> > > > HIS kündigt neue Einsteiger-Grafikkarte mit PCI und HDMI an

HIS kündigt neue Einsteiger-Grafikkarte mit PCI und HDMI an

Veröffentlicht am: von

his_logo_newNachdem man Mitte Dezember bereits eine neue Radeon HD 5450 mit PCIe-x1-Interface an den Start schickte, präsentierte AMD-Boardpartner HIS heute via Pressemitteilung ein ähnliches Modell. Die Besonderheit des kleinen, neuen 3D-Beschleunigers liegt daran, dass die Grafikkarte nicht in einen PCI-Express-Slot gesteckt wird, sondern in einen herkömmlichen PCI-Steckplatz. Damit eignet sich das Modell hervorragend als Ersatzkarte für fehlgeschlagene BIOS-Flash-Vorgänge oder schlichtweg für kleine Mini-ITX-Mainboards, die ohne x16-Port auskommen mussten. Die neue HIS Radeon HD 5450 Silence PCI kann ansonsten auf einen 512 MB großen DDR3-Videospeicher samt 64-Bit-Interface zurückgreifen, der sich mit 1000 MHz ans Werk macht. Der Grafikchip selbst rechnet hingegen mit 650 MHz. Die neue LowProfile-Grafikkarte wird dabei komplett passiv auf Temperatur gehalten. Auf dem Single-I/O-Shield stehen ein nativer HDMI-Ausgang, ein älterer VGA-Anschluss und ein DVI-Port bereit.

Die neue HIS Radeon HD 5450 Silence für PCI soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 79,90 Euro.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
na wer es braucht ;) bevor ich die karte kaufe weil mein board kein agp/pcie supportet würd ich den rechner lieber mit was gebrauchtem aufrüsten
#2
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Es gibt noch genug Mini ITX Boards die nur über einen alten PCI Slot verfügen, für solche Systeme wäre die Karte ideal. Da nützt auch nichts gebrauchtes ;)
#3
customavatars/avatar115390_1.gif
Registriert seit: 26.06.2009
Brandenburg a.d. Havel
Korvettenkapitän
Beiträge: 2421
aber 70 euro? ich bin der meinung, dass diese karte nicht viele abnhemer finden wird :D
#4
customavatars/avatar133404_1.gif
Registriert seit: 21.04.2010
Ebersbach, man sagt auch Äberschbach
Matrose
Beiträge: 31
Naja gut für alle Anti-Aufrüster. Mal sehen wann die AGP-Version kommt :-D
#5
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17434
Zitat locke94;16015388
aber 70 euro? ich bin der meinung, dass diese karte nicht viele abnhemer finden wird :D


Dann bewirb dich doch als Chef fürs Marketing bei HIS. Die suchen bestimmt jemand mit deiner Meinung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]