> > > > AMD mit Lieferengpässen im zweiten Halbjahr

AMD mit Lieferengpässen im zweiten Halbjahr

Veröffentlicht am: von

amdWie der taiwanesische Branchendienst Digitimes heute verlauten ließ, könnten AMD-Grafikkarten in der zweiten Jahreshälfte knapp werden. Grund dafür soll wieder einmal mehr der Auftragsfertiger TSMC bzw. sogar Konkurrent NVIDIA sein. So soll der Halbleiterspezialist bereits im März einen Großauftrag von NVIDIA erhalten haben, sodass weniger Kapazitäten für die Chips der ATI-Radeon-HD-5000-Familie zur Verfügung stünden. In wenigen Tagen will NVIDIA mit der GeForce GTX 460 (wir berichteten) einen weiteren 3D-Beschleuniger vorstellen; gefolgt von späteren Einstiegslösungen auf GF108- und GF106-Basis, welche für August angesetzt sind. Auch einen direkten Nachfolger zur NVIDIA GeForce GT 240, welcher unter 100 US-Dollar kosten wird, soll es geben. Ob AMD-Karten in der zweiten Jahreshälfte tatsächlich an einer schlechten Verfügbarkeit zu knabbern haben, bleibt abzuwarten – ebenso wie deren Preisentwicklung. Aktuell schlägt das Topmodell, die ATI Radeon HD 5970, mit etwa 548 Euro zu Buche.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (37)

#28
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Ohne gescheite VRM-Kühlung ist's halt das Gleiche wie bei den HD48x0, HD58x0 und GTX 2xx usw. auch - *bruzzl*

Dachte eigentlich, die Leute hätten das spätestens seit den X19x0ern kapiert ...
#29
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat [email protected];14884964
Ohne gescheite VRM-Kühlung ist's halt das Gleiche wie bei den HD48x0, HD58x0 und GTX 2xx usw. auch - *bruzzl*

...



Scheint bei der Fermi Serie nicht mehr ganz so schlimm zu sein mit den VRMs OliverM hat diesbezüglich schonmal ne Messung vorgennommen gehabt da sie ja noch nicht ausgelesen werden können;)

Aber um zu den Lieferengpässen zurück zu kommen,sind diese doch eher hausgemacht,wenn man nicht rechtzeitig vorrausplant bei den Zulieferern wird dieses über kurz oder lang bestraft.

Nvidia hier als Sündenbock herzunehmen weil sie sich rechtzeitig die entsprechenden Kapazitäten gesichert haben ist mal völlig "fail"
#30
customavatars/avatar15725_1.gif
Registriert seit: 28.11.2004

Admiral
Beiträge: 13462
Zitat scully1234;14885107

Nvidia hier als Sündenbock herzunehmen weil sie sich rechtzeitig die entsprechenden Kapazitäten gesichert haben ist mal völlig "fail"

so läufts doch ständig, nvidia und intel sind immer die ärsche für die ATI fraktion.

:wayne:
#31
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Da AMD ja nun auch noch mit GF liebäugelt,wird TSMC noch weniger erpicht sein Kapazitäten für einen äussersten Wackelkandidaten als Kunden frei zu machen.

Da hält man sich doch lieber die Kunden warm,mit denen man noch auf längere Zeit zuverlässige Geschäftsbeziehungen aufrecht erhalten kann und das würde jede andere Firma in der freien Marktwirtschaft ebenso machen;)
#32
customavatars/avatar84854_1.gif
Registriert seit: 11.02.2008

