> > > > Erste Benchmarks der ATI Radeon HD 5870 aufgetaucht? (Update)

Erste Benchmarks der ATI Radeon HD 5870 aufgetaucht? (Update)

Veröffentlicht am: von

amd_2009Mittlerweile scheinen die Spezifikationen der neuen Radeon-HD-5800-Grafikkarten mit AMDs ersten DirectX-11-GPUs festzustehen, auch wenn sie noch nicht offiziell bestätigt wurden. Die Eckdaten der 40-nm-GPUs lassen auf einen ordentlichen Performance-Schub im Vergleich zur Vorgänger-Generation schließen - bislang fehlen jedoch wirkliche Testergebnisse um sich ein genaueres Bild von der Leistungsfähigkeit der neuen Radeon-Karten machen zu können. Die Internetseite czechgamer.com, die bereits mit Bildern einer demontierten HD 5870 aufwarten konnte, stellte nun einige Benchmark-Ergebnisse der besagten Grafikkarte online. Dabei sollen die Resultate bei dem Spiel HAWX und beim 3DMark Vantage Extreme aus eigenen Quellen stammen.

hd5870hawx_s

hd5870vantage_s

Wie die Diagramme zeigen, schlägt sich die HD 5870 sowohl bei dem Spiel als auch dem Futuremark-Test hervorragend und kann sich von der Konkurrenz deutlich absetzen. Bei HAWX wird die GeForce GTX 285 von NVIDIA mit mehr als doppelt so vielen FPS geschlagen – selbst die HD 4870 X2 liegt hier etwa 15 Prozent hinter der HD 5870. Auch beim 3DMark Vantage im Extreme-Setting setzt die HD 5870 mit satten 8171 Punkten neue Maßstäbe für eine Single-GPU.

Weiterhin kann die Webseite mit prozentualen Leistungswerten der HD 5850 und 5870 aufwarten, die angeblich aus den Test-Labors von AMD selbst stammen. Dabei werden die minimalen und maximalen Performance-Unterschiede der Radeon HD 5850 und 5870 (Crossfire) gegenüber der Konkurrenz von NVIDIA (GTX 285, 295/SLI) aufgezeigt:

ATI Radeon HD 5870
> Von +5% auf +155% im Vergleich zu GTX 285 (getestet mit 17 Spielen und 40-Konfigurationen)
> Von -25% bis +95% im Vergleich zu GTX 295 (AA 2x/8x, AF 8X/16X in 16 Spielen)

ATI Radeon HD 5870 im CrossFire
> X2 von -5% bis +90% im Vergleich zu GTX 295 SLI
> X3 von +10% auf +160% auf GTX 295 im Vergleich (in 15 Spielen getestet)

ATI Radeon HD 5850
> Von -25% bis +120% im Vergleich zu GTX 285 (in 19 Spielen und 50-Konfigurationen getestet)

(Ins Deutsche übersetzt mit Hilfe von translate.google.com.)

Schließlich zeigt czechgamer.com noch ein Bild einer „nackten“ Radeon HD 5870, welches im Vergleich zu den vorherigen Fotos eine deutlich bessere Auflösung bietet.

hd5870_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Update:

Die Seite czechgamer.com hat weitere Benchmarks online gestellt. Dabei wurde zunächst die Leistung der Radeon HD 5870 mit der Dual-GPU-Karte GeForce GTX 295 von NVIDIA in mehreren Spielen verglichen.

hd5870_benchs_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

In einer Grafik werden außerdem die Punktzahlen im 3DMark Vantage der HD 5870 und diesmal auch der HD 5850 denen aktueller Grafikkarten von AMD und NVIDIA gegenübergestellt.

hd5800_vantage_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weitere Benchmark-Ergebnisse von 20 verschiedenen Spielen mit den neuen AMD-Grafikkarten kann man nun zusätzlich auf der besagten Webseite finden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (30)

#21
customavatars/avatar116308_1.gif
Registriert seit: 12.07.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1479
Kaffee und Tee hatte ich gerade, deswegen bin ich nicht ruhiger ;)


Die ersten Benchmarks geben doch nur wie immer eine grobe Richtung vor. Und wenn ich das so ansehe hat sich die Leistung, wie eigentlich immer bei jeder neuen Generation, ca. verdoppelt.

