> > > > EVGA lüftet CES-Geheimnis und stellt GeForce GTX 460 2Win offiziell vor

EVGA lüftet CES-Geheimnis und stellt GeForce GTX 460 2Win offiziell vor

Veröffentlicht am: von

evgaNach AMDs großem Paukenschlag, der Radeon HD 6990 (Hardwareluxx-Test), wartet derzeit noch immer alles gespannt auf NVIDIAs Gegenschlag. Doch jüngsten Informationen zufolge muss man sich noch bis zum 22. März gedulden. Um die Wartezeit zu verkürzen, stellte Boardpartner EVGA jetzt eine selbst entwickelte Dual-GPU-Grafikkarte vor. Diese stellte man zwar schon in einem Hintertürchen auf der CES zur Schau, rückte allerdings keine weiteren Informationen heraus und gab somit lediglich Anlass zur Spekulation. Nun ist die Katze offiziell aus dem Sack: So soll die EVGA GeForce GTX 460 2Win nicht wie die NVIDIA GeForce GTX 590 auf zwei, womöglich vollwertige, GF110-Chips zurückgreifen können, sondern auf zwei etwas abgespeckte GF114-Ableger, die jeweils 336 Rechenwerke bereitstellen und auf 1024 MB GDDR5-Videospeicher samt 256-Bit-Interface zurückgreifen können. Der Hersteller spricht deswegen gern von insgesamt 672 CUDA-Cores, 2048 MB Speicher und 512 Bit. Die Taktraten liegen bei 700 respektive 3600 MHz. Damit rechnen beide 40-nm-GPUs etwa 25 MHz schneller, als eine einzelne NVIDIA GeForce GTX 460.

Auf der Slotblende sind drei Dual-Link-DVI-Anschlüsse und ein mini-HDMI-Ausgang verbaut. Damit bringt die Karte volle 3D-Vision-Surround-Unterstützung bzw. ermöglicht die Ansteuerung von bis zu vier Monitoren. Doch die Leistung, welche wohl etwas über einer NVIDIA GeForce GTX 580 anzusiedeln ist, hat ihren Preis. So benötigt die EVGA GeForce GTX 460 2Win zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker und könnte somit theoretisch bis zu 375 Watt aus dem Netzteil ziehen – eine große Herausforderung für das Kühlsystem. Auch hier trug man dick auf und schnallte ein Dual-Slot-Modell mit zahlreichen Aluminiumfinnen, dicken Heatpipes und drei Axiallüftern auf.

Die EVGA GeForce GTX 460 2Win soll demnächst im Fachhandel erhältlich sein. Einen genauen Release-Termin und erste Preise konnte uns EVGA zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht nennen. Auch in unserem Preisvergleich ist die neue Dual-GPU-Grafikkarte bislang nicht gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

#12
Registriert seit: 12.02.2011

Matrose
Beiträge: 22
Zitat
sondern auf zwei etwas abgespeckte GF114-Ableger

afaik sind das 104er oder?
#13
Registriert seit: 28.02.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2258
Zitat hardwarefanatiker;16456780
afaik sind das 104er oder?


yup

EVGA Unveils GeForce GTX 460 2WIN Dual-GPU Graphics Card | techPowerUp

Zitat
It looks like EVGA isn't waiting for GeForce GTX 590, and is releasing its own dual-GPU graphics card to challenge Radeon HD 6990. Being released about 12 days ahead of GTX 590, EVGA's new GeForce GTX 460 2WIN could be a tad bit late to the market, considering it was first shown to the world back in January, at this year's CES event. The EVGA GTX 460 2WIN is a dual-GPU graphics card that uses two GeForce GTX 460 GPUs with 1 GB of memory each, for an SLI on a stick solution.