GM110
Beiträge: 10256
damals beim 55nm Prozess HD3000 bis HD4000 waren die ATI Karten immer sehr gut verfügbar, ab 40nm gab es immer schlechte Yields von TSMC, aber AMD hat bis jetzt ca. 15 Millionen DX11 Chips abgesetzt, das ist doch in ordnung bei schlechter Verfügbarkeit, nächstes Jahr wird Northern Islands in 28nm bei Global Foundries produziert, damit wird AMD den großteil der Fertigung zum neuen Auftragsfertiger wechseln, ich finde das gut, so kann AMD die Preise drücken, Nvidia wird wenn es nötig wird ebenfalls bei GB produzieren, jetzt wird gesagt nein ausschließlich TSMC, aber wenn Nvidia pro Jahr Millionen bei der Fertigung sparen kann warum nicht? Der 28nm HP Prozess bei TSMC kann wegen Problemen noch bis Q4/2011 dauern, schlechte Yields sind dann ein anderes Problem, die GTX500 Serie wäre dann ziemlich spät am Markt verfügbar, Nvidia kann sich kein Fermi2 in 40nm mehr leisten, Globalfoundries arbeitet derzeit schon am 28nm HP Prozess für Q4/2010-Q2/2011. Der nächste Shrink von 40nm auf 28nm wird groß ausfallen, ich erwarte für 2011 bei ATI 3200-4000 Streamprozessoren, dazu kommt noch eine neue Architektur bei NI.
#33
Registriert seit: 13.05.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 843
Zitat fdsonne;14883127
Es ist schon seit einiger Zeit von meiner Seite aus angedacht, das wir so einen BQ Vergleich hier Luxxseitig mal aufsetzen werden...

Dann wirst du es sehen... Bis dahin begnüge dich bitte mit den Tests im Netz, welche zu Hauf zu finden sind.
Fakt ist, AMDs Karten können nicht winkelunabhängig filtern und arbeiten minimal schlechter als die NV Pedanten auf HQ Settings.


Ja dann poste mal paar Links, alle test die ich finde sagen was anderes
#34
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33015
Zitat Fantom;14904671
Ja dann poste mal paar Links, alle test die ich finde sagen was anderes


Schau dich auf CB um, die hatten vor ein paar Monaten einen Test inkl. RV870 GPU...
Es ist mehrfach erwähnt, das AMDs AF nicht mit dem von NV auf HQ mithalten kann.
Meist begründet durch flimmern...
#35
Registriert seit: 13.05.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 843
Zitat fdsonne;14904908
Schau dich auf CB um, die hatten vor ein paar Monaten einen Test inkl. RV870 GPU...
Es ist mehrfach erwähnt, das AMDs AF nicht mit dem von NV auf HQ mithalten kann.
Meist begründet durch flimmern...


ich brauche keine tests, habe die GTX260 und 5770 gleichzeitig gehabt, nichts zu sehen, ausserdem sagt CB dass in der standardeinstellungen NV und RV870 gleich viel flimmern, nur bei der einstellung HighQuality hat NV leichte vorteile[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 16:08 ---------- Vorheriger Beitrag war um 16:00 ----------

[/COLOR]
Zitat Duplex;14885231
damals beim 55nm Prozess HD3000 bis HD4000 waren die ATI Karten immer sehr gut verfügbar,


TSMC hatte bei dem GT200 in 55nm auch kleine Yields, NV musste diese Karten mit Verlust verkaufen,

ich halte diese Meldung nicht für richtig, wenn ATI den Southern Island Tape Out im April bei TSMC hatte dann werden die auch Kapazitäten zugesagt gekriegt haben, das sind doch keine Idioten die Verträge nicht abschliessen können

NV sollte sich mal sorgen machen wo die ihre 28 nm Chips produzieren, Globalfoundaries hatte schon glaube im Februar 2010 fehlerfreie 28 nm Wafer

oder ATI hat keine Kapazitäten zugesagt, weil die noch dieses Jahr bei Globalfoundaries produzieren wollen
#36
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33015
Zitat Fantom;14910316
ich brauche keine tests, habe die GTX260 und 5770 gleichzeitig gehabt, nichts zu sehen, ausserdem sagt CB dass in der standardeinstellungen NV und RV870 gleich viel flimmern, nur bei der einstellung HighQuality hat NV leichte vorteile


So und jetzt liest du dir nochmal diesen Beitrag von mir durch und sagst mir, was jetzt nachdem du den CB Artikel wohl gelesen hast, falsch an meiner Aussage sei...
http://www.hardwareluxx.de/community/14883127-post24.html
#37
Registriert seit: 13.05.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 843
du hast recht hab wohl ungenau gelesen, sorry
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]