> > > > Fermi erst 2010 in größeren Stückzahlen verfügbar

Fermi erst 2010 in größeren Stückzahlen verfügbar

Veröffentlicht am: von

nvidia3 Während AMD den Markt momentan alleine mit DirectX-11-Karten versorgt, scheint sich die flächendeckende Markteinführung von NVIDIAs Fermi/G300-Architektur zu verzögern. Eigentlich sollten die DirectX-11-Karten der Kalifornier noch in diesem Jahr rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in den Läden stehen (wir berichteten). Jetzt hat jedoch NVIDIAs CEO Jen-Hsun Huang im Rahmen des aktuellen Quartalsberichts erklärt, dass seine Firma die Produktion von Fermi erst im ersten Quartal des kommenden Finanzjahres hochfahren wird: "Next year is going to be an interesting first quarter because in fact, we will need more wafers than ever in Q1. And the reason for that is because -- and I mean more 40-nanometer wafers than ever in Q1 because we are ramping -- we are obviously fully ramping Fermy for three different product lines, GeForce, Quadro, and Tesla."

Die Äusserungen von Huang schließen einen Launch von Fermi in diesem Jahr nicht aus, lassen jedoch an einer breiten Verfügbarkeit von Fermi-Karten für 2009 zweifeln.

Huang äußerte sich auch zu den bereits verfügbaren DirectX-11-Karten der Konkurrenz: "And relative to the competition, the market has really spoken -- although it’s a fast chip, it’s not that fast and it is basically an RV770 with DX11. And I think that you could incrementally make changes for a number of years but certainly not forever and we are going to really change the marketplace going forward with Fermy and so that’s our focus and we are trying to get it shipped as soon as possible. The demand is really, really strong for it and we will tell you about all the great graphics features when we launch."

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (35)

#26
customavatars/avatar30622_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Eutin.OH.SH
Vizeadmiral
Beiträge: 7030
hatte auch jahrelang Nvidia Nforce chipsätze, Nforce 2U, 4-Sli und 650i...keiner der chipsätze hat mich enttäuscht! ok der 650i
im zusammenspiel mit dem Q6600 war alles andere als übertaktungsfreudig und die IDE treiber waren durchgehend so mies,
dass ich lieber den uralt MS treiber genommen habe, aber ansonsten waren die chipsätze in sachen stabilität, ausstattung
und performance immer oben dabei, zu sokelA, 754 und 939 zeiten wohl sogar referenz. ständig diesen standart zu halten
ist halt nicht ganz einfach, intel hing zu A64 zeiten auch jahrelang hinter her...
#27
customavatars/avatar11382_1.gif
Registriert seit: 17.06.2004
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 4517
Beiträge herausgenommen. Bitte sachlich bleiben, Hetzkommentare gegen den einen wie den anderen Hersteller sind hier nicht gewollt.
#28
customavatars/avatar59001_1.gif
Registriert seit: 27.02.2007
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5830
Ich werde bis mitte Dezember abwarten, was kommt bzw nicht kommt. Dann entscheide ich, was ich kaufe. Momentan scheint es aber eine HD5850 zu werden, solang die nicht im Preis steigt wie angekündigt.
#29
customavatars/avatar14663_1.gif
Registriert seit: 25.10.2004
weit weg......
Banned
Beiträge: 13720
Der Preis ist schon gestiegen für die 5850 ;)

Die gabs mal für 219 € jetzt kosten die so 260 -299, wenn wieder mehr verfügbar sind wirds auch wieder billiger.
#30
customavatars/avatar122880_1.gif
Registriert seit: 08.11.2009
Bocholt/NRW
Matrose
Beiträge: 24
Zitat Madschac;13273716
bisher konnte man noch jedes mal die performance krone erreichen



...das kann ich in Bezug auf nV nicht so stehen lassen... ab dem G80 keine Frage, wobei man sich da schon bei G200 vs RV770 wieder streiten kann. Allerdings möchte ich mal an die Zeit vor G80 erinnern, da sah's für nVidia nämlich mitnichten so aus, wie Du es hier angibst:

9700 Pro schlägt GeForce 4 Ti
9800 XT schlägt GeForce FX 5950 Ultra
X850 XT-PE schlägt GeForce 6800 Ultra (die aber SM3.0 hatte - Punkt für nV)
X1950 XTX schlägt 7950 GTX (und sogar inzwischen 7950 GX2)
#31
customavatars/avatar35560_1.gif
Registriert seit: 19.02.2006
中国江苏省常州市/ Germany Dautphetal
Moderator
Beiträge: 16077
Zitat
9700 Pro schlägt GeForce 4 Ti


nunja da liegt aber auch nen gutes halbes jahr zwischen ;) man könnte des jetzt auch wieder so drehen:

GTX 380 schlägt 5870... sagt genausoviel aus ;)
#32
customavatars/avatar14663_1.gif
Registriert seit: 25.10.2004
weit weg......
Banned
Beiträge: 13720
Zitat Schlingel_INV;13283991


GTX 380 schlägt 5870... sagt genausoviel aus ;)


das muss sie sogar, und das nicht nur 20% weil sonst machen die sich richtig zum Deppen und alle lachen sich einen ab.
#33
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25269
Dann hätten sie auch nichts anderes als Spott und Häme verdient.
#34
customavatars/avatar14663_1.gif
Registriert seit: 25.10.2004
weit weg......
Banned
Beiträge: 13720
Die Leistung von 2xGTX280 MUSS sie einfach haben alles andere wäre dünnschiss.

Aber selbst wenn sie das wird sieht es trotzdem dünne aus gegen den Hemlock, selbst 2x5850 stampfen 2xGTX280 ein.
#35
customavatars/avatar122880_1.gif
Registriert seit: 08.11.2009
Bocholt/NRW
Matrose
Beiträge: 24
Da kann ich wieder fein Bezug nehmen auf R300 a.k.a. 9700 Pro vs. GeForce 4 Ti - R300 hatte n halbes Jahr Vorsprung und brachte DirectX 9.0, nVidia konterte mit dem Fön, auch bekannt als GeForce 5800 Ultra... und der war LANGSAMER, ganz davon ab, daß er nichtmal wirkliches DirectX 9 beherrschte.

Drehen wir das Rädchen ein wenig weiter, kommen wir beim G80 a.k.a. GeForce 8800 GTX an, der bald ein Dreivierteljahr vor R600 oder Radeon HD2900 XT war. G80 brachte DX10, ATi zog nach und war... LANGSAMER.

Cypress, also HD5870 ist vermutlich ein halbes Jahr vor G300 a.k.a. GTX 380. (...) :hmm:

Ich würde mein Geld nicht darauf setzen, daß Fermi trotz der augenscheinlich irrwitzigen Specs (hatten GF FX und R600 genauso!) schneller ist als Cypress.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]