> > > > Erster mobiler Grafikchip mit DirectX-11-Unterstützung getestet

Erster mobiler Grafikchip mit DirectX-11-Unterstützung getestet

Veröffentlicht am: von

amdErst zu Beginn des Monats berichteten wir über die ersten mobilen DirectX-11-Grafikchips. Nun ist mit der ATI Mobility Radeon HD 5650 ein erstes Modell aufgetaucht und auch gleich näher unter die Lupe genommen worden, was den Launch im Januar wohl bestätigen könnte. Auch wenn man kaum Details über die genaue Architektur erfährt und nur wenige Spezifikationen herausrücken konnte, scheint man schon heute mehr über die Leistung des mobilen Grafikchips in Erfahrung bringen zu können. Demnach soll der kommende 40-nm-Chip auf insgesamt 1024 MB GDDR3-Videospeicher, der sich zudem mit 800 MHz ans Werk macht, zurückgreifen können, während der der Chiptakt bei 600 MHz liegt. Weitere Spezifikationen von "Madision" können wir an dieser Stelle leider noch nicht verraten.

Zusammen mit einem Intel Core i7 720QM und 4096 MB Arbeitsspeicher raste Dirt 2 bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten mit 28 Bilder pro Sekunde über das 15,6-Zoll-Display. Auch S.T.A.L.K.E.R. – Call of Pripyat lief mit maximaler Einstellungen mit rund 18 FPS relativ fix über den Bildschirm. Damit liegt der neue 3D-Beschleuniger in Sachen Leistung wohl auf dem Niveau einer NVIDIA GeForce GTS 250M, kann aber mit einer geringeren Leistungsaufnahme punkten. Die ATI Mobility Radeon HD 5650 soll wohl pünktlich zur CES im Januar bereit stehen. Dann dürften sich wohl auch weitere Modelle der breiten Öffentlichkeit offenbaren. Wir sind gespannt!

Den kompletten Testbericht zum ersten DirectX-11-fähigen Notebook finden Sie unter diesem Link.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
Dann wird es mal zeit das ich mir ein neues Notebook kaufe :D wenn der echt mehr leistet als der 4650 und dabei noch weniger strom verbraucht wär das ja top ^^

Nur ich dachte der kommt mit GDDR5 , wenn es noch eine GDDR5 version geben wird , wird diese ja nochmal was an leistung gewinnen ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]