> > > > CES 2011: ASUS zeigt Rampage III Black Edition und neue Grafikkarte

CES 2011: ASUS zeigt Rampage III Black Edition und neue Grafikkarte

Veröffentlicht am: von

asus Nicht anders zu erwarten war die Präsentation neuer Mainboards bei ASUS. Nahezu alle Modelledürften in der Zwischenzeit bekannt sein und werden nur noch einmal ausgestellt. Bisher unbekannt ist allerdings das Rampage III Black Edition. ASUS präsentiert das Mainboard auch mehr oder weniger versteckt in einem Glaskasten ohne Hinweis oder Auflistung der Features. Einziger Unterschied zum Rampage III Extreme scheint das matt schwarze PCB zu sein. Die auf Nachfrage von ASUS genannten Features decken sich mit denen des Rampage III Extreme.

Ebenfalls bislang unbekannt ist die ASUS EAH6970 DirectCu. Bei dieser Grafikkarte handelt es sich offensichtlich um ein Modell auf Basis der Radeon HD 6970 mit DirectCu-Kühlung. ASUS hat allerdings nicht nur die Kühlung getauscht, sondern auch gleich das PCB überarbeitet. Auf eine werksseitige Übertaktung verzichtet man allerdings. Bei den zusätzlichen Stromanschlüssen sind zwei 8-Pin-Ausführungen zu sehen. AMD sieht hier nur jeweils einmal 6-Pin und einmal 8-Pin vor. Auf Seiten der Anschlüsse geht ASUS ebenfalls in die Vollen. Neben zwei Dual-Link-DVI-Anschlüssen sind hier auch noch vier DisplayPort-Anschlüsse zu finden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar102678_1.gif
Registriert seit: 17.11.2008
Germany\Saarland
Kapitän zur See
Beiträge: 3727
fette Graka 2x 8Pin und 4 HDMI Anschlüsse oder sind das DP ? :fresse: Alsodie kann man bestimmt Prügeln auf 1100Mhz GPU und 1500Mhz Ram.
#2
customavatars/avatar129034_1.gif
Registriert seit: 05.02.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 838
Letzter Satz --> DP ;)
#3
customavatars/avatar65409_1.gif
Registriert seit: 04.06.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3223
wie im text steht 4x displayport ;)


schaut auf jedenfall nice aus :)
#4
Registriert seit: 21.11.2010

Matrose
Beiträge: 0
wow das rampage III extreme black edition hört sich interessant an. wird es in der gleichen preislage sein wie das rampage III extreme???
#5
Registriert seit: 03.07.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2664
Das wird bestimmt 100 euro teurer sein als das normale. So wie ich asus kenne!

Sent from my HTC Wildfire
#6
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
THX für die News, jedoch in der 2. Zeile: Modelledürften.

Da fehlt ein leerzeichen, so stressig bei euch? :wink:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]