> > > > ASUS zeigt weitere DirectCU-II-Grafikkarte

ASUS zeigt weitere DirectCU-II-Grafikkarte

Veröffentlicht am: von

asusBereits auf der diesjährigen Consumer Electronics Show – kurz CES – zeigte ASUS eine neue Grafikkarte der DirectCU-Reihe. Nun präsentierte man die Bilder eines weiteren Familienmitglieds, denn zur CES hat es die ASUS GeForce GTX 580 DirectCU II wohl nicht mehr geschafft. Wie schon beim AMD-Gegenstück hat ASUS auch hier das Printed-Circuit-Board (PCB) komplett überarbeitet und den sonst üblichen Dual-Slot-Kühler gegen ein eigenes Modell getauscht. Dieser benötigt dank Drei-Slot-Kühlung aber eine Etage mehr, nutzt dafür aber zahlreiche Kupfer-Heatpipes, die direkten Kontakt zur GF110-GPU haben. Dabei kommen zwei riesige Axiallüfter mit einer Größe von 100 mm zum Einsatz. Insgesamt sollen damit nicht nur bessere Temperaturen erzielt werden, sondern auch ein gesenktes Betriebsgeräusch. In ersten Tests wurde der neue 3D-Beschleuniger maximal 80 °C warm und erzeugte einen Schalldruck von bis zu 31 dB(A). Das Referenzmodell wurde hierbei 92 °C heiß und war mit 42 dB(A) schon deutlich lauter unterwegs. Ansonsten besitzt die ASUS GeForce GTX 580 DirectCU II eine 8-phasige Spannungsversorgung, zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromanschlüsse und einen 1536 MB großen GDDR5-Videospeicher samt 384-Bit-Interface. Auf der Slotblende stehen zwei DVI-Ausgänge, ein DisplayPort-Anschluss und ein HDMI-Port bereit.

Die ASUS GeForce GTX 580 DirectCU II dürfte in den nächsten Tagen gemeinsam mit dem Radeon-HD-6970-Gegenstück offiziell vorgestellt werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 8717
Also mich stört es nicht, im gegenteil dank Window, würde es bei SLI nun richtig pervers aussehen:fresse: ^^
#12
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33160
Für SLI brauch man dann natürlich wieder ein Board, wo eben die 16x Slots mit mindestens 3 Slots Abstand angeordnet sind, sonst wird das nix...

Ich persönlich kann den TrippleSlot Trend gar nicht gut heißen, einfach weil somit die Hersteller ermutigt werden noch deutlich mehr verbrauchende Karten auf den Markt zu hauen... Man spekuliert ja bei den nächsten PCIe Spezifikationen eine gesteigerte Gesamtleistungsaufnahme auf 375W.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen... 375W Stromaufnahme sind in etwa auch ~3xxW Wärmeleistung die im Case bleiben, bei der Anordnung derartiger Kühler besteht auch keine Möglichkeit die Abluft aus dem Case zu bekommen.

Vllt hätte man doch auf BTX setzen sollen, wo die hitzenden GPUs nicht unten im Case, sondern oben sitzen und somit nicht das komplette System durch die Abluft noch aufheizen.
#13
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
ob die GPUS nun oben oder unten sitzen ist in so einem kleinen Raum wie ein normales PC-Gehäuse eh wurscht. Da müssten Lüffis rein die die Luft raus befördern... Der Effekt das warme Luft leichter ist wie kalt spielt da ein doch sehr stark untergeordnete Rolle.
#14
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33160
Kann ich so nicht bestätigen. Schau halt wie du in einem ATX Case unten hinten die warme Luft rausbekommst... Das geht sogut wie gar nicht ;) Weil die Slotbleche eine Montage idR verhindern. Einzig durch das Seitenteil könnte man Abluft absaugen.

Bei BTX könnte man hingegen hinter der Karte Luft absaugen oder überhalb der Karte die Abluft. Da der Kühler sich ja auch dreht, sprich nun nach oben zeigt, so kann man direkt am Kühler die Luft absaugen. Das bringt schon enorm Punkte. Aber BTX scheint lange wieder auf Eis gelegt zu sein.
#15
Registriert seit: 06.02.2008

Gefreiter
Beiträge: 32
Wer sich so eine Karte leistet, lässt die wohl kaum in Standarttakt laufen. (Macht ja schon fast keiner mit dem Referenzkühler)
Und durch das nicht ganz logische Kühlerlayout verteilt ich die ganze Hitze im Gehäuse was dazu führt, dass man eine noch größere Gehäuselüftung benötigt!
Soviel dann zum Thema leiser und kühler...! Dann doch lieber WaKü!

Dann noch SLI! Meiner Meinung nach damit uninteressant, da man sie nur bei den wenigsten Boards stecken kann, ohne das eine von beiden erstickt!

Und an den Preis will ich gar nicht denken! War ja schon bei den AMP! Modellen heftig!
#16
customavatars/avatar98019_1.gif
Registriert seit: 03.09.2008
Viernheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3319
was soll denn der schwachsinn? hab mit meiner gtx 580 auf wasser bei 2h bc2 vietnam grad ma 42°C gpu temp ^^ und da ist die graka konstant bei 90%

bei 3 slots wars das auch mit sli ^^ oder seh ich das falsch=?
#17
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Stimmt schon, SLI hat sich somit erledigt.
#18
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 8717
Quatsch, warum dass denn?

Mann braucht nur genug Abstand, Boards gibs dafür genug und dann muss mann nur die 12CM bridge nehmen;)
Diese hier:

12cm Bridge!
Eagle
#19
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33160
wenn man genügend Platz hat, ist das ja kein Problem, für ein Tripple SLI könnte es aber schon sehr problematisch werden. Es sei denn man hat ein Case, was EVGA SR-2 Board ready ist, denn das geht nach unten deutlich mehr weg als std. (e)ATX Boards. ;)

Aber sei es drum, die Flexibilität sinkt einfach extrem... Wer damit leben kann, weil er nur eine Grafikkarte hat und ansonsten alles OnBoard nutzt, schön und gut, für mich wär das nix. Da ich ohne ordentliche Netzwerkkarte, ordentliche Soundkarte, Grafikkarte/eventuell zwei und einem Raidcontroller in der Workstation nicht richtig arbeiten kann ;)
#20
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 8717
Trippel SLI wird wohl ehrer schwer, das stimmt wohl^^ aber normales SLI ist garkein Thema :) Aber wie du sagst, ich kann auch nicht auf ne Netzwerk und Soundkarte verzichent und bei 2 solcher karten wird mann das wohl müssen :)

Eagle
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]