> > > > Edle Wasserkühler für aktuelle High-End-Grafikkarten: Bitspower Black Freezer

Edle Wasserkühler für aktuelle High-End-Grafikkarten: Bitspower Black Freezer

Veröffentlicht am: von

bitspowerDer taiwanesische Hersteller Bitspower erweitert sein Sortiment um luxuriöse Wasserkühler für aktuelle High-End-Grafikkarten. Die neue Serie nennt sich Black Freezer und bietet Modelle für verschiedene Karten mit AMD- oder NVIDIA-GPU. Darunter sind die Radeon HD 4870 X2 (AMD) sowie die GeForce-Grafikkarten GTX 260/275 und die GTX 285 von NVIDIA. Der Kühlkörper deckt dabei fast die ganze Grafikkarte ab und soll somit die Temperaturen von GPU, RAM und den Spannungswandlern – auch bei Übertaktung – auf niedrigem Niveau halten. Die Kühler kommen mit einer hochwertigen Verarbeitung und sehr edler Optik daher. Der Boden ist komplett aus Kupfer gefertigt und schwarz vernickelt, was auch die Strapazierfähigkeit erhöhen soll. Der Deckel aus POM (spezieller Kunststoff) ist in schwarz gehalten und kommt mit einer spiegelnden Abdeckung aus poliertem Edelstahl daher, die das Bitspower-Logo und die Bezeichnung des jeweiligen Black-Freezer-Modells in schwarzer Schrift enthält.

Die Anschlüsse (1/4-Zoll) für den Wasserkreislauf sind seitlich angeordnet, wodurch die Ausrichtung der Schläuche dank der beiliegenden Winkel-Aufsätze individuell gestaltet werden kann. Zum Lieferumfang gehören, neben dem Montage-Material, ein SLI/Crossfire-Adapter, ein Ersatzdichtungsring, Wärmeleitpads für die Speicherchips und Spannungswandler und eine Tube Arctic Silver 5 Wärmeleitpaste.
{gallery}/galleries/news/mguensch/edle-wasserkuehler-fuer-aktuelle-high-end-grafikkarten-bitspower-black-freezer{/gallery}
Die Bitspower Black Freezer Kühler werden über caseking.de in Deutschland vertrieben. In dem Online-Shop sind bereits vier verschiedene Varianten der Serie zu finden, die ab sofort zum stolzen Preis von je 139,90 Euro bestellt werden können.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28125
davon würde ich ganz gern mal ein Test sehen, im Vergleich mit aquacomputer, Watercool usw..
#2
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1157
Die Kühler sehen nicht schlecht aus mal ein wenig anders die Anschlüsse finde ich allerdings nicht schön, finde ich viel zu \"fett\".
#3
customavatars/avatar113767_1.gif
Registriert seit: 21.05.2009
HH
Bootsmann
Beiträge: 658
Wirkt für mich wie ein Block Metall und bin nicht so der Freund von den "Kühlernasen" obwohl sie hier mal größer ist.
#4
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4909
Wieso gibts die nicht für die 4890 *motz*
#5
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4978
Naja, ich mein, so superschön is der Kühler nun wirklich nicht.
Es gibt schönere, was mir aber sofort auffällt, ist das der Kühler für 140€ einfach viel zu teuer ist.

Klar is WaKü eh reiner Luxus, aber die EKs, HKs oder ACs fuer um die 80-90 € sehen auch super aus und taugen warscheinlich genau so viel.

Für mich ist das Teil nur vergleichbar mit dem Innovatek kühler, unnötig teuer für das bischen gebotene Leistung.
#6
customavatars/avatar86892_1.gif
Registriert seit: 10.03.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3560
Mich regts langsam auf dass es das Teil nicht für die GTX280 gibt.. Soviel Anpassarbeit wär's nicht beim GTX285 Kühler -.-"
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]