh, ok, hätte ich jetzt nicht gedacht, aber wenn dem so ist, dann ist dem so ;)

Mal sehen auf welchem Niveau die 520 dann so ist.
#8
Registriert seit: 30.03.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Zitat Finsk;16600627
Ohne dir jetzt auf die Füße treten zu wollen, aber ich vermute die GT 520 wird mehr Leistung haben als die 3850 in deinem Main-Rechner laut Sig ;)

Aber ich gehe auch mal davon aus, dass 95% der Käufer solch eine Karte nicht zum zocken verwenden würden :vrizz:

Wird wohl nur als Lösung für Mainboards ohne Grafikchipsatz da sein, für was anderes sehe ich da eigtl. keine Verwendung, esseidenn die Karte taugt als Zweitkarte für Physx oder CUDA, i dont know, aber vielleicht wer anders ;)


Hey das Ding war mal fast ganz oben:-( Damals...

Ob die Karte schneller ist als eine HD3850 weiss ich nicht. Die 3850er ist etwas schneller als eine GT 240.

Ich brauch die Kiste nur als Übergangslösung bis Bulli draussen ist. Aber sie reicht eigentlich aus. BF BC2 läuft damit schon mit mittleren Details und 1680x1050 flüssig bis 24 Spieler.

Es ist erstaunlich, dass solch alte Karten immer noch mitmachen können. Das haben wir wohl den Konsolen zu verdanken.

PS: Im Moment hängt eine HD4770 drin. Die ist 50-80% schneller. Zumindest unter BF BC2 und damit reichts auch für hohe Details. Mit OC sogar noch für 2x Filter. Die lag letzte Woche bei uns als defekt auf dem Schrott. Kurz angeschlossen und nach 3 Stunden Dauertest noch immer keine Fehler. Allerdings geht nur 1DVI-Port. Müsste ich mal aktualisieren.

Trotzdem ändert es nichts an meiner Aussage, dass die Person auf dem Bild vor lauter Matschtexturen erblinden dürfte und sich deshalb die Augen verbindet. Einziger Grund könnte wohl wegen deinem letzten Satz sein oder eben für OEM-Kisten, welche mit dieser HighEnd-Gamerkarte die Kundschaft anlocken.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]