> > > > Inno3D bringt wassergekühlte GTX 470 und 480

Inno3D bringt wassergekühlte GTX 470 und 480

Veröffentlicht am: von

inno3d_logoTrotz mangelnder Verfügbarkeit der GeForce GTX 470 und 480, stellen die Boardpartner weiterhin ihre Designs und Modelle vor. So sind erste Bilder einer wassergekühlten GTX 470 und 480 von Inno3D aufgetaucht. Diese zeigen die Modelle Black Freezer VG-NGTX470 und Black Freezer VG-NGTX480 die zusammen mit einem FullCover-Wasserkühler ausgestattet sind. Die Wasserkühler kommen, wie schon bei der ATI Radeon 4870X2 und der NVIDIA GeForce GTX 285b von Bitspower (wir berichteten). Mit den FullCover-Wasserkühler stellt man sich dem Problem der Lautstärke und der Hitzeentwicklung, bedingt durch die hohe Leistungsaufnahme, die die zwei Hauptkritikpunkte der neuen Karten sind. Eine offizielle Pressemitteilung von Inno3D steht zur Zeit noch aus, sodass bisher keine Angaben zu den Taktraten, dem Preis und zur Verfügbarkeit gemacht werden können.

{gallery}/galleries/news/mlein/Inno3D_Black_Freezer_GTX_480_470{/gallery}

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4612
Hmm Preis wäre noch interresant
#2
customavatars/avatar73780_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
56244
aka Smegm4_Troll
Beiträge: 6673
Zitat Fetzencommander;14398682
Hmm Preis wäre noch interresant


Jo - wenn der auf dem Niveau der angepeilten knapp 700 Euro der EVGA HydroCopper ist (GTX480), dann wäre es wieder uninteressant....
#3
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Und noch ein Hersteller mit den Wasser-Fermi im Programm. Ist das es jetzt der 4. oder schon der 5.?

Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis es Nvidia zertifizierte Wakü-Komponenten (vom Radi bis zu (grünen) Wasserzusätzen) hagelt. Nach den Speicherriegeln, Netzteilen und Gehäusen mit dem Nvidia Logo wäre das jetzt (wo eine Wakü für jeden Nvidianer praktisch zwingend notwendig ist. Zumindest wenn man eine GTX 470/480 mit einer halbwegs vertretbarer Lautstärke und Temperatur betreiben will.) nur konsequent.
#4
Registriert seit: 30.01.2010
Niedersachsen
Hauptgefreiter
Beiträge: 170
nvidias "next gen" kommt mit wakü referenzdesign =D
#5
customavatars/avatar115390_1.gif
Registriert seit: 26.06.2009
Brandenburg a.d. Havel
Korvettenkapitän
Beiträge: 2421
warum ihr alle meckert?!? erst meckert ihr dass fermi zu laut und zu heiß ist und nu weil alle hersteller karten mit wakü rausbringen :hmm:
#6
customavatars/avatar102341_1.gif
Registriert seit: 11.11.2008
Dresden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1796
So viele Kühler wie es bald schon gibt, gibt es doch Fermis nicht^^
#7
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
@locke

Niemands meckert hier über die Graka-Hersteller, dass man den Fermi nur mit einer Wakü ertragen kann ist ja nicht deren Schuld. Als Nvidia-Boardpartner hat man es momentan beileibe nicht leicht, da muss man sich ganz schön abstrampeln um überhaupt noch über Wasser (mit Grakas unter Wasser. Hihi) zu bleiben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]