> > > > NVIDIA GeForce GTX 285M steht in den Startlöchern

NVIDIA GeForce GTX 285M steht in den Startlöchern

Veröffentlicht am: von

nvidiaFast ein ganzes Jahr führte die NVIDIA GeForce GTX 280M das Feld der mobilen Grafikchips der kalifornischen Grafikschmiede an. Daran änderte auch die offizielle Vorstellung der GeForce-300M-Reihe nichts. Nun tauchte auf der globalen Webseite des Herstellers ein weiteres Modell auf. Wie sein Vorgänger wird auch die NVIDIA GeForce GTX 285M noch im 55-nm-Fertigungsprozess gefertigt und kann auf insgesamt 128 Shadereinheiten zurückgreifen. Dazu gibt es insgesamt 1024 MB GDDR3-Videospeicher, welcher über einen 256 Bit breiten Bus angebunden ist. Der wohl einzige Unterschied liegt also in den Taktraten. Während sich das bisherige Flaggschiff mit 585/1463/950 MHz ans Werk machte, rechnet das Update hingegen mit 576/1500/1020 MHz etwas schneller. Demnach steigt die maximal arithmetische Rohleistung von ehemals 562 auf nun 567 GigaFLOPs leicht an. Der neue Grafikchip sollte sich demnächst in diversen Notebooks wiederfinden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 22.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 767
Nachdem NV die GTX280M nicht einfach umbenannt hat, ging ich eigentlich davon aus, dass man diese tatsächlich durch ein neues Topmodell auf Fermi-Basis ersetzen würde. Durch diese Aktion denke ich jetzt aber, dass man wohl auch im Mobile-Bereich noch eine ganze Weile auf Fermi-basierende GPUs wird warten müssen.

Für mich macht es jedenfalls keinen Sinn, eine GTX285M vorzustellen, wenn das Fermi-Nachfolgemodell schon in den Startlöchern stehen würde. Das man aber für das Topmodell jetzt wieder ein GTX2-Namensschema benutzt anstatt GTX3, finde ich wieder einmal schwer nachzuvollziehen. Ich glaube nicht, dass wir in den nächsten mind. 3 Monaten was schnelleres als die GTX285M von NV sehen werden.

Ok hab noch mal nachgeschaut und da die GTX285M ja immer noch nur DX10 unterstützt und in 55nm kommt, wäre ein GTX3-Name auch unangebracht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC-RTX1080TI

    Nach der Veröffentlichung und den ausführlichen Tests zur GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 Founders Edition kommen wir nun zum ersten Test eines Custom-Modells. ZOTAC konnte uns die Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP bereits zum Start der neuen Generation zur Verfügung stellen, ein... [mehr]