> > > > Die Gerüchteküche kocht: Erste Spezifikationen zum GT300 im Netz

Die Gerüchteküche kocht: Erste Spezifikationen zum GT300 im Netz

Veröffentlicht am: von

nvidiaAuch wenn es vielleicht weit hergeholt sein mag, wollen wir versuchen an dieser Stelle nun erste Aussagen zu NVIDIAs kommender Grafikkarten-Generation zu treffen. So postete jetzt der User "Rys" im Forum von Beyond3d.com - wie bereits schon in der Vergangenheit - ein erstes, verschleiertes Architektur-Diagramm der kalifornischen Next-Gen-GPU. Den Informationen zufolge soll NVIDIA den Chip unter dem internen Codenamen "GF100" laufen lassen. Mit "GT300" bzw. "Fermi" nun schon der dritte mögliche Codename. Wenn man den späteren Beiträgen Glauben schenken kann, soll das Diagramm insgesamt 16 Shadercluster mit jeweils 32 ALUs zeigen. Im Gesamten käme man dann auf satte 512 Shadereinheiten. Schön zu sehen sind auch die die einzelnen ROP-Partitions. Direkt darunter finden sich sechs Speicherpaare, die wie ihre Vorgänger auch an einem 64-Bit-Controller angebunden sein könnten. Damit würde sich jedenfalls das 384 Bit breite Speicherinterface der letzten Tage bestätigen. Weiterhin soll NVIDIAs neuster Spross über drei Milliarden Transistoren beherbergen.

Da der Chip aktuellen Gerüchten zufolge bereits vor wenigen Tagen sein Tape-Out hinter sich gebrachten haben soll (wir berichteten), dürfte NVIDIA seine ersten Direct-X-11-Grafikkarten wohl noch in diesem Jahr auf den Markt werfen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Sicher ist garnichts!

Ich hoffe das die Preise für die neuen NVs noch im Rahmen liegen.
#12
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
ja wo liegt der Rahmen für NV? wenn man sich mal anschaut wie teuer die 280er war oder davor die 8800GTX oder davor usw bis hin zur GF 2Ultra für schlappe 1000+ DMark damals
#13
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Da war die konkurenz aber auch nicht günstiger. ATI hat nicht immer diese Strategie gefahren und es kann auch bezweifelt werden das sie es in Zukunft weiterhin tun werden.

NV muss die Preise dem Markt anpassen. Wenn sie zu teuer sind für die gebotene Leistung werden sie nicht gekauft!
#14
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Das ist auch clever, zum Windows 7 Start "passende" Karten am Markt zu haben. Das wird nVidia nicht mehr schaffen. Damit kann man schon mal ein paar, die es besonders eilig haben, abgraben. Hier wird ja auch schon mit Battleforge (wer zockt das überhaupt?) und Dirt 2 (gibts noch gar nicht) argumentiert. Der wahre Nutzen von DX11 ist momentan noch ziemlich zweifelhaft und "zukunftssicher" ist ein Argument, was für mich am PC keine Bedeutung hat. :D

nVidia wird als Topkarte mit Sicherheit wieder ein Schlachtschiff auf den Markt werfen, mit entsprechendem Einstandspreis. Nur ganz so optimistisch wie bei der 280er dürften sie nicht mehr sein, die zunächst für relative freche 550-600 EUR angeboten wurde.

Der nächste Futuremark Benchmark wird sicher auch wieder ein wenig die Verkäufe steuern.
#15
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
Zitat Neurosphere;12976900
Da war die konkurenz aber auch nicht günstiger. ATI hat nicht immer diese Strategie gefahren und es kann auch bezweifelt werden das sie es in Zukunft weiterhin tun werden.

NV muss die Preise dem Markt anpassen. Wenn sie zu teuer sind für die gebotene Leistung werden sie nicht gekauft!



ATI hatte aber nie im vergleich teurere preise

8500 war net teurer als ne GF3 TI
9700 vs 4 TI4600

und man muss jetzt auhc bedenken das NV paar monate später kommt, ob man das so vergleichen kann , für die masse nicht für die 3dmark junkis.
#16
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4607
naja man bedenke das dass neue Schlachtschiff von nVidia das erste mal seit der G80 \"bahnbrechende\" Neuentwicklungen beinhalten (Statement von einigen nV Exlusivpartnern auf der Intel IDF). Dies wird sicherlich nicht bedeuten das die Karte doppelt so schnell sein wird, evtl. einige andere Features beherbergen wird evtl. aber der Zuwachs sollte denke ich schon bei über 20% liegen und damit auch einen Mehrpreis von bis zu 200€ rechtfertigen. So sehen es die Exklusivpartner, als Distri denke ich werden Sie einfach gut was an Leistung draufsetzen und die Karte für rund 100€ über der 5870 positionieren und die Spitzenmodelle von eVGA, Asus etc. werden sicher nochmal um 100 bis 150€ mehr kosten als die Basic. Ich rechne persönlich mit ca. 20 bis 25% Mehrleistung zur 5870.
#17
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Naja, was soll man sagen?`nVidia ist die Performanzkrone immernoch wichtiger ;) AMD fährt nun seit einiger Zeit die P/L-Schiene und geht damit deutlich gestärkt aus dem Markt hervor. Selbst Intel muss da pusten, weil die Preise doch ganz schön knapp kalkuliert sind.

Ich wart einfach mal ab ^^ nVidia wird schon zaubern und wenn jetzt noch an den Takten gedreht wird... 300€ für ne HD5870 ist echt ne harte Nuss ^^
#18
Registriert seit: 27.08.2009
24376
Korvettenkapitän
Beiträge: 2080
Wenn Fermi Nachfolger des G80er sein soll, werden 20-25% nicht reichen.
#19
customavatars/avatar2689_1.gif
Registriert seit: 08.09.2002

Oberbootsmann
Beiträge: 807
Aufrüsten macht zur Zeit gar keinen Sinn... als ich bei NV gearbeitet habe, hab Ich immerhin 650 Euro für die 88gtx gezahlt... jezt bekommt man die gleiche Leistung für 1/3 des Preises, und ist auch noch sparsamer mit dem Strom.
#20
customavatars/avatar109333_1.gif
Registriert seit: 27.02.2009

Corsair Support
Beiträge: 4607
Jop da haste nicht ganz Unrecht, aber wie so immer gibt es sicherlich viele die nicht bis zum Frühjahr warten können, neue Games oder was auch immer... Ist ja auch egal, wem es Wert ist, ist doch nicht schlimm, jedem das Seine ;-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]