> > > > Colorful und Lantic GeForce GTX 550 Ti: Die Exoten unter den neuen Modellen

Colorful und Lantic GeForce GTX 550 Ti: Die Exoten unter den neuen Modellen

Veröffentlicht am: von

nvidiaVor wenigen Tagen bediente NVIDIA mit der GeForce GTX 550 Ti (Hardwareluxx-Test) wieder einmal mehr das Mainstream-Segment. In der Zwischenzeit haben etliche Boardpartner ihre Modelle offiziell auf den Markt geworfen (wir berichteten). Doch unter den zahlreichen Pressemitteilungen fanden sich nicht nur Grafikkarten, die sich strikt an die Vorgaben der kalifornischen Grafikschmiede halten müssen, sondern auch einige Modelle mit eigenen Kühlsystemen und stark erhöhten Taktraten. Colorful und Lantic haben dabei zwei echte Exoten vorgestellt. Letzterer Hersteller, der hierzulande eher unbekannt ist, drehte dabei ordentlich an der Taktschraube. Während NVIDIA Taktraten von mindestens 900/1800/2052 MHz vorschreibt, lässt Lantic seinen GF116-Ableger mit satten 1040 bzw. 2200 MHz arbeiten. Auch ein eigenes Kühlsystem findet dabei seinen Einsatz. Dieses nimmt zwei Slots in der Höhe ein und kann mit zahlreichen Aluminiumfinnen und dicken Heatpipes sowie zwei riesigen 92-mm-Lüftern aufwarten. Der Kühler stammt dabei aus dem Hause Arctic Cooling.

Ansonsten hat sich unter Haube nichts getan. So verfügt auch die Lantic GeForce GTX 550 Ti über 192 CUDA-Cores, 1024 MB Speicher, ein 192 Bit breites Speicherinterface und Support für 2-Way-SLI. Auf der Slotblende warten zwei DVI-Ausgänge und ein HDMI-Port. Für rund 150 US-Dollar soll der neue 3D-Beschleuniger seinen Besitzer wechseln – ob die Grafikkarte ihren Weg allerdings nach Deutschland finden wird, ist fraglich.

Auch Colorful hat sich bereits ans Werk gemacht und eine eigene Version der NVIDIA GeForce GTX 550 Ti präsentiert. Die Colorful GeForce GTX 550 Ti iGame Ymir hat mit dem Referenzdesign der Kalifornier fast nichts mehr gemein. So besitzt das PCB eine 4+1-Phasen Spanungsversorgung, hochwertige Bauteile und ein Dual-BIOS. Während in einem BIOS-Baustein die standardmäßigen Taktraten hinterlegt sind, sind in der zweiten Version höhere Chip- und Speicherfrequenzen von 1000 respektive 2200 MHz enthalten. Beim Kühlsystem setzt der chinesische Hersteller, welcher hierzulande immer aggressiver auf den Markt tritt, auf den "Shark-Fin" getauften Dual-Slot-Kühler. Dieser kann - wie ein Großteil der anderen iGame-Karten - mit zahlreichen Aluminiumfinnen, dicken Heatpipes und zwei Axiallüftern aufwarten.

In den kommenden Wochen soll die Colorful GeForce GTX 550 Ti iGame Ymir auch nach Europa kommen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]