> > > > NVIDIAs Boardpartner gefährdet

NVIDIAs Boardpartner gefährdet

Veröffentlicht am: von
nvidia NVIDIAs Boardpartner geraten nach Angaben der Gerüchteküche Fudzilla zunehmend in Bedrängnis. Dafür verantwortlich sei der praktisch völlige Wegfall der Highend-Sparte. Auf der einen Seite lassen die neuen Fermi-Grafikkarten weiter auf sich warten, laut jüngsten Gerüchten ist mit ihnen sogar erst für das Ende des ersten Quartals 2010 zu rechnen (wir berichteten). Auf der anderen Seite lässt NVIDIA jedoch die bisherigen Oberklassemodelle GeForce GTX 285, GTX 275 und GTX 260 auslaufen, die zunehmend unrentabler wurden (wir berichteten). Im Portfolio der kalifornischen Grafikkartenschmiede klafft also eine breite Lücke im gehobenen Segment. Auch die Verkäufe im Einsteigerbereich könnten das nicht ausgleichen. Nach Angaben von Fudzilla sorgt diese Situation für eine angespannte Lage bei den Boardpartnern, die für einige sogar das Aus bedeuten könnte. Namen werden nicht genannt, aber vor allem einige in Europa ansässige Unternehmen seien massiv gefährdet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (52)

#43
customavatars/avatar87660_1.gif
Registriert seit: 21.03.2008
Heinsberg
Bootsmann
Beiträge: 654
Zitat fideliovienna;13515309

Und ich bin kein ATI oder NV-Fanboy, ich kauf immer dann eine GraKa wenn ich der Meinung bin dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, dann schau ich was es aktuell gibt und wo ich die beste Leistung für mein Geld herkrieg.


Endlich mal normale Leute! :xmas:

Amen
#44
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
Zitat [email protected];13514510
G200 zu lahm? Der stellt immerhin die zweitschnellste SGPU- und MGPU-Karte :rolleyes:


bei nur 2 mitbewerber und single GPU ist es die 3t schnellste
#45
customavatars/avatar63928_1.gif
Registriert seit: 14.05.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2705
Oh tut mir Leid, die 3% die die HD5850 vorne ist, habe ich unterschlagen ...
#46
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4642
Lustig zu sehen wie diskutiert wird. Da wir Distri sind kann ich dir Zahlen nennen, zumindest bei nVidia da wir eVGA's größter europäischer Distri sind...
295 geht, ist immer Ausverkauft, 285 ebenso... vor allem die SCC Version...
Selbst der Hybride 275-250 DGPU geht recht gut. Wir fahren momentan ca. 20.000 Einheiten zusammen pro Monat und das ist nur ein Boardpartner... ;) von den 20k sind 75% Karten der Gattungen GTS und rest GTX Gattungen. Da MSI bspw. wesentlich mehr nVidia absetzt, sind dort locker 3-4 mal so hohe Abnahmen.

nVidia beliefert eVGA bspw. immer noch ununterbrochen mit neuen Chips und die Karten sind immer schwerer erhältlich, das die meisten denken das es am Einstellen der Produktion liegt ist ein kompletter Fehler...

nVidia hat jede Menge der Chips in Lagern und in Asien gab es eine Menge Rückbuchungen von Tradern, so dass es immer noch gut läuft das Geschäft. nVidia hat die Produktion nur eingestellt um alle Kapazitäten dafür zu nutzen die neue Produktionsvariante anzutreiben, sobald die läuft wird sie von anbeginn an in sehr guter Menge verfügbar sein, während ATI sich bis ende des Q2 in diesem Jahr(2010) nicht vernünftig aufstellen kann auf Grund des Splittings bei der Produktion/Entwicklung... Zumindest leuten das einige Ingenieure von TSMC an, in sofern ist der Durchlauf absolut OK, nVidias Target ist eine 55% Fertigungscharge von Anfang an, ATI hat mit 15% begonnen, wenn nVidia zum ende Q1 mit 50% ankommt, hängt ATI immer noch bei maximal 30-35%... Dann sieht man recht schnell wie die Lastverteilung sich gliedert.

