> > > > Sapphire stellt HD 5850 mit 2 GB Speicher vor

Sapphire stellt HD 5850 mit 2 GB Speicher vor

Veröffentlicht am: von
sapphireBereits im Februar stellte Sapphire eine Toxic-Variante von AMDs HD 5850 vor, die sich mit einem alternativen Kühler und Übertaktung von Konkurrenzmodellen absetzen soll (wir berichteten).

Jetzt geht der Boardpartner noch einen Schritt weiter. Wie bekannt wurde, wird Sapphire ein weiteres Modell der Toxic-Reihe auf den Markt bringen, bei dem die Speichermenge verdoppelt wird. Somit kann dieses Toxic-Modell auf ganze 2 GB Videospeicher zurückgreifen. Die Taktraten der 1-GB-Toxic-Karte werden beibehalten - sie liegen bei 765 MHz GPU-Takt und 1125 MHz Speichertakt und damit deutlich oberhalb von AMDs Referenzwerten (725/1000 MHz). Der eingesetzte Vapor-X-Kühler soll die Karte 15 Grad Celsius kühler halten und dabei 10 dB leiser arbeiten als der Referenzkühler.

Während 2-GB-Modelle der HD 5870 noch immer auf sich warten lassen, soll Sapphires 2-GB-HD 5850 Toxic umgehend verfügbar werden. Der Preis soll bei 289 Euro liegen - in unserem Preisvergleich findet sich die Grafikkarte bisher allerdings nicht.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/sapphire_hd_5850_toxic_2gb{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar20538_1.gif
Registriert seit: 10.03.2005
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5423
Zitat [TLR]Snoopy;14267969
@Gurkengraeber
Weißt du überhaupt auf welchen Beitrag Turbostaat geantwortet hat?

Dein Vergleich ist doch lächerlich. Also ist der Bäcker schuld, weil es kein Mehl gibt. Das ist doch lächerlich. Soll praktisch der Bäcker zum Schlosser werden oder was?

Extrem kurz gedacht, praktisch von der Tapete bis zur Wand.


Was? Wenn der Bäcker kein Mehl hat dann ist mir das egal und ob er in drei Wochen insolvenz anmelden muss weil er kein Mehl hatte ist mir schon lange egal. Jetzt muss AMD natürlich keine Insolvenz anmelden, aber hier darauf zu verweisen dass AMD ja nichts dafür kann, ist völlig schwachsinnig. :confused:

Als Kunde interessiert es mich absolut nicht, WARUM eine Firma (unabhängig von der Branche) nicht liefern kann, sondern nur ob ja oder nein.
#18
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Dein Vergleich Bäcker - Mehl ist ja mal totaler Schwachsinn.
TSMC hat momentan quasi das "Monopol" bei der 40nm Produktion von Grafikkartenchips und man kann nicht einfach zu UMC (andere Mühle) greifen, weil man den Prozess anpassen müsste und erst wieder Testläufe fahren müsste. Und es gibt nicht tausende Fertiger wie Mühlen.
AMD hat bei TSMC Testläufe gemacht, TSMC hat versprochen die Produktion zu verbessern, hat es nicht geschafft, TSMC zahlt an AMD Ausgleichszahlungen.
Wenn du als Bäcker einen Vertrag mit einer Mehlmühle hast das x Tonnen Mehl geliefert werden, es aber nur 100g werden, dann zahlt die Mühle dem Bäcker Vertragstrafen.
#19
customavatars/avatar20538_1.gif
Registriert seit: 10.03.2005
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5423
Meine Herren, auf die Branche kommt es doch gar nicht an. Aber gut, nehmen wir an auf der Nordsee herrscht plötzlich 8 Wochen am Stück ne Flaute und die Windräder liefern keinen Strom. Ist total egal warum nicht (höhere Gewalt), die Leute wollen trotzdem Saft. Und wenn Windkraft dann nicht liefern kann, muss Atomstrom oder sonstwas her.

Letztendlich ist das im Detail ja auch nicht wichtig. Sondern nur, ob ich als Kunde eine Karte kaufen kann oder nicht. Kann ich es nicht, ist es mir wurscht warum AMD nicht liefern kann.
#20
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Ja und wenn 8 Wochen lang die Windräder ausfallen dann steigt der Stromeinkaufspreis, genauso wie das mit den lieferbaren AMD Karten ist. Dann muss halt mehr zahlen.
Angebot und Nachfrage

Aber auch das mit dem Strom ist ein Äpfel und Birnenvergleich, wann kommt der Autovergleich?
#21
customavatars/avatar20538_1.gif
Registriert seit: 10.03.2005
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5423
Was ist an dem Vergleich auszusetzen? Ist mir doch egal ob die Preise steigen, ob NVidia besser liefern kann oder genau so schlecht dasteht, ob die Leute an ihre Karten kommen oder nicht. Hatte alles nichts mit meiner Aussage zu tun.

