> > > > CES 2011: Informationen zur NVIDIA GeForce GTX 560

CES 2011: Informationen zur NVIDIA GeForce GTX 560

Veröffentlicht am: von

nvidiaAuf der CES haben wir aus zuverlässiger Quelle einige Details zur GeForce GTX 560 erfahren. Zum einen soll NVIDIA die Karte am 25. Januar offiziell vorstellen. Zum Einsatz kommt, dies ist allerdings keine Überraschung mehr, die GF114-GPU. Uns gegenüber ebenfalls bestätigt wurden die 820 MHz für die GPU. Inzwischen kann man sich auch beim Speicherausbau mit 1024 MB sicher sein. Beim Takt wollte man sich noch nicht festlegen. 384 Shader-Prozessoren werden in der GF114-GPU arbeiten, also 12 Shader-Multiprozessoren. Noch nicht verraten wollte uns Quelle die Anzahl der ROP- und Textur-Units. Preislich und in der Performance soll die GeForce GTX 560 gegen die Radeon HD 6950 gestellt werden, diese hat bisher in beiden Bereichen keinen echten Gegenspieler.

NVIDIA soll kein Referenzdesign anbieten, ähnlich wie bei der GeForce GTX 460. Die Hersteller werden also bereits zu Beginn mit eigenen Designs aufwarten können. Eine weitere Ähnlichkeit zur GeForce GTX 460 soll auch beim OC-Potenzial bestehen. Ab Werk übertaktete Karten sollen bereits mit 880 MHz ausgeliefert werden. Einige Hersteller werden dann sicher auch die 900-MHz-Hürde knacken.

Wir sind gespannt wann uns NVIDIA mit den offiziellen Informationen versorgt und ob diese dann mit den uns genannten Daten übereinstimmen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Da wird Nvidia wenig Chancen haben ne attraktive Karte gegen die HD6950 zu setzen.
Mit nur 1GB V-ram ist das bei dem Speed heutzutage fast ne Krüppelkarte.
Ne GTX460 ist mit etwa 820mhz knapp unter einer 25% schnelleren HD6870 angesiedelt.
Mal sehen was die zusätzlichen ROP und Texturunits bringen.
#2
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 3018
Ein Presslufthammer mit nem Ballon als Kompressor ?
#3
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1560
Wieso sollte 1024 MB sicher sein wenn die Hersteller machen können was sie wollen? Ich glaube kaum dass man lange auf 1,5 oder 2 GB warten muss, wenn es diese nicht schon am Anfang gibt.
#4
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Zitat Schaffe89;16052055
Da wird Nvidia wenig Chancen haben ne attraktive Karte gegen die HD6950 zu setzen.

Das wird sich zeigen ;)
Zitat

Mit nur 1GB V-ram ist das bei dem Speed heutzutage fast ne Krüppelkarte.
Dank Konsolen-Ports reichen selbst für aa und af 1024mb in 9 von 10 Spielen für 1920x1200.
Zitat

Ne GTX460 ist mit etwa 820mhz knapp unter einer 25% schnelleren HD6870 angesiedelt.
Vergiss nicht die ROP´s und TU´s.
Zitat
Mal sehen was die zusätzlichen ROP und Texturunits bringen.


Sach ich ja.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]