> > > > NVIDIA GeForce GT 530 zeigt sich

NVIDIA GeForce GT 530 zeigt sich

Veröffentlicht am: von

nvidiaAuch NVIDIAs GeForce-500-Familie ist noch längst nicht komplett. Nachdem man vor kurzem mit der GeForce GTX 590 (Hardwareluxx-Test) nachlegte und den High-End-Markt versorgte, wird man sich in den nächsten Monaten wieder verstärkt dem Einstiegs-Segment widmen. Passend dazu tauchte jetzt in Hong Kong eine bislang noch nicht veröffentlichte GeForce GT 530 aus dem Hause AFOX auf. Sie soll nicht nur ihren Vorgänger beerben, sondern sich leistungsmäßig auch unterhalb einer NVIDIA Georce GTX 550 Ti einpendeln. Viele Informationen bekam man allerdings noch nicht zu Gesicht. So soll die kommende Grafikkarte mit Taktraten von 750/1500/1333 MHz arbeiten und auf einen 1024 oder gar 2048 MB großen Videospeicher, welcher über ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden sein soll, zurückgreifen können. Verbaut werden leider nur DDR3-Speicherchips. Über die Anzahl der CUDA-Cores ist noch nichts bekannt. Wir tippen – wie beim GF108 – auf maximal auf 96 Shadereinheiten. Auf dem Single-Slot-I/O-Shield stehen ein D-Sub-, ein DVI- und ein HDMI-Port bereit. SLI-Unterstützung ist leider nicht mit an Board. Gekühlt wird das AFOX-Modell von einem Dual-Slot-Kühler sowie einigen Aluminiumfinnen.

Wann die Grafikkarte offiziell auf den Markt kommen soll, ist nicht bekannt. Auch erste Preisinformationen stehen noch aus.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 04.02.2010

Gefreiter
Beiträge: 54
waaaas? keine sli unterstützung? das is natürlich der todesstoß für diese karte.... wird sich nie durchsetzen..
ma ehrlich wer denkt überhaupt dran sowas irgendwann mal im sli zu betreiben?

und die karte wieder mit 2gb speicher? Mediamarkt und saturn lassen grüßen
#2
customavatars/avatar111990_1.gif
Registriert seit: 13.04.2009

Bootsmann
Beiträge: 668
MM und Saturn sind immernoch besser als Expert, die ne 6600 GT als hammer graka für 50 euro anbieten ;)
#3
Registriert seit: 30.03.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
4 davon im QuadSLI und ab geht die..äh...ja was geht denn ab...irgendwas sicher. Stellt euch Mediamarkt vor: Nagelneuer High-End-PC mit QuadSLI mit sagenhaften 8096MB Grafikspeicher! Erleben Sie Ihren Pixelbrei völlig neu!

Immerhin: Der Lüfter scheint leise zu sein. Sieht aus wie ein Accelro L2 mit anderem "Spoiler". Und viel Platz braucht sie auch nicht. Dürfte wohl so schnell wie eine GF9600GT sein.
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Vor allem SINKT die Leistung wenn du viel Speicher adressiert werden muss. Ne Graka dieser Leistungsklasse wäre mit 768 MB besser bedient. Wenn die Architektur so optimiert ist, dass nix interploiert/geschummelt/geklebt wurde und alles nativ ineinandergreift (Was es bei der 550 zum Beispiel nicht tut) könnte diese Karte auf niedrigen Auflösungen evtl. kleinere Spielchen packen... aber in diesem Segment würde ich eh zum roten Team gehen. Irgendwie... wirkt diese Karte sinnlos.
#5
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 770
gibt es mittlerweile eigentlich schon einen offiziellen Release-Termin der 530er?

Bevor die Frage kommt, warum mich trotz der hier schon genannten Aspekte diese Karte interessiert; Ich suche eine Karte, die begrenzt spiele-tauglich ist (meine 7600GT kommt so langsam doch in die Jahre ;)), weitere Kriterien sind < 70W Stromaufnahme und eine Nvidia wirds wegen der besseren Treiberunterstützung für Linux.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]