The EVGA GTX 460 2WIN (2WIN sounds like "twin"), uses clock speeds of 700 MHz core, and 900 MHz (3600 MHz GDDR5 effective) memory. Each GF104 chip has 336 CUDA cores enabled, totaling the CUDA core count to 672. The card is cooled by an in-house cooler by EVGA, it uses a large heatsink that is ventilated by three 80 mm fans. Power is drawn from two 8-pin PCI-E power connectors. Display outputs include three DVI and one mini-HDMI, you can run a 3-display NVIDIA 3D Vision Surround setup with just one of these cards, without needing a second one.
#14
Registriert seit: 09.12.2006

Banned
Beiträge: 11173
Zitat pinki;16456681
...
Dazu kommt ja das ne GTX460 mit diesen taktraten dann nichtmal unbedingt wirklich stabiel läuft, in Furmark zb stürzt meine ab obwohl der hersteller diese Taktraten von haus aus einprogrammiert, ok in Games hatte ich bisher noch kein problem dennoch sollte auch Furmark die Karte nicht zum abstürze bringen dürfen


Wär in meinen Augen nen Grund für ne RMA. Hatte 2 460er FTW im SLI und die waren, selbst im SLI, Furmark stable bis 910MHz.
#15
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat fdsonne;16456529
Das Teil könnte vllt gar ein guter Tip für Leute werden, die starkes OC betreiben wollen. Mit 2x8Pin Stromsteckern bekommt man die GPUs schon wirklich recht weit hoch.
...



Alles schön und gut wer damit OC betreiben will der wünscht sich aber auch ne adäquate Kühlung auf H2O Basis


Wenn ich da aber schon wieder diese Slotblende sehe die Singelslotbauweiße zum No Go macht könnt ich:kotz:

In Zeiten wo es Mini HDMI bzw Display Port gibt sollte es doch möglich sein 4 Anschlüsse auf einer Ebene zu bündeln ohne das dabei die Kosten explodieren würden:shake:
#16
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33229
Zitat scully1234;16459203
Alles schön und gut wer damit OC betreiben will der wünscht sich aber auch ne adäquate Kühlung auf H2O Basis


Wenn ich da aber schon wieder diese Slotblende sehe die Singelslotbauweiße zum No Go macht könnt ich:kotz:

In Zeiten wo es Mini HDMI bzw Display Port gibt sollte es doch möglich sein 4 Anschlüsse auf einer Ebene zu bündeln ohne das dabei die Kosten explodieren würden:shake:


Da hast du natürlich recht. Aber gemessen daran, das die HD6990 und 590GTX ebenso mit Luft im Auslieferungszustand gekühlt wird, und wohl klar die Kühlleistung/Stromverbrauchswerte das Limit begrenzen könnte man mit den zwei 460ern schon auf gleiches Niveau kommen. Und das zu einem deutlich niedrigeren Preis.
Zumindest auf kurze Sicht sicher nicht zu verachten die Karte...
Für längere Sicht wirds wohl an 1GB VRAM scheitern...
#17
customavatars/avatar7041_1.gif
Registriert seit: 05.09.2003
Münsterland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1578
Statt 2 Win hätten sie es lieber Bi-Winning nennen sollen! :sheen:
http://www.abload.de/img/derpycheen7xbb.jpg
#18
customavatars/avatar4528_1.gif
Registriert seit: 11.02.2003
localhost
Korvettenkapitän
Beiträge: 2423
EVGA hat sich fuer einen (m. M. n. zu hohen) Preis entschieden.
#19
customavatars/avatar4528_1.gif
Registriert seit: 11.02.2003
localhost
Korvettenkapitän
Beiträge: 2423
Inzwischen beim Geizhals gelistet; Preise beginnen bei € 363 ... noch zu viel Geld fuer das Gebotene.
#20
Registriert seit: 07.11.2008
NRW
Bootsmann
Beiträge: 642
Zitat UHJJ36;16456111
Die wird wenn dann zwischen 350 und 400 kosten.


Exakt in dem Rahmen ist die Karte auch gelandet.

Zitat eXtremist;16682911
Inzwischen beim Geizhals gelistet; Preise beginnen bei € 363 ... noch zu viel Geld fuer das Gebotene.


Die in Deutschland angebotene Variante ist so oder so, meiner Meinung nach, fehl am Platz. Schaut mal genau auf die Typenbezeichnung, die Karte hat das Kürzel KR am Ende. Diese Variante hat nur 2 Jahre Garantie!

Da lohnt ein US Import, im EVGA Shop gibt es die Karte mit anständiger Garantie. Kostet inkl. Versand und Zoll nicht viel mehr als in Deutschland hat aber dafür 10 Jahre Garantie nach Registrierung.
#21
customavatars/avatar55526_1.gif
Registriert seit: 10.01.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 6107
Der IDLE verbrauch würde mich mal Interessieren, 20-25Watt wären gei..:d
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]