> > > > GTX 400-Karten erst ab 12. April erhältlich?

GTX 400-Karten erst ab 12. April erhältlich?

Veröffentlicht am: von
nvidia

Während das NDA zu NVIDIAs Fermi-Grafikkarten morgen bzw. übermorgen fallen soll und damit bald erste Testberichte zu erwarten sind, scheint es doch noch zu einer weiteren Verzögerung bei NVIDIAs ersten DirectX-11-Grafikkarten zu kommen. Während bisher der 6. April als Termin für die tatsächliche Marktverfügbarkeit von GeForce GTX 480 und GTX 470 gehandelt wurde, sollen die Karten laut der Gerüchteküche Fudzilla vermutlich erst in der Woche vom 12. April verfügbar werden. Dieser Termin ist nicht mit der eigentlichen Produktvorstellung zu verwechseln, sondern er gibt an, wann nach Schätzung von NVIDIA Fermi-Karten wirklich erhältlich sein werden. Praktisch hängt die Produktverfügbarkeit davon ab, wie schnell die Boardpartner der Kalifornier die neuen Karten ausliefern können. Die neuerliche Verzögerung könnte laut Fudzilla damit zusammenhängen, dass NVIDIA noch Veränderungen am BIOS und dem Kühler vorgenommen hatte.

Es bleibt also nicht nur abzuwarten, wie sich GTX 480 und GTX 470 in ersten Tests schlagen werden. Auch hinter der Marktverfügbarkeit stehen noch einige große Fragezeichen. Zumal Fertiger TSMC offenbar auch bei NVIDIAs GTX 400-Karten mit einer geringen Ausbeute zu kämpfen hat - wie schon von AMD-Karten der HD 5000er-Reihe bekannt (wir berichteten).

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26700
viell. sogar noch später. Die unbekannte Komponente sind die Vorbesteller, davon wird es bestimmt auch einige geben.
#2
customavatars/avatar118600_1.gif
Registriert seit: 23.08.2009
Erding
Kapitänleutnant
Beiträge: 1853
Es gibt echt Leute die Grafikkarten vorbestellen bevor es überhaupt Benchmarks dazu gibt? Ich meine mir war ja klar dass es dämliche Fanboys gibt, aber so dämlich... ;)

@Topic: egal wann der Paperlaunch vollzogen wird, das wird mit großer Wahrscheinlichkeit ähnlich laufen wie bei den ATI 5000ern... Am Anfang gibts ein paar Karten für Redakteure und ein paar glückliche Käufer aber für die breite Masse wird das Angebot wohl kaum reichen. Oder nVidia verschiebt jetzt deshalb den Launch um genau so einen Engpass zu vermeiden. Allerdings halte ich das für unwahrscheinlich, zumindest wenn die Karten rund laufen würden, wären sie wohl schon scharf drauf die Teile langsam aber sicher mal auf den Markt zu bringen, bevor noch mehr Leute die Lust aufs Warten verlieren und einfach zu ATI gehen.
#3
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Naja, Vorbesteller sind ja die Käufer, also kann man sie schon irgendwie käuflich erwerben.
Aber das angeblich das BIOS und der Kühler angepasst wurden gibt einem zu denken, das klingt mehr nach einem Gerücht, da die Boardpartner mit Sicherheit schon Karten verdandfertig verpackt da liegen haben und jetzt nicht noch die Kühler austauschen und BIOS Updates fahren
#4
customavatars/avatar23700_1.gif
Registriert seit: 08.06.2005
Kumberg, Nähe Graz, Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2935
Unwahrscheinlich aber möglich ist Alles - bei der 8800 GTX wurden auch noch ein paar Tage vor Versand ein Widerstand ausgetauscht.. Die Woche macht es auch nicht mehr fett. Lieber die Karte eine Woche später als dann wochenlang auf einen Austausch zu warten. Ist und bleibt trotzdem ein Gerücht.
#5
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Hohe Abwärme und die Gerüchteküche sagt 10% mehr Leistung als die ATi-Pendants... das klingt eigentlich eher bescheiden. Ich frage mich, was die GTX 3xx Serie gewesen wäre. Vielleicht gab es eine, die anhand erster Industriespionage direkt eingestampft wurde... andererseits ist es ja auch nur ein Name und die Grafikkarten könnten auch Flying Cow SuperX 952 heißen.

Gerüchte, Gerüchte... mal sehen, was die Benchmarks bringen werden. Mir ist egal, wer gewinnt, hauptsache der Verlierer zieht den Schwanz ein und senkt die Preise. Schnell sind die Karten beider Hersteller in jedem Fall.
#6
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25231
Zitat AuroraFlash;14276375
Ich frage mich, was die GTX 3xx Serie gewesen wäre. Vielleicht gab es eine, die anhand erster Industriespionage direkt eingestampft wurde...


nette phantasie haste da. die 3xx serie gibt es, ist halt nur eine umgelabelte 200er reihe die wiederum.... jedenfalls ist die 300er reihe noch dx10.1 und die 400er reihe dx11

NVIDIA GeForce Familie
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]