> > > > Kein Sommerloch bei NVIDIA: Weitere Grafikkarten kommen ab Juli

Kein Sommerloch bei NVIDIA: Weitere Grafikkarten kommen ab Juli

Veröffentlicht am: von

nvidiaNeben der NVIDIA GeForce GTX 485 (wir berichteten) sollen spätestens im Juli weitere DirectX-11-Grafikkarten folgen. Allen vorne heran steht noch die NVIDIA GeForce GTX 460 ins Haus. Sie soll bereits auf dem kleineren GF104 basieren und auf 786 MB GDDR5-Videospeicher, welcher über ein 192 Bit breites Speicherinterface angebunden sein sollte, zurückgreifen können. Ging man vor ein paar Wochen noch von 240 CUDA-Cores aus, stehen jetzt 336 skalare Einheiten zur Debatte. Die TDP dürfte sich auf 150 Watt belaufen. Am 15. Juli soll die NVIDIA GeForce GTX 460 für rund 230 US-Dollar ihren Besitzer wechseln. Auch eine NVIDIA GeForce GTS 455 und GTS 450 sollen dann wenige Wochen später für 129 bis 179 US-Dollar im Fachhandel erhältlich sein. Zwar tappt man bei den Spezifikationen noch völlig im Dunkeln, doch sollen sie auf dem GF106 aufbauen. Ende August oder erst im September soll dann der GF108 die NVIDIA GeForce GTS 240 ablösen. Viele Informationen scheint man noch nicht zu haben, doch muss NVIDIA endlich in die Gänge kommen und seine DirectX-11-Grafikkarten auch in den niedrigeren Preissegmenten anbieten. Ein Sommerloch im Bereich der Grafikkarten dürfte uns also in diesem Jahr wohl aber erspart werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (34)

#25
customavatars/avatar52283_1.gif
Registriert seit: 25.11.2006
Dortmund
Bootsmann
Beiträge: 698
Guten..


also ich würde mich mal freuen wenn Nvidia auch mal Karten mit Bitstreaming für HD Audio herstellen würde .. und kein PCM Zeugs.


I30R6
#26
customavatars/avatar62653_1.gif
Registriert seit: 23.04.2007
MSP
Kapitän zur See
Beiträge: 3749
Zitat Sushimaster;14757524
*gähn*
nvidia verliert so langsam den GraKa Kampf! Aber was will man auch erwarten? Das Spitzenmodell ist zwar ein Sprinter in der Leistung, verbrät aber deutlich mehr Strom und kostet auch zuviel. Was jetzt kommt sind die kleineren Karten, die auch nicht so wirklich überzeugen können. Eigentlich schade, denn Konkurrenz belebt das Geschäft... ergo: Keine Belebung im GraKa Markt. Naja, hoffen wir mal, dass zu Weihnachten was besseres kommt...



das sind mir wieder die liebsten kommentare

null hirn
kein plan von irgendwas
aber hauptsache seinen senf dazugeben. der obendrein überhaupt nix zum thema beiträgt

oh du armes deutschland


ich bin mal gespannt was die kleinen fermi ableger jetzt wirklich zu leisten vermögen
und ob nvidia hier jetzt auch einen weg findet den verbrauch zu drücken, und diesen dann späzerr auf die gf100 nafolger zuu übertragen!

auf gehts Nvidia!
#27
customavatars/avatar67418_1.gif
Registriert seit: 04.07.2007
AUT
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1435
Bei der GTX485 werd ich zuschlagen (sollten die ersten offiziellen Tests akzeptabel sein)

Dann geht meine 9800GT in Rente...
#28
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33223
Zitat huijuijuijuijui;14760503
wenn man die geschichte der leistungsaufnahme betrachtet, gab es auch schon eine radeon 9700 pro, die "zu viel" verbrauchte, eine geforce 5800 ultra, ne 6800 ultra, ne x1800xt, 78- 7900gx2, x1950xtx8800gtx3870x2gtx2804870x2gtx295gtx480....... blabla etc etc.

Neja wir sollten beim G80/R600 anfangen zu rechnen, denn ab dieser Generation hat sich quasi grundlegend an den GPUs seit Jahren vorher was geändert. Freiprogrammierbare Shader wenn man so will.
Im Nachhinnein betrachtet kann man aber sagen, AMD ist aus Leistung/Verbrauchssicht den besseren Weg mit den 5D Einheiten gefahren, auch wenn man mit dem R600 Startschwierigkeiten hatte...
Alles was davor kam, ist Altbacken und lange schon nicht mehr aktuell.

Zitat huijuijuijuijui;14760503
nicht dass ich diese entwicklung unkritisch betrachte, aber ich und viele andere haben es zumindest immer akzeptiert, solange es gut und leise kühlbar war und das fps/W-verhältnis stimmt. krasse ausreißer wie 5800 ultra, hd2900xt und vielleicht jetzt auch gtx480 (letztere wohl im vergleich noch am ausgereiftesten) wurden zwar abgestraft, aber mittlerweile beschwert sich niemand mehr über eine karte mit einem verbrauch im bereich einer 5800 ultra..


