> > > > ASUS Radeon HD 5870 Matrix durchbricht 1,5-GHz-Schallmauer

ASUS Radeon HD 5870 Matrix durchbricht 1,5-GHz-Schallmauer

Veröffentlicht am: von

asusNachdem der bekannte Overclocker Peter Tan, besser bekannt als Shamino, den neuen NVIDIA-Grafikkarten am Release-Wochenende Taktraten von bis zu 1156 MHz entlocken konnte (wir berichteten), machten sich nun Jon Sandstrom (elmor) und Marcus Hultin (Kinc) an eine ASUS Radeon HD 5870 Matrix. Obwohl die ersten fünf Grafikkarten des Typs nicht die erhofften Ergebnisse erzielten, konnte das sechste und letzte Modell den Spieß noch einmal herumdrehen. Am Ende der Session, bei der natürlich Flüssigstickstoff zum Einsatz kam, lagen satte 1525 MHz auf der GPU an. Der 2048 MB große GDDR5-Videospeicher rechnete immerhin mit 1300 MHz. Zusammen mit einem auf 4,5 GHz übertakteten Intel Core i7 980X, einem ASUS-R3E-Mainboard und 6 GB DDR3-Arbeitsspeicher sowie einem 1200-Watt-Netzteil spuckte der Zähler von 3DMark Vantage sehr gute P29342 Punkte aus. Mit einer 5,9 GHz schnellen CPU waren es sogar P30542 Punkte. Zum Vergleich: Eine ATI Radeon HD 5970, welche auf zwei RV870-Chips setzt, bringt es dabei auf knapp 50.000 Punkte. Insgesamt lief der schnelle 3D-Beschleuniger bei -150 °C und einer Spannung von 1,55 Volt. Der berühmt-berüchtigte Coldbug trat bei diesem Modell laut elmor bei -160 °C ein. Der Kampf zwischen der MSI Radeon HD 5870 Lightning und der ASUS Radeon HD 5870 Matrix geht also in die nächste Runde.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar63322_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1250
puh okay XD dann wird das ja noch ein bisschen dauern. Verwendet eigentlich ASUS bei dieser Karte den Standard Kühler oder ein eigenes Konzept?
#11
customavatars/avatar82054_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008
Kiel
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
Jo, aber das sind immer nur Momentaufnahmen! Morgen kommt ein neues Game raus und schon sind alle Aussagen dieser Art wieder hinfällig... Kommt halt (wie immer) drauf an, was man macht - in meinem Fall zB ArmA2, sehr VRAM-hungrig, von daher peile ich 2GB VRAM (Matrix) an.
@LtBill: Ist nicht der Referenzkühler, soll leiser und effizienter sein, auch da warte ich noch einen Test ab...
@Topic: 6 Karten für sonen Schmarn verballert...
#12
customavatars/avatar63295_1.gif
Registriert seit: 04.05.2007
In ner schlucht
Fregattenkapitän
Beiträge: 2681
Wer sagt den das die Karten nicht mehr laufen?

@T: Das is ne "machbarkeitsstudie" um die chips an die grenzen zu bringen.. soll doch echt Leude geben denen das spass macht o.O

Ne gude werbung is es auch noch WTF¡!
#13
customavatars/avatar22546_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005
Sda.
Flottillenadmiral
Beiträge: 5353
Zitat LtBill;14394066
Wann kommt eigentlich diese karte raus?


Laut Asus kommt die Karte diesen Monat wahrscheinlich nicht mehr raus.
#14
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4647
hmm nur immer die alte Architektur zu refreshen können die auch nicht ewig machen, Nvidia hat schon die neue die haben die größeren Probs überstanden müssen halt jz die fehler ausmerzen bzw die Karten optimieren, mal schauen wie sich ATI da durchwindet..
#15
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
@Fetzenkommander

Nvidias „neue“ Fermi GPU ist ~50% größer als ATIs Cypres, leistet aber im Schnitt nur 15% mehr.
Also zumindest für mich bedeutet das, dass ATIs „veraltete“ Architektur um einiges effizienter ist als Nvidias neuester Wurf. Und das ist nur die Leistung bezogen auf die Transistorenanzahl, von der Leistung pro Watt mal ganz zu schweigen.

