> > > > Intels Larrabee kommt nicht auf den Markt

Intels Larrabee kommt nicht auf den Markt

Veröffentlicht am: von

intel3 Nachdem sich der Launch von Intels ambitioniertem Larrabee-Projekt bereits mehrfach verzögert hatte (wir berichteten), kommt jetzt praktisch das Aus für die als Multi-CPU-Chip konzipierte Grafikkarte. Intel selbst hat eingeräumt, dass der Larrabee-Entwicklungsfortschritt nicht den eigenen Erwartungen entspricht und Larrabee entsprechend nicht auf den Consumer-Markt kommen wird. Stattdessen soll Larrabee nur noch als Softwareentwicklungsplattform dienen. Mit den Worten eines Intel-Sprechers: "Larrabee silicon and software development are behind where we hoped to be at this point in the project. As a result, our first Larrabee product will not be launched as a standalone discrete graphics product."

Durch die dauernden Verzögerungen konnte Larrabee offensichtlich nicht mehr hinreichend konkurrenzfähig zu den Produkten von AMD und Nvidia sein.

Ob es zukünftig noch weitere, dann vielleicht doch auch für Konsumenten bestimmte Larrabee-Versionen geben wird, lässt Intel offen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (33)

#24
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Zitat scully1234;13471604


Das eine kann ohne das andere nicht gut auskommen zumindestens z.Zt;)


Deswegen lag der Streit ja auch in der Zukunft ;)
#25
Registriert seit: 20.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5397
Zitat Neurosphere;13471649
Deswegen lag der Streit ja auch in der Zukunft ;)


Das ist ja so als wenn man sagen würde, die werden sich im Jahre 2008 streiten. Nur andersrum. :fresse:
#26
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Zitat vento;13472293
Das ist ja so als wenn man sagen würde, die werden sich im Jahre 2008 streiten. Nur andersrum. :fresse:


Hast recht, klang irgendwie doof :fresse:

Ok, dann stritten sie sich über ein Thema das noch in der Zukunft liegt...
#27
customavatars/avatar24340_1.gif
Registriert seit: 27.06.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2824
Zitat scully1234;13471565
Das geht auf reinen Gpus auch durch Cuda oder Stream zu realisieren;)

Wenn nicht sogar besser,als das je eine x86 cpu könnte,auch wenn sie viele Cores hat.


Klar geht das. Die Ausrichtung war aber eine andere. LRB ist ein HPC Teil mit dem man Grafik berechnen kann, AMDs Chips sind das Gegenteil und Fermi ist irgendwo dazwischen.

Wo die Reise hingeht ist klar aber offenbar ist die Zeit für eine Lösung wie Larrabee noch nicht gekommen.

Fraglich ist auch, ob der Larrabeeansatz mit den x86 Cores der richtige ist. Das Ding ist vermutlich an der Verlustleistung gescheitert, die man bei brauchbarer Leistung gehabt hätte. Und das obwohl Intel im Vergleich zu ATI und NV in einem um längen besseren Prozess fertigen kann.
#28
Registriert seit: 20.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5397
Intel hatte doch schon vor einiger Zeit gemeint, dass die durchaus auch ein paar Larrabee Generationen auslassen und vll erst Larrabee 2, 3 oder so in Masse produziert werden könnte und für den Endkunden kommt.
#29
Registriert seit: 01.06.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2494
Oh man letzte woche hab ich noch das Video von Intel gesehen mit der Umlackierten GTX in den Händen und ner Anzeige auf der 1 Tera flop angezeigt wurde und jetzt das .

mfGamiac
#30
customavatars/avatar31508_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2915
wie ich es wusste.... papiertiger :rolleyes:
#31
customavatars/avatar87660_1.gif
Registriert seit: 21.03.2008
Wassenberg
Bootsmann
Beiträge: 653
Ich bin mir bei der Geschichte jetzt nicht mal sicher, ob Intel es aufgegeben hat weil die Technik nicht reif war oder weil der Markt noch nicht reif war für die nötige Software.