Das liegt wohl daran, das mit jedem neuen Schnittstellen Standard die maximalen Leistungsangaben für Steckkarten in dem Slot erhöht wurde.
Bei PCIe 2.0 sind es eben max. 300W pro Karte. Mit PCIe 3 werden es nochmals mehr, und ich wette mit dir, die Hersteller werden sich nicht lumpen lassen, diese Grenzen neu auszuloten.
Das Problem ist eben, wir kommen langsam in Regionen wo es Kühlungstechnisch kritisch werden kann.

Unterm Strich ist das aber auch alles Banane, wenn man die Effizienz betrachtet, mit dehnen die GPUs arbeiten.

Zitat huijuijuijuijui;14760783
daher sag ich ja: warum wettern so viele in einem fred für kommende grakas gegen den gtx480? der gf104 wird doch wahrscheinlich prima. wobei: wärme verbrauchen wäre auch prima ;)


neja es geht um kommende GPUs, eine mögliche 512 ALU Version wird sicher nicht auf dem GF104 aufbauen ;)
Wenn man da nicht signifikannt was am GF100 ändern kann, wird das ein heißer Sommer für Käufer der Karte ;)
#29
Registriert seit: 27.06.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1071
Zitat fdsonne;14765605
Neja wir sollten beim G80/R600 anfangen zu rechnen, denn ab dieser Generation hat sich quasi grundlegend an den GPUs seit Jahren vorher was geändert. Freiprogrammierbare Shader wenn man so will.
Im Nachhinnein betrachtet kann man aber sagen, AMD ist aus Leistung/Verbrauchssicht den besseren Weg mit den 5D Einheiten gefahren, auch wenn man mit dem R600 Startschwierigkeiten hatte...
Alles was davor kam, ist Altbacken und lange schon nicht mehr aktuell.

ich betrachte das lieber ganzheitlich. quake 3 war fotorealistisch, hw t&l revolutionierte das rendering, dx8 shader hat auch "grundlegend" was geändert...
das kann gut sein dass amd mit den 5d einheiten einen guten weg eingeschlagen hat. das habe ich nicht bezweifelt. hd2000 hatte ja nur verkackte rops und etwas wenig texturpower.
Zitat fdsonne;14765605
Das liegt wohl daran, das mit jedem neuen Schnittstellen Standard die maximalen Leistungsangaben für Steckkarten in dem Slot erhöht wurde.
Bei PCIe 2.0 sind es eben max. 300W pro Karte. Mit PCIe 3 werden es nochmals mehr, und ich wette mit dir, die Hersteller werden sich nicht lumpen lassen, diese Grenzen neu auszuloten.
Das Problem ist eben, wir kommen langsam in Regionen wo es Kühlungstechnisch kritisch werden kann.

seh ich doch genauso. gtx 480 != leise luftkühlung. für mich ist der gf 100 "zu groß"
Zitat fdsonne;14765605
Unterm Strich ist das aber auch alles Banane, wenn man die Effizienz betrachtet, mit dehnen die GPUs arbeiten.

was meinst du jetzt damit? dass ne hd4770 effizienter ist als eine 9700pro, dass grakas "elektrisch" gesehen ne effizienz von ~ 0% haben oder ganz was anderes?
Zitat fdsonne;14765605
neja es geht um kommende GPUs, eine mögliche 512 ALU Version wird sicher nicht auf dem GF104 aufbauen ;)
Wenn man da nicht signifikannt was am GF100 ändern kann, wird das ein heißer Sommer für Käufer der Karte ;)

daher will ich ja auch ne karte mit gf104 vollausbau mit 384 shadern, 64 tmus, 32 rops und 256 bit si :love:
#30
Registriert seit: 12.10.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 251
hallo zusammen,
bis wann kann man dann ungefähr mit der gtx485 rechnen?
oder kann man jetzt beruhigt zu einer gtx480 greifen?
mfg.
advance28
#31
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Zitat advance28;14771405
hallo zusammen,
bis wann kann man dann ungefähr mit der gtx485 rechnen?


Es gibt dazu (wie üblich) nichts Offizielles, aber den Gerüchten nach soll sie irgendwann im Herbst kommen.
#32
Registriert seit: 12.10.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 251
ok, vielen dank für die information.
ich werde mir die zotac gtx480 holen da kann man nicht viel verkehrt machen.
so viel besser wird die gtx485 auch nicht gehen.
#33
Registriert seit: 20.07.2008

Matrose
Beiträge: 11
Die GTX460 GF104 höhrt sich interessant an, gegeüber der GTX465 !

Ich denke mal das unlocken der GTX465 wird sowieso nur Ärger bringen, da es fehlerhafte GTX470 sind, wo defekte sm cores abgeschaltet wurden.
Der Preisunterschied ist zu gering, da kann man gleich die GTX470 nehmen.

P/L scheint mir die HD5870 momentan die beste zu sein !?
#34
customavatars/avatar91057_1.gif
Registriert seit: 07.05.2008
hinter den 7 Bergen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1335
Reine P/L stinkt die 5870 gegen die 5850 ab.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]