> > > > Schnellerer GDDR5-Speicher zum Jahresende von Elpida

Schnellerer GDDR5-Speicher zum Jahresende von Elpida

Veröffentlicht am: von

elpidaDer Speichertyp GDDR5 ist mittlerweile bei Grafikkarten weit verbreitet. Nach AMD setzt auch NVIDIA schnellen GDDR5-Speicher bei seinen aktuellen Grafikkarten ein. Die momentan schnellste GDDR5-Frequenz ist jedoch bei den Karten der „ATI Radeon HD 5870“-Serie von AMD zu finden und liegt bei werkseitigen 1200 MHz bis 1300 MHz  (übertaktete Versionen). Zum Jahresende dürfte die Messlatte für GDDR5-Speicherchips allerdings etwas höher liegen, denn Elpida kündigt nun deutlich schnellere Chips mit mehr Kapazität an.

In der Pressemitteilung des japanischen Unternehmens verkündet man stolz den Abschluss der Entwicklung von 2-Gigabit-GDDR5-Speicher. Damit verdoppelt sich nicht nur die Speicherdichte der weit verbreiteten 1-Gigabit-Module, wodurch Grafiklösungen mit mehr Speicher bestückt werden können, sondern auch die Frequenz konnte offenbar ordentlich gesteigert werden. Der Hersteller nennt einen maximalen Speichertakt von 7 GHz (Quad-Data-Rate), was 1750 MHz realem Takt entspricht. Der aktuelle 50-nm-Fertigungsprozess macht die hohe Speicherdichte und solche Taktraten möglich. Gleichzeitig spricht man von einer Reduzierung der Leistungsaufnahme. Der neue GDDR5-RAM ist dabei der erste Grafik-DRAM von Elpida.

Die ersten Samples der 2-Gigabit-GDDR5-Chips sollen bereits im Juli ausgeliefert werden, während der Start der Massenproduktion im Laufe des dritten Quartals 2010 erfolgen soll. Daher könnte man damit rechnen, dass sich zum Jahresende erste Grafiklösungen mit dem neuen Speicher am Markt zeigen. Vielleicht wird wieder AMD als erster zur Stelle sein und seine kommende Grafikkarten-Generation (HD 6000?) mit dem GDDR5-Upgrade ausrüsten. Momentan wird jedenfalls der Nachfolger der aktuellen Evergreen-Reihe (HD 5000) für das vierte Quartal 2010 unter dem Codenamen „Southern Islands“ erwartet, bevor 2011 eine völlig neue GPU-Architektur (Northern Islands) in 28 nm Strukturbreite kommen soll.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1505
AMD solls mal richten und die Dinger verbauen! :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]