Ich denke eher letzteres. Intel hatte doch ein gänzliches anderes Ziel verfolgt oder nicht? War ja ständig von Raytracing die Rede. Das wäre dann, zumindest am Anfang, genau so proprietär geworden wie Nvidias PhysX dem viele keine Zukunft geben. Auf jeden fall wird man irgendwann ein Resultat aus der Forschung sehen. Umsonst war das bestimmt nich.

Ich finde es jetzt schade das daraus erstmal nichts wird!
#32
customavatars/avatar30622_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Eutin.OH.SH
Vizeadmiral
Beiträge: 6980
Zitat [TLR]Snoopy;13471057
Also das ist doch mal absolut falsch. Wo stagniert die Entwicklung und das auch noch seit Jahren? Auf diese Antwort bin ich gespannt. Ohne eine Erklärung wie du auf diesen Gedanken kommen kannst hast du mit viel Worte nichts gesagt.

Wo ist Nvidia abwesend im High-End? Das die neue Generation etwas braucht macht deine Aussage nicht richtiger.

Aber ich gebe zu, dass ich es klasse finde das Intel nichts bringen kann, weil es wohl doch zu viele Probleme gibt und ihnen anscheinend die Fähigkeiten fehlen :wink: Tschüss Intel


ich antworte gleich mal mit einer gegenfrage...wann hattest du das letzte mal das gefühl "WoW das topt einfach alles,
das ist ne wirkliche evolutions stufe, sowas hat man noch nicht gesehen"? egal ob hardware oder software, meiner
meinung nach hat sich seit dem G80, DX9 und spielen wie HL² oder Doom3 kaum etwas weiter entwickelt. einizg
Crysis hat, vor immerhin schon ~2 jahren, grafisch die messlatte ein stück höher gelegt. der GT200 basiert im grunde
auf dem fast 3 1/2 jahre alten G80, DX10 und wahrscheinlich auch DX11 werden kaum optische akzente gegenüber
DX9 setzen können und das niveau der KI ist im großteil der aktuellen spiele kaum höher als vor 5 jahren. monitore und
fernseher sind die einzigen bereiche in denen in den letzten jahren viel passiert ist. 19 zoll monitore für unter 100€,
fullHD 16:9 geräte für um die 200€...1m große LCD oder Plasma geräte für 500-1000€...von sowas konnte man vor einigen
jahren nur träumen! die HW-industrie natürlich ebenfalls, für "damals" übliche 1024/786 oder 1280er auflösungen würde
ansonsten noch heute ne 8800er graka reichen!

Nvidia ist aktuell im highend/performance segment gänzlich abwesend! entsprechende karten der letzten generation
sind EOL und werden gerade immer weniger und teurer. meine GTX 275 hat mich im september 160€ gekostet, jetzt ist
sie entweder nicht mehr lieferbar, oder kostet über 200...zudem kann man aktuell selbst die 285er höchstens als performance
karte sehen, zumindest die 5870 liegt einfach zu weit vorne. erinnere mich seit bestehen von Nvidia an keine vergleichbare
situation. noch vor einigen jahren hätten sie lieber eine aufs allerletzt ausgereizte, überteuerte und viel zu laute monster
karte der letzten generation gebracht, als dem konkurenten das feld zu überlassen. klar sind die 58x0 karten auch noch
kaum lieferbar, dafür hat ATI mit der 4870 1gb und 4890 zwei extrem günstige und immer noch ausreichend schnelle
performance karten im angebot, die sich sicher gerade zu weihnachten richtig gut verkaufen werden!

glaube auch nicht dass fehlende produktreife, sonder fehlende unterstützung der software entwickler schuld an intels
rückzieher ist. vorallem dank Xbox360 und PS3 ist der markt derart fest gefahren...für wirkliche innovationen ist da
aktuell scheinbar kein platz!
#33
customavatars/avatar87660_1.gif
Registriert seit: 21.03.2008
Wassenberg
Bootsmann
Beiträge: 653
Zitat Madschac;13477027
...noch vor einigen jahren hätten sie lieber eine aufs allerletzt ausgereizte, überteuerte und viel zu laute monster
karte der letzten generation gebracht, als dem konkurenten das feld zu überlassen...


Ich glaube aber das ne GTX 285 mit LN² nicht wirklich massentauglich wäre :lol::lol:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]