> > > > NVIDIA GeForce GT 430 entfacht Gerüchteküche

NVIDIA GeForce GT 430 entfacht Gerüchteküche

Veröffentlicht am: von

nvidiaVor allem in den unteren Preisregionen hat NVIDIA nach der Vorstellung seiner ersten DirectX-11-Grafikkarten noch immer das Nachsehen. Es fehlen preisgünstige Einstiegslösungen. Das wissen die Jungs von NVIDIA natürlich selbst und sind schon seit einigen Monaten fleißig am Basteln. Nachdem ASRock vor wenigen Tagen einen Mini-PC samt NVIDIA GeForce GT 425M, von der es allerdings noch keine weiteren Informationen gibt, ankündigte (wir berichteten), ist die Gerüchteküche im kommende Pixelbeschleuniger nun erneut entfacht. Laut Fudzilla.com sollte die kalifornische Grafikschmiede in wenigen Wochen eine NVIDIA GeForce GT 430 auf GF106-Basis vorstellen. Obwohl noch keine Angaben zur Anzahl der Shadereinheiten gemacht werden können, soll der GPU-Takt mit 700 MHz – verglichen mit dem bisherigen DirctX-11-Lineup von NVIDIA – relativ hoch ausfallen. Der Videospeicher kommuniziert über ein 128 Bit breites Speicherinterface, rechnet mit 900 MHz und setzt sich womöglich aus GDDR3- oder gar GDDR5-Chips zusammen. Laut der Quelle betragen die Abmessungen des Chips 29 x 29 mm.

Wann die NVIDIA GeForce GT 430 auf den Markt kommen soll, ist noch nicht bekannt. Dann dürfte sie allerdings schon für unter 100 US-Dollar ihren Besitzer wechseln.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
GT430?

Also ne GTS 310......ähm GT210.......neee warte mal 9800GSO............genau eine Geforce 800 UltraHyperkalifrabulistisch.
#2
customavatars/avatar116644_1.gif
Registriert seit: 17.07.2009
Lauingen an der Donau
Flottillenadmiral
Beiträge: 5171
einfach nur umgelabelt....
#3
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Vizeadmiral
Beiträge: 7081
Ich denke nicht, dass NV es sich bei der 400er Serie erlauben kann nochmal im Entry- und Mainstreamsegment umzulabeln - wird schon auf dem GF106 oder GF108 basieren
(ich glaube nicht, dass die mehr als 96 SPs haben wird, daher wohl eher GF108), die Karte. ;)

Gerade der OEM-Markt verlangt günstige DX11 Karten für Fertig-PCs und da hier prozentual im Consumer-Bereich das meiste Geld gemacht wird, muss NV entsprechend handeln und Karten wie der 5600-Serie etwas entgegensetzen. Die 410er und 420er oder wenn da noch etwas dazwischen kommt, werden sich wohl mit der HD5400- respektive HD5500-Serie messen müssen.

mfg
Edge
#4
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 285
Yep, so eine Gurke für den nächsten MM-PC \"mit rasend schneller nVIDIA Direct-X 11 Grafik mit riesigem 1GB Grafikspeicher\" fehlt momentan.

Aber ob es wirklich so eine \"Gurke\" wird?

Wie schauts mit GT/S 440/450aus?
#5
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Vizeadmiral
Beiträge: 7081
Die GF106 basierende GT 450 soll sich wohl zwischen der HD 5750 und HD 5770 platzieren, die GF104 basierende GTS 455 wohl etwas davor.
Dann nehme ich mal an, dass die 440er wohl zwischen 5670 und 5750 liegen dürfte.

Also eher Karten für den Gelegenheitszocker - nach Luxx-Anspruchsdenken. :fresse:

mfg
Edge
#6
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2987
Ich fahre jetzt hier mal dazwischen zum Thema umlabeln. Wovon sollen die den bitte umlabeln? Der G80/G92/G200 KANN KEIN DX11! Wie sollen die den bitte umlabeln? Hardwareseitig totaler Blödsinn. Die Geschichten des G92 aka GTS250 kennen hier imo alle und hat nichts mit den Gf10x Chips zur Sache. Man sieht immer blos die bösen Seiten. Aber dass NV damals die GTX260 nicht umgelablet hat als sie auf 216cores wechselten das will niemand sehen.
Die Architektur ist die selbe wie beim G80. Ist aber nicht der selbe Chip.
Ich finde die Karten, vorwiegend die der 45x Reihe, recht inressant. MM ect. sind halt (leider) die grossen Märkte wo Geld verdient wird. Hoffe, so bekommt NV wieder etwas Geld rein um mal was rechtes zu designen :-P
#7
customavatars/avatar60003_1.gif
Registriert seit: 13.03.2007
Happiness Island
Flottillenadmiral
Beiträge: 4729
Boah Leute, könnt ihr euer gebashe gegen ATI oder Nvidia mal abstellen.
In der letzten Zeit endet fast jeder Thread damit, dass ihr euch belabert.
Furchtbar!

:btt:
#8
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Vizeadmiral
Beiträge: 7081
Ein paar neue Infos zur GT430 vom 3DC:

3DCenter.org | 3D-Grafikkarten-Benchmarking, Downloads, News & Reviews


[LIST]
[CODE]












[*] GPU: GF108
[*] Fertigung: 40nm
[*] DIE-Size (geschätzt): ~ 127mm²
[*] Taktraten (Core/Shader/GDDR-Realtakt): 700/1400/900 MHz
[*] SPs bzw. CUDA Cores: 96
[*] Shaderart: 1D
[*] TMUs: 16
[*] ROPs: 16
[*] SI: 128 Bit
[*] Theor. Leistung (SP): 269 GFLops
[*] Texel-Füllrate: 11.2 GTexel/s
[*] Speicherbandbreite (bei 900MHz GDDR5 Realtakt): 57.6 GB/s
[/CODE]
[/LIST]

Die Karte könnte GDDR5 und GDDR3 verwenden (etwa als GT 420 mit niedrigeren Taktraten) und wohl aufgrund des 128 Bit SIs mit 1GB VRAM kommen,
wobei auch eine (kleinere) Version mit 512 MB bei der GT 430 und GT 420 möglich wäre.

In Sachen Geschwindigkeit ist die Karte dank höheren Taktraten und Architekturverbessurungen wohl über 20% vor der GT 240 (GT215)
und somit sollte es auch kein Problem sein im Bereich der HD 5670 oder leicht darüber zu landen.


E: Zum Vergleich nochmal die Daten der HD 5670:

[LIST]
[CODE]












[*] GPU: RV830
[*] Fertigung: 40nm
[*] DIE-Size (geschätzt): ~ 104mm²
[*] Taktraten (Core & Shader/GDDR-Realtakt): 775/1000 MHz
[*] SPs: 400
[*] Shaderart: 5D
[*] TMUs: 20
[*] ROPs: 16
[*] SI: 128 Bit
[*] Theor. Leistung (SP): 620 GFLops
[*] Texel-Füllrate: 15.5 GTexel/s
[*] Speicherbandbreite (bei 1000MHz GDDR5 Realtakt): 64.0 GB/s
[/CODE]
[/LIST]

mfg
Edge
#9
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
in der schönsten Stadt der welt.
Admiral
Beiträge: 20638
da bin ich mit meiner schätzung in richtung [email protected] nicht so falsch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]