ALLES was ich sagen wollte dass Du dir deine "rolleyes" Smileys hättest sparen können weil es überhaupt keinen Grund gibt, AMD hier zu verteidigen.
#22
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
willst oder kannst du den Zusammenhang nicht verstehen?
1. Die Chips sind verfügbar nur nicht in riesigen Mengen
2. TSMC ist der weltweit größte Fertiger und z.B. hat UMC zwar den 40nm Prozess, aber weder die nötigen Kapazitäten noch die nötige Erfahrung dafür (ist was ganz anderes als 65/90nm etc). Man kann einfach nicht den Fertiger / Lieferanten wechseln. Würde man das machen, würde man viel Zeit und Geld investieren und bis dahin ist schon die nächste Grafikkartengeneration da.
Daher hat AMD extra mit der 4770 einen 40nm Testlauf angeschmissen bei TSMC um Erfahrungen zu sammeln, damit TSMC das Verfahren optimieren kann für die HD5k Serie. Dazu hat TSMC gesagt das die Probleme des Verfahrens behoben seien, was aber wohl nicht in dem Sinne stimmt. Die Probleme sind weiterhin vorhanden. Vor dem selben Problem wird nvidia genauso stehen.

Daher ist es weder mit Mehl noch mit Strom vergleichbar oder gibt es weltweit nur 2 Stromanbieter deren Kraftwerke leider nicht auf 100% laufen können, aufgrund von tech. Problemen?

So und jetzt verrate mir mal was AMD machen könnte damit die Verfügbarkeit steigt? Zeige uns doch mal bitte das du schlauer bist als alle Köpfe bei AMD.
#23
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33229
Zitat Turbostaat;14272991
So und jetzt verrate mir mal was AMD machen könnte damit die Verfügbarkeit steigt? Zeige uns doch mal bitte das du schlauer bist als alle Köpfe bei AMD.


Schlussendlich ist es doch total Banane warum der Hersteller nicht liefern kann. Für den Endkunden ist immer der direkte Partner schuld. Wenn man eine AMD Karte im Rechner will und AMD kann aus welchen Gründen auch immer nicht liefern, ist AMD schuld. Das war immer so, ist so und wird immer so bleiben...

Der Endkunde interessiert sich nunmal nicht dafür, was intern bei AMD abgeht. So einfach ist das.

Auch wenn man die größte Schuld wohl bei TSMC suchen kann, sind die Hersteller der Produkte genau so im Boot.
Im übrigen ist es doch recht schwer hier derartige Diskusionen zu führen, einfach weil man die Vertragsklauseln nicht kennt. Probleme können während einer Fertigung immer auftreten, und TSMC wird genau für derartiges wohl auch Klauseln in den Verträgen unterbringen um sich im WorstCase nicht dumm und dämlich zu bezahlen...
#24
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
TSMC zahlt an AMD Ausgleichszahlungen / Konventionalstrafe, nennt sich auch im Volksmund Vertragsstrafe. Das ist dann seitens TSMC einfach Pech, sie haben einen Vertrag mit AMD der festlegt das x funktionsfähige Chips pro Moant ausgeliefert werden. Können sie das nicht erfüllen müssen sie zahlen.
Dennoch kann man AMD hier nicht den schwarzen Peter zuschieben und sagen AMD ist Schuld wenn sie den Markt nicht sättigen können. Es ist ja nicht so das die Karten gar nicht verfügbar sind, sondern lediglich die Nachfrage höher ist und darum sind die Preise höher. Wer das nicht bereit ist zu zahlen muss halt warten. So einfach ist das.
#25
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33229
Zitat Turbostaat;14273694
TSMC zahlt an AMD Ausgleichszahlungen / Konventionalstrafe, nennt sich auch im Volksmund Vertragsstrafe. Das ist dann seitens TSMC einfach Pech, sie haben einen Vertrag mit AMD der festlegt das x funktionsfähige Chips pro Moant ausgeliefert werden. Können sie das nicht erfüllen müssen sie zahlen.
Dennoch kann man AMD hier nicht den schwarzen Peter zuschieben und sagen AMD ist Schuld wenn sie den Markt nicht sättigen können. Es ist ja nicht so das die Karten gar nicht verfügbar sind, sondern lediglich die Nachfrage höher ist und darum sind die Preise höher. Wer das nicht bereit ist zu zahlen muss halt warten. So einfach ist das.


Gibt es dazu bestätigten Pressemeldungen wie und aus welchem Grund sie das machen bzw. unter welchen Umständen?
Ich glaube nicht ;)

Und schlussendlich interessiert es wie gesagt den Endkunden nicht, ob TSMC da schlampt oder nicht, der Endkunde sieht, AMD kann nicht liefern, AMD ist scheiße. Man kauft halt dann die Konkurenz.
Es bleibt also spannend abzuwarten, wie sich das bei NV verhalten wird... ;)

Im übrigen sagt keiner das AMD hier die alleinige Schuld hat. Nur ganz Schuldlos sind sie auf jedenfall auch nicht...
#26
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Das ist ein ganz normal bei solchen Vertragsklauseln von Fertigern, nennt sich auch Nichterfüllung eines Vertrages. Dazu braucht man kein Glaskugel oder Pressemeldung (wären auch schön blöd Details diesbezüglich zu verföffentlichen), das ist ein ganz normales Vorgehen in der Wirtschaft, nicht nur in der IT Branche, sondern überall. Geh mal zu ner Spedition und frag mal nach was sie bei (Termin-) fracht zahlen dürfen.

Zu dem Thema die Kunden greifen zur Konkurrenz? Welche Konkurrenz? nvidia Karten? Haben momentan keine wirklich Konkurrenz zur HD5850 / 5870.

Und was hat AMD nochmal genau daran zu verschulden das TSMC den 40nm Prozess nicht auf Reihe kriegt? Das erkläre doch mal bitte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]