> > > > Sapphire Radeon HD 6950 mit nur 1024 MB im Preisvergleich gesichtet

Sapphire Radeon HD 6950 mit nur 1024 MB im Preisvergleich gesichtet

Veröffentlicht am: von

sapphireDie AMD Radeon HD 6950 könnte bald richtig Konkurrenz bekommen. Wie wir auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas erfahren haben, soll NVIDIA schon am 25. Januar seine GeForce GTX 560 offiziell an den Start schicken. Bestückt mit insgesamt 384 Shadereinheiten und Taktraten von 820 MHz könnte der G114-Ableger der starken "Cayman"-Konkurrenz durchaus das Fürchten lehren. Um den Druck auf NVIDIA schon jetzt zu erhöhen, kündigte AMD-Boardpartner Sapphire heimlich still und leise eine weitere Version der AMD Radeon HD 6950 an - zumindest tauchte jetzt ein entsprechendes Modell in unserem Preisvergleich auf. Zwar beherbergt auch dieses Modell 1408 Streamprozessoren (352 4D), kann mit 1024 MB aber nur noch auf die Hälfte des Videospeichers zurückgreifen. Die Taktraten belaufen sich auf standardmäßige 800/1250 MHz.

In zwei bis drei Wochen soll die Sapphire Radeon HD 6950 mit nur noch 1024 MB GDDR5-Speicher erhältlich sein. Gelistet wird sie schon jetzt mit einem Preis von rund 245 Euro. Damit spart man gerade einmal zehn Euro auf die Variante mit 2 GB. Sobald der neue 3D-Beschleuniger aber erhältlich ist, dürfte der Preis hier noch etwas nach unten korrigiert werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26482
jo, wenn sich im Preis nix tut, dürfte es die Version der Karte schwer aufm Markt haben.
#2
customavatars/avatar34469_1.gif
Registriert seit: 30.01.2006
NRW
Admiral
Beiträge: 10771
mhm denke mal wird auch nen konkurent für die 560.

Der Preis muss aber dann zwischen der 2gb 6950 liegen und der 6870.Also denke mal bei 220€ wird er sich einpendeln oder die 6870 wird billiger und die 1gb version der 6950 wird so um die 200€ liegen.
#3
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1715
Karten mit geringerem Speicher als die Referenz Karten haben noch nie irgendwas rausgerissen. Die mit mehr sind vielleicht halbwegs interessant, die mit weniger kosten meist eh das gleiche...
#4
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Wir bewegens uns hier aber nicht in der Krüppelliega mit nur 512mb sondern mit 1024mb, mit deren die HD5870 auch ausgestattet ist und auch mit sehr hohen Qualitätseinstellungen und Auflösungen fast niemals einbricht.

Für 1650x1080 oder 1920x1200 Spieler ohne TExtrumods ist die Karte sicherlich P/L mäßig ein Tipp.
#5
customavatars/avatar37164_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
Bayern, Oberpfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4687
denke, dass die karte sogut wie gar nicht langsamer ist, wie die referenzkarte...warum auch, bei der 5870 (ähnliches Leistungsniveau) hat 1GB auch für alles gereicht, Tests zur 5870 2GB(=Toxic=höhere Taktraten!) haben ja auch belegt, dass die karte nicht bringt, außer vielleicht dem Ego: 2GB statt [COLOR="DimGray"]1GB[/COLOR]!!
#6
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33160
Das mit den 2GB bleibt abzuwarten... Da wird auf jedenfall was kommen. In Sachen Zukunft, wo doch die nächste Generation von GPUs Fertigungsprozess-bedingt wohl denke ich vor Ende 2011 nicht zu erwarten ist, macht das 2GB Modell auf jedenfall die bessere Figur. Gerade wenn man auf viel AA setzt.

Eventuell werden sich AMD und NV wieder einen Preiskampf liefern, gerade weil so schnell nix neues zu erwarten ist, was signifikant schneller ist, geht eigentlich alles über den Preis (ähnlich damals RV770 vs. G200b)
Und hier wäre dann für zukünftige Games das 2GB Modell klar im Vorteil.

Rückblickend waren die kleinen Karten nie der Renner. Wenn man schaut, den 256MB X19x0 Karten ging schnell die Puste aus. Den 512MB G92/RV770 Karten ging schnell die Puste aus usw.
Jetzt wo flächendeckend 1,5-2GB Modelle im HighEnd Bereich auf dem Markt sind, wird man seitens der Gamehersteller auch wohl vermehrt auf hochauflösendere Texturen setzen. Oder mit mehr Sichtweite Punkten usw.
#7
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 3007
Ich halte 2GB ebenso für sinnvoller. Leider kann man bei den AMD karten ja leider nicht so einfach wie bei NV die Speicherauslastung anzeigen. Bei den beiden Benchmarks Crysis und Warhead wird das zum jedoch "ingame" angezeigt. Beide Spiele erreichen bei mir eine Auslastung von über 1100MB. HisN hatte doch irgendwo seinen Endlosthread, welche Spiele, wie viel Speicher belegen. Da gibts jede Menge Spiele die inzwischen von mehr als 1GB profitieren. Ich habe die HD6950 gerade ausgiebig getestet und würde mal behaupten, dass sich die Menge der Spiele, die sich von diesem AA Monster momentan mit 24xEQAA 16xAA spielen lassen, drastisch reduzieren würde, wenn man zum 1GB Modell greifen würde. Von SSAA mal ganz abgesehen...
Hoffentlich bekommt jemand so ein Ding in die Finger und tetest mal die beiden Karten in Auflösungen ab 1920x1200 mit den höchsten AA Modi gegeneinander. Ich bin sicher, dass es dort derbe Unterschiede geben wird wenn man im spielbaren Bereich bleiben möchte.
#8
customavatars/avatar46664_1.gif
Registriert seit: 05.09.2006
Recklinghausen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 384
Wobei die sogenannten derben Unterschiede schlecht zu erkennen sind. Es sind derbe frame Einbrüche, die bei Durchschnittsangaben nicht zu sehen sind. Vielleicht ist mehr auf frameverläufen zu sehen.
#9
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33160
Zitat Mr.Soapdown;16064690
Wobei die sogenannten derben Unterschiede schlecht zu erkennen sind. Es sind derbe frame Einbrüche, die bei Durchschnittsangaben nicht zu sehen sind. Vielleicht ist mehr auf frameverläufen zu sehen.


Genau so schaut es aus... In avg. FPS Messungen wird man oft nur wenig Unterschied feststellen, außer die kleinere Karte ist derart VRAM limitiert, das die Karte aus dem Umschaufeln der Daten nicht rauskommt und somit extreme FPS Einbrüche über längere Zeit zu verzeichnen sind.

Frameverlaufsdiagramme zeigen aber die Schwachstellen von Karten mit weniger Speicher auf.

Wobei man halt sagen muss, sofern nur minimal mehr wie 1GB im VRAM belegt wird, so werden sich die FPS Einbrüche in Grenzen halten... Oft merkt man selbst davon gar nix, weil das Umlagern der Daten beim Levelstart passiert oder wie auch immer (wo man sowieso keine Interaktion durchführen kann)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]