ATI wie auch nVidia kennen das Geschäft recht gut und wenn beide eins gezeigt haben, dann das ATI ohne AMD auf dem absteigenden Ast war, während sich nVidia prächtig entwickelt hat und viele neue Märkte erschlossen hat.

Ich selber bin nicht zwingend nVidia Fan, aber ATI ist nicht mein Fall, da Intel nicht aus den Startlöchern kommt, ziehe ich dort sicher die nV noch vor - was nicht heissen soll das mir alles von nV gefällt ;)
#47
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
aha also wird auf den selben maschinen wo jetzt der Gt200b produziert wird der fermi produziert ? ^^

TSMC hat wegen der hohen fehlerquoten viel zuwenige 40nm Maschinen wurde jetzt extra für ATi die menge ca !verdreifacht! und die Maschinen haben gar nix mit den 55nm Maschinen zu tun wo jetzt der GT200b produziert wird.

Und wenn der teil bei den Fingern rausgezogen wird muss man sich halt fragen wie es mit dem rest aussieht...
#48
customavatars/avatar76352_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007
Mittelfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 5816
Bis ende Q1 werden 35% für ATI reichen weil dann jeder eine hat der eine will und dann reichen auch die Fermis für die andern. Und der rest kann sich dann die Millionen G200 aus Asien teilen. Dann sind auch die Boardpartner nicht mehr gefährdet.;););)
#49
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
^^ also ich warte mom noch ^^ muss halt meine 9600M noch bisschen herhalten 1920*1200 packt sie noch grade so ^^
#50
customavatars/avatar97767_1.gif
Registriert seit: 30.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2931
http://www.fudzilla.com/content/view/16807/1/
blablablabla:hmm: wie nicht anders zu erwarten;)
#51
customavatars/avatar76352_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007
Mittelfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 5816
Fud ist mit seinem gelaber wieder etwas spät drann seit gestern listen immmer mehr schops die ATIs als sofort lieferbar und sogar zu halbwegs zivielen preisen.
#52
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4642
@KlausW - ich habe nicht gesagt das es auf den selben Maschinen gefertigt wird - im prinzip sind viele der Maschinen die selben nur mit anderen Stack T - Modulen. Ist halt bei TSMC eine Modular Maschinerie... Da sie Auftragsfertiger sind, kaufen Sie nicht Maschinen ein, die auf einen Fertigungsprozess eingerichtet sind, sondern Maschinen die sich Modular umbauen lassen, was kostengünstiger auf dauer ist... Kennt man auch aus der Weltraumtechnik bei der EADS etc. wo auch immer wieder neue Fertigungsprozesse eingeführt werden...

Wenn man etwas weis was bei einem Hersteller zutrifft, sollte man es nicht auf alle gleichstellen ;) es ist nicht Quimonda oder AMD wo eine 45nm Maschine nur 45nm kann. Sehr viele der TSMC Maschinen sind auch mit neuen Modulen neu einrichtbar. Dies hat nVidia in dem Fall zu seinem Vorteil genutzt auf Empfehlung von TSMC hin...

Man kann auch anhand der Ausgaben von TSMC sehen das keine kompletten Maschinen in den letzten 9 Monaten sondern nur haufenweise Module gekauft wurden.

Das ATI momentan eine leicht bessere Verfügbarkeit andeuten lässt, liegt auch sehr stark daran das die letzten vier Wochen nur gehortet wurde und zurückgehalten wurde um zum Festtagsgeschäft zumindest einigermaßen liefern zu können...

Es geht doch auch garnicht darum das ATI hier ein schlechten Deal macht, sondern darum das es für eVGA dennoch gut aussieht ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]