Wenn jetzt jemand ganz dringend einen Architekturwechsel braucht, dann ist es wohl eher Nvidia.
#16
customavatars/avatar65280_1.gif
Registriert seit: 03.06.2007
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3343
Zitat Powerplay;14394195
Die karten sind sicher extrem teuer! Finde es auch krank was die für eine 2Gb eyefinity 6 haben wollen!! Geht einfach garnicht


Dann zeig mir mal eine andere Grafikkarte in der Preisklasse wo man 6 Monitore anschließen kann. Der Preis ist mehr als gerechtfertigt.


Zitat Powerplay;14393950
Ja das stimmt schon nur kann ich mit diesem potenzial nix anfangen!


Ist doch nur eine Machbarkeitsstudie, bei den CPU's ist das doch nichts anderes.

Logisch das der praktische Nutzen gleich null ist.
#17
Registriert seit: 26.02.2009

Entwickler
Beiträge: 8
Da bin ich ja mal gespannt!
#18
customavatars/avatar62653_1.gif
Registriert seit: 23.04.2007
MSP
Kapitän zur See
Beiträge: 3750
Zitat Long John;14398881
@Fetzenkommander

Nvidias „neue“ Fermi GPU ist ~50% größer als ATIs Cypres, leistet aber im Schnitt nur 15% mehr.
Also zumindest für mich bedeutet das, dass ATIs „veraltete“ Architektur um einiges effizienter ist als Nvidias neuester Wurf. Und das ist nur die Leistung bezogen auf die Transistorenanzahl, von der Leistung pro Watt mal ganz zu schweigen.

Wenn jetzt jemand ganz dringend einen Architekturwechsel braucht, dann ist es wohl eher Nvidia.

da hat aber jemand in der schule sehr aufgepasst, wenn du die mal die benches genau ansiehst
dan siehste das in spielen in denen DX 11 Tesselation genutzt wirdt die HD5870 teilweise locker um 50% absägt dan sieht man auch wohin der weg geht, ATI´s Architektur ist eben jetzt ziemlich ausgereift, dafür aber wohl nicht mehr seh viel weiter aufbohrbar ohne große änderungen, Nvidias Fermi dagegen ist einTaufrisches Kind, das jetzt erstmal krabbeln lernt. die zeit wird zeigen was in der Fermi Architektur steckt

aber manche leute müssen eben einfach nur rumflamen ;)

1,5 GHZ GPU Takt is schon ne hausnummer, aber man sollte dabei auch nicht vergessen das erst die 6. Karte das schaffte, die andern gingen alle vorher ind ie knie, und das bei sicherlich aufs höchste selektrierten Chips!
#19
Registriert seit: 15.04.2010

Gefreiter
Beiträge: 53
Zitat XdevilX;14442179
dagegen ist einTaufrisches Kind, das jetzt erstmal krabbeln lernt. die zeit wird zeigen was in der Fermi Architektur steckt



Jetzt krabbeln lernt ?
NVIDIA arbeitet seit mittlerweile 6 Monaten am Treiber.

Und zum thema bessere DX11 performance (beziehe mich auf die GTX470) :

NVIDIA

NVIDIA GeForce GTX 470 Review - Page 13

NVIDIA GeForce GTX 470 Review - Page 14

NVIDIA GeForce GTX 470 Review - Page 15

NVIDIA


vs HD5850 :


Aliens vs. Predator - NVIDIA Fermi - GTX 470 - GTX 480 - GTX 480 SLI Review | [H]ard|OCP


DiRT 2 - NVIDIA Fermi - GTX 470 - GTX 480 - GTX 480 SLI Review | [H]ard|OCP

Es kommt auf die Auflösung bzw. Einstellung an, ohne AA ist die karte sogar oft langsamer als HD5850 in DX11
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]