> > > > NVIDIA GeForce GT 220: Die Hersteller stellen vor

NVIDIA GeForce GT 220: Die Hersteller stellen vor

Veröffentlicht am: von

nvidiaWährend AMD vor Kurzem sowohl den High-End- als auch Mainstream-Markt mit frischen DirectX-11-Modellen versorgte, schickte NVIDIA mit seiner GeForce GT 220 hingegen eine neue Einstiegskarte an den Start (wir berichteten). Der kleine 3D-Beschleuniger wird dabei erstmals im Desktop-Segment bei NVIDIA bereits im fortschrittlichen 40-nm-Fertigungsverfahren gefertigt und kommt mit DirectX-10.1-Unterstützung daher. Ansonsten verfügt der GT216 über insgesamt 48 Shadereinheiten, welche mit einer Geschwindigkeit von 1335 MHz arbeiten. Dazu gibt es wahlweise 512 oder sogar 1024 MB GDDR3-Videospeicher, welcher zudem über 128 Datenleitungen angebunden ist und mit 790 MHz arbeitet. Der Chip selbst macht sich mit 615 MHz ans Werk. In der Zwischenzeit stellten einige Hersteller ihre neuen Modelle in den Dienst. Wie gewohnt vertrauen dabei sehr viele Karten auf die Vorgaben des kalifornischen Grafikkartenspezialists. Einzig Board-Partner Gigabyte traute sich gleich zu Beginn an der Taktschraube zu drehen und präsentierte mit der Gigabyte GeForce GT 220 OC eine etwas übertaktete Variante. Dabei macht sie sich mit 720/1335/800 MHz ans Werk.

Auch MSI und Zotac erhöhten leicht die Taktraten, welche mit 650 bzw. 620 MHz nur leicht über den Referenzvorgaben liegen. Die neuen Grafikkarten sind in unserem Preisvergleich bereits ab knapp 50 Euro zu haben. Auch die GeForce G 210 ist nun auch erhältlich und schlägt mit rund 34 Euro zu Buche.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/nvidia-geforce-gt220-board-partner-01{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]