> > > > NVIDIA: 40-nm-Yield-Raten deutlich besser als erwartet

NVIDIA: 40-nm-Yield-Raten deutlich besser als erwartet

Veröffentlicht am: von

nvidiaKaum ist AMDs erster Direct-X-11-Grafikchip auf dem Markt (Hardwareluxx-Test), fällt die Gerüchteküche auch schon über NVIDIAs Gegenschlag - besser bekannt als G(T)300 - her. Erst gestern Abend konnten wir das Tape-Out des Chips verkünden und somit die kommenden Grafikkarten noch für dieses Jahr prognostizieren. Nun gibt es erneut Neuigkeiten zu berichten. Während man dem Chip bislang schlechte Yield-Raten vorschrieb, soll nun ein hochrangiger NVIDIA-Mitarbeiter gegenüber der stets gut bedienten Gerüchteküche Fudzilla.com bestätigt haben, dass die Ausbeute der 40-nm-Chips durchaus im grünem Bereich läge und dass die ehemaligen Gerüchte weder Hand noch Fuß gehabt hätten. Demnach könnten die kommenden Direct-X-11-Grafikkarten aus dem Hause NVIDIA tatsächlich noch Ende November offiziell vorgestellt und bereits im Dezember ausgeliefert werden, heißt es in der Meldung weiter.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (57)

#48
Registriert seit: 02.05.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 285
Ist mal wieder das "übliche" Spiel: ATI trimmt auf Preis/Leistung und nVidia auf Leistungskrone. Spannender ist mMn das OC Potential der Chips - auch wenn dieses für den Massenmarkt sicherlich eher unbedeutend ist.
#49
customavatars/avatar116308_1.gif
Registriert seit: 12.07.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1479
Ich denke das die Yield Raten bei NVidia so viel schlechter nicht sein werden, da TSMC die Fertigung von ATI & AMD Chips schon recht gut im Griff hat.

Ich könnte mir aber vorstellen das NVidia richtig Probleme bekommt mit der Menge der produzierenden Chips. TSMC produziert ja für AMD ganz allgemein und das sind nicht wenige Chips die da rausgehauen werden. Wo bleibt da noch ausreichend Platz für NVidia?

Und ich glaube nicht das TSMC eine über 10jährige Partnerschaft mit AMD aufs Spiel setzt, nur um NVidia zufrieden zu stellen. Sowas könnte sich dann ganz massiv auf die Verfügbarkeit des G300 auswirken.
#50
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 13380
Für den Kunden wäre es auf jeden Fall NUR GUT wenn beide Hersteller bis Ende des Jahres ihre Karten rausgebracht hätten...
#51
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17905
Nunja, denke das wird schon i.o. gehen :) - sonst könnte sich TSMC ne Klage von Nvidia einfangen wegen Marktverfälschung oder ähnlichem.

Nvidia bezahlt schließlich auch für die Produktionsstraßen, sorry aber ich hab in dem Bereich nicht ganz aufgepasst:

wurden die G200/G200b Chips von TSMC gefertigt oder woanders?

:wink:
#52
Registriert seit: 07.08.2005
Schwandorf
Kapitänleutnant
Beiträge: 1767
Ich finde diese Aussage richtig gut, da ich vor Anfang 2010 sowieso keine neue Graka brauche, wird die Konkurrenzsituation die Preise bis dahin sicherlich gut drücken können.
#53
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
ja wurde alles bei TSMC gefertigt NV hat zwar auch Verträge mit einem zu TSMC in Konkurrenz stehende firma aber die sind einfach zu klein für solche aufträge.
#54
customavatars/avatar116308_1.gif
Registriert seit: 12.07.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1479
Der CEO von NVidia kommt ja erst mitte Oktober nach Asien zu TSMC um die Menge und die Preise zu verhandeln. Fest steht da also noch nix.

Vielleicht weis ja jemand die Stückzahlen, welche TSMC für AMD/ATI und NVidia produziert.
#55
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
Zitat pirate85;12958759
wurden die g200/g200b chips von tsmc gefertigt oder woanders?


umc & tsmc
#56
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17905
Danke :)

Naja, da denke ich mal sollte es keinerlei Probleme geben für Nvidia - wenn der GT300 rauskommt werden die Karten neu gemischt und das kann eigentlich nur gut für uns Endverbraucher werden :drool:
#57
Registriert seit: 11.02.2008

Admiral
Beiträge: 10258
UMC war sogar schneller als TSMC und hatte keine Probleme beim 40nm Prozess.
Hätte AMD vorher mit UMC gearbeitet, hätten wir schon länger die Karten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]