> > > > Erste Cedar-Grafikkarte zeigt sich

Erste Cedar-Grafikkarte zeigt sich

Veröffentlicht am: von

amdBereits zur Vorstellung der ATI Radeon HD 5670 gab AMD einen kleinen Ausblick auf die kommenden Einstiegslösungen auf Basis des "Cedar"-Chips (wir berichteten). Bislang ist jedoch kaum etwas über die neuen Grafikkarten bekannt. Einzig das Low-Profile-Format und die Unterstützung von ATI Eyefinity mit bis zu drei Displays gilt als sicher. Wie so häufig tauchte jetzt allerdings schon erstes Bildmaterial in den Weiten des Internets auf. Zu sehen ist ein Modell der ATI-Radeon-HD-5500-Reihe, welches über einen kleinen aktiven Kühlkörper verfügt. Mit dabei sind zudem DVI, VGA und DisplayPort-Anschluss. Aktuellen Gerüchten zufolge soll der kleine Einsteiger auf insgesamt 200 Streamprozessoren (40 5D) und ein 64 Bit breites Speicherinterface zurückgreifen können. Dazu gibt es wahrscheinlich GDDR3-Videospeicher. Während die schnelleren Modelle aktiv auf Temperatur gehalten werden, sollen die langsameren Varianten hingegen von einem Passiv-Kühler gekühlt werden. Die maximale Leistungsaufnahme liegt zwischen 25 und 50 Watt, heißt es weiter. Je nach Modell dürften die neuen Karten ab Anfang Februar für 40 bis 70 Euro in den Läden stehen. Genauere Informationen hierzu vermisst man allerdings noch.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
25-40 watt hehe geil super für home server.

mit vmod noch weniger. GEILO

Sehr gut gemacht ATI
#2
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33229
Eyefinity ohne DP?
Und der aktive Lüfter ist auch nicht sooo fein bei den Einsteigermodellen...
#3
customavatars/avatar121568_1.gif
Registriert seit: 18.10.2009
Braunschweig
Anlauf Alter, Anlauf!
Beiträge: 4888
Zitat Chezzard;13765642
25-40 watt hehe geil super für home server.
....


viel zu überdemensioniert... ;)
Dafür reicht jede Onboardkarte. Selbst wenn man was mit HD Material macht und darüber anguckt nimmt man ein Board mit 780G / 785G / 790G Chipsatz und hat ausgesorgt :)
#4
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
Mal sehen was dann die chippartner draus machen , denn das müsste ja auch locker passiv gehen, das kühlen.
#5
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Zitat fdsonne;13765685
Eyefinity ohne DP?
Und der aktive Lüfter ist auch nicht sooo fein bei den Einsteigermodellen...


naja da wird sich n markt finden da bin ich sicher.

für OEM builder ist das ne super wahl finde ich.

mal sehen
#6
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
schöne Konkurenz für den G300 :fresse:
#7
customavatars/avatar31508_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2915
200 Streamprozessor (25 5D)... Hmm? Sollte mal korrigiert werden. :>
#8
customavatars/avatar82722_1.gif
Registriert seit: 17.01.2008
dark side of the sun
HWLuxx SC2-Cup2 Silber#1
Beiträge: 7884
Genau das richtige für meinen PC, her damit! Aber bitte mit drei digitalen Anschlüssen.
#9
Registriert seit: 22.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 767
Da werden bestimmt sehr schnell passive Lösungen von den Boardpartnern kommen, aber diese Karten ab einer HD5670 abwärts, sind halt die die NV richtig wehtun können. Vielleicht ganz interessant in diesem Zusammenhang:

http://www.fool.com/investing/general/2010/01/14/is-amd-killing-nvidia.aspx
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]