> > > > Gigabyte GeForce GTX 480 und GTX 460 ab sofort mit WindForce-Kühler

Gigabyte GeForce GTX 480 und GTX 460 ab sofort mit WindForce-Kühler

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Während alles gespannt auf die NVIDIA GeForce GTX 560 wartet und NVIDIA vor wenigen Wochen bereits schon sein neues Flaggschiff an den Start schickte, stellte Gigabyte heute zwei neue Modelle der älteren GeForce-400-Serie vor. Die neueren Revisionen der Gigabyte GeForce GTX 480 und GeForce GTX 460, namentlich "GV-N480UD-15I" bzw. "GV-N460OC-1GI", verfügen dabei nicht mehr über das gewohnte Dual-Slot-Kühlsystem der kalifornischen Grafikschmiede, sondern sind mit dem beliebten WindForce-Kühlern ausgestattet. Während das ehemalige Topmodell hierbei mit drei riesigen Axiallüftern und dicken Heatpipes aufwarten kann, besitzt die kleinere Variante nur noch zwei Lüfter. Die Leistungsdaten hat der Hersteller auf bekanntem Niveau belassen. So beherbergt die neue Gigabyte GeForce GTX 480 insgesamt 480 Shadereinheiten und einen 1536 MB großen GDDR5-Videospeicher. Die Taktraten belaufen sich bei diesem Modell auf 700/1401/3696 MHz. Die überarbeitete GeForce GTX 460 muss hingegen mit 336 CUDA-Cores und einem 1024 MB großen Speicher sowie Taktraten von 715/1430/3600 MHz auskommen.

Beide Modelle dürften in den nächsten Tagen im Fachhandel bereit liegen.

tcmagazine_gigabyte_gtx460_rev2-01

tcmagazine_gigabyte_gtx460_rev2-02

tcmagazine_gigabyte_gtx480_rev2

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Sehen chick und leise aus.

Außerdem sollten sie recht gute Temperaturen erreichen, auch wenn der Werk´sseitige Kühler ja schon seine Arbeit sehr gut verrichtet.
#2
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2203
Bei der GTX460 sollte man vielleicht darauf verweisen, dass es sich um die GV-N460OC-1GI (rev. 2.0) handelt, die \"normale\" GV-N460OC-1GI kommt auch bereits mit einem \"Windforce\" Kühler, ist jedoch seit Monaten im Handel. Was an der neuen Revision so viel besser sein soll, müssen wohl die Testberichte zeigen. Auf jeden Fall kommt ein leicht geänderter Kühler und ein etwas längeres PCB zum Einsatz.
Positiv ist, dass der Preis wohl im Bereich der rev 1 liegen soll, also knapp 160 Euronen, Tendenz hoffentlich nach Weihnachten und danke der GTX560 sinkend :)
#3
customavatars/avatar137401_1.gif
Registriert seit: 17.07.2010

Gefreiter
Beiträge: 51
Mit solch einem guten Kühler nur 715/3600 MHz? Die GTX 460 packt wesentlich mehr, das sollte mittlerweile klar sein. Ich hätte da mindestens 750-800 MHz angesetzt.

Warum Gigabyte jetzt groß in neue Kühler für die GTX 480/470 investiert verstehe ich allerdings nicht. Die GTX 580/570 ist längst draußen und den Vorgängern in jeder hinsicht überlegen. Oder versucht Gigabyte noch alte Restbestände rauszuhauen?
#4
customavatars/avatar143788_1.gif
Registriert seit: 19.11.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 995
Ein neuer Testbericht über alle aktuellen GTX 460 wäre nett ;-)
#5
customavatars/avatar145635_1.gif
Registriert seit: 23.12.2010
Bayern
[online]-Redakteur
Beiträge: 167
Ich hab die Gigabyte GTX 460 in meinem Rechner,
Also Erfahrungen mach ich mit der keine schlechten,
Leise, schickes Design , 3D vison ready. und und und xD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]