Allerdings kann ein optimierter Treiber nach einigen Monaten, je nach Spiel, noch mal zwischen 10 - 50 % Mehrleistung bringen, deswegen betrachte ich auch die demnächst veröffentlichten Benchmarks nur als Richtungsweiser.
#22
customavatars/avatar31598_1.gif
Registriert seit: 17.12.2005
Schwobaländle
Admiral
Beiträge: 9749
Gut so, schön NV unter Druck setzen, Wettbewerb belebt das Geschäft und ich kann beruhigt auf den GT300 aufrüsten ;)
#23
Registriert seit: 07.09.2009

Gefreiter
Beiträge: 46
Zitat killuah;12870785
l0l~ ist ja sogar "nur "die HD5850 auf dem Bild :> HD5870 ich komme! Allerdings warte ich zwecks Preis.


Oh ja ....was wohl in der 70er steckt. Denke mehr oder weniger höhere Taktraten. Aber abwarten, finde es alles ziemlich Interessant. :asthanos: , aber man soll ja nVidia nicht Unterschätzen. :hail:
#24
customavatars/avatar73489_1.gif
Registriert seit: 25.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
Zitat Le_Frog99;12871739
Auf den neuen Mobile Chips und den kommenden Midrange Karten wird es bei Nvidia DX10.1 geben.


Stimmt, aber um die geht es hier nicht. ;)
#25
customavatars/avatar51320_1.gif
Registriert seit: 11.11.2006
C:\Bayern\Nürnberg
Moderator
Beiträge: 6090
Sollten die Tests einigermaßen stimmen, ist das schon eine beachtliche Leistungssteigerung. Doch viel wichtiger ist der Stromverbrauch bzw. Hitzentwicklung und Kühlerkonstruktion.

Bisher stieg bei neuen GPU's der Stromverbrauch genau so deutlich wie die Leistung.
Dann war die Kühlerkonstruktion von ATI nicht gerade leise.
Mit 40nm Chip müsste Verbrauch und Hitzeentwicklung besser sein. Mal abwarten.
#26
Registriert seit: 18.08.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1106
Ati gibt unter Last 2 Watt weniger Verbrauch als für die 4890 an.
Idle Verbrauch von 23 Watt.
Der Kühler dürfte genauso bescheiden bleiben, wie der alte, aber ein Accelero s1 Rev2 wird genauso die neue Karte kühlen können.
#27
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
weiss nit was ihr habt mein Stock kühler kühlt meine 4890 850 gpu absolut zuverlässlich.

ohne lüfter der direkt frische luft zur graka pustet leicht störend mit lüfter absolut nicht störend

habe hier nen accelero rumliegen bin aber zu faul umzubauen da es nit viel unterschied wäre für meinen geschmack. da habe ich lieber das er die luft rauspustet so bleibt mein x3 immer unter 30C selbst mit prime
#28
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Egal wie "warm" und "laut" die HD5870 nun tatsächlich wird, wenn man Leistung will, muss man dafür auch eine bestimmte Wärme in kauf nehmen. Selbst mit einem Chip in 28nm wird es nicht möglich sein, eine gesteigerte Leistung bei einer TDP von 5W zu erzielen. Es muss immer ein Kompromiss aus beiden geschlossen werden.

Aber nun :btt:
Sind wir also weiterhin auf aussagekräftige Benchmarks gespannt :)
#29
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Naja, mal schauen, was das wird ôo Leistung schön und gut, aber was bringts? Teilwesie sind die CPU's, die so ein Flagschiff rbaucht um wirklich ausgefahren zu werden, schlichtweg zu teuer.

Hoffe mal, dass die HD4000 Serie dadurch günstiger wird =/ bei der einen Serie, glaube war HD3000, da wurden ja schlagartig alle HD2000er einfach nicht mehr verkauft (hatte zu der Zeit nirgends mehr was gefunden). Vereinzelt gibts die ja nun doch noch ôo

Abwarten ^^ aber ich glaube echt, dass die benches Fake sind xD Die würden glatt die eigenen Karten für Rammsch erklären... was soll denn dann ne HD4890 noch kosten?.. 100€... ? O_O
#30
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
4890 wird spätestens wenn die 5770 rauskommt wohl auf 130e fallen. 4770 soll ca gleichschnell sein aber deutlich weniger verbrauch und dx11 bei ca 160€
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]