> > > > ATI Eyefinity auf die Finger geschaut

ATI Eyefinity auf die Finger geschaut

Veröffentlicht am: von

amdGestern Abend präsentierte AMD mit Eyefinity eine Technologie, die es möglich macht gleich sechs Monitore über eine Grafikkarte anzusteuern. In erwähntem Newsbeitrag sind bereits die wichtigsten Fakten zusammengefasst, allerdings wollen wir an dieser Stelle noch einmal einen Gesamt-Überblick über Eyefinity bieten. Wir hatten natürlich auch die Möglichkeit uns ein solches System einmal näher anzuschauen und persönliche Erfahrungen zu sammeln. Zwar hat AMD die ATI-Radeon-HD-5800-Serie noch nicht offiziell angekündigt, es ist aber ein offenes Geheimnis, dass diese in Kürze des Licht der Welt erblicken wird. Noch können wir keine technischem Details verraten, allerdings mehren sich die Anzeichen, dass der Launch von Windows 7 im Zusammenhang mit der ersten DirectX-11-Grafikkarten steht. AMD hat mehrfach bekräftigt, dass man der erste Hersteller mit DirecX-11-Hardware sein wird.

Eine Infinity6 Edition mit sechs DisplayPorts macht eine Konfiguration für sechs Displays überhaupt erst möglich. Die Standard-Karten der 5800-Serie sollen in der Lage sein bis zu drei Displays anzusprechen. Der Anwender hat die Wahl ob er bis zu sechs getrennte Desktops verwenden möchte oder aber eine Anwendung oder 3D-Spiel auf alle Monitore verteilt. Das theoretische Maximum liegt dann bei 8.096 x 8.096 Pixeln. Selbst mit einer Konfiguration aus 30-Zoll-Monitoren wird dieses Maximum aber nicht erreicht, dies ergäbe einen Auflösung von 7680 x 3200 Pixeln. Aus Kostengründen eher wahrscheinlich scheint hier der Einsatz von 24-Zoll-Monitoren, was dann in 5.670 x 2.160 Pixeln resultiert. Die neuen Karten sollen in der Lage sein auch diese Auflösungen flüssig darzustellen.

{gallery}/newsbilder/aschilling/Eyefinity_Sys{/gallery}

AMD gibt an, dass bisher etwa 200 Spiele in der Lage sind derart hohe Auflösungen darzustellen. Um die Unterstützung der Spiele weiter voran zu treiben und damit wichtiger Inhalt, wie Menüs und andere Bestandteile des User Interfaces, nicht im Rahmen des Displays liegt, arbeitet AMD eng mit den Spiele-Herstellern zusammen. Frame Removal beherrscht Eyefinity noch nicht, in einer späteren Treiberversion ist es aber bereits geplant.

Wie der Anwender Eyefinity nutzt bleibt ihm selbst überlassen und gestaltet sich sehr flexibel. Die Monitore können wie gewünscht angeordnet werden, ob drei, vier, fünf oder sechs an der Zahl, ob Porträt oder Landscape, alle Freiheiten sind gegeben. Der Treiber unterstützt den Anwender dann auch bei der Einrichtung, was die Änderungen im Catalyst Control Center des letzten Treibers erklärt.

{gallery}/newsbilder/aschilling/Eyefinity_Pres{/gallery}

Um bis zu sechs Monitore ansteuern zu können, verfügen die neuen Karten über bis zu sechs Display-Controller. Diese sind können dann sechs DisplayPorts, DVI- und HDMI-Ausgänge zur Verfügung stellen. Soll eine Auflösung von mehr als 1920 x 1080 Pixeln angesprochen werden, so muss dies über die DisplayPorts geschehen oder aber per Dual-Link-DVI. Dies wird durch das Zusammenführen von zwei Display-Controllern realisiert. Pro GPU können also bis zu sechs Displays angesteuert werden. Führt man diesen Gedanken weiter, so sind beim Einsatz einer eventuellen 5800-X2-Karte auch 12 Displays möglich. Zwei dieser Dual-GPU-Karten könnten dann 24 Displays ansteuern.

AMD arbeitet auch mit Monitor-Herstellern sowie Anbietern von Bildschirmhalten zusammen. Dem Anwender soll die Möglichkeit geboten werden Eyefinity auch schnell und einfach nutzen zu können, ohne dabei langwierig nach kompatibler Hardware und Zubehör suchen zu müssen. Noch in diesem Jahr will AMD die Infinity6 Edition mit sechs DisplayPorts auf den Markt bringen, erste Karten der 5800-Serie werden schon in Kürze erwartet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
Hier mal ein anderes Video mit einer Sechs-Bildschirme-Demo von Hawx :drool:
http://www.youtube.com/watch?v=mzGtxlaPQqY
#12
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Hippie
Beiträge: 25056
matrox wird in den nächsten jahren anscheinend endgültig vom markt verschwinden. der vorteil mit dem triplehead2go is nun futsch. und nvidia wird hier sicherlich mit ati gleichziehen wollen/müssen.
#13
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7295
Matrox hat aber eben noch andere Sachen als die Adapterboxen.
#14
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
jap aber zumindest das ganze mutli tft können sie vergessen und da hat ati gegenüber auch nen dicken vorteil

2D Bild und Videobild ist ATi einfach um welten besser als NV. hoffe nur das komtm beid en leuten auch so noch an. ATi zu Matrox ist dagegen kein soo grosser Unterschied mehr, und Matrox ist ziemlich Auflösungslimitiert.
#15
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17421
Zitat Christoph0815;12851889
Mal ne dumme Frage: ist das fürs Gamen überhaupt interessant ? Ich mein: die schwarzen Balken dazwischen stören doch viel zu sehr !? :confused:


Hast du dir den Link von Eggcake mal angesehen?!

Davon abgesehen wird ja niemand gezwungen dieses Feature zu nutzen, deshalb verstehe ich die Skepsis der Skeptiker nicht. Wers toll findet nutzt es, wer nicht eben nicht.
#16
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6258
Da werden die Monitor Hersteller aber leuchtende Augen bekommen. Ich sehe schon die Anzeigen beim Discounter. "Heute im Angebot - Monitore - 3 Stück zum Preis von einem."
#17
Registriert seit: 19.07.2006

Banned
Beiträge: 8427
Zitat King Bill;12853559
matrox wird in den nächsten jahren anscheinend endgültig vom markt verschwinden. der vorteil mit dem triplehead2go is nun futsch. und nvidia wird hier sicherlich mit ati gleichziehen wollen/müssen.


aehm, noe X-D

triplehead2go isn produkt fuern customer markt und das ist nicht das kerngeschaeft von matrox
das kerngeschaeft sind medizinische geraete und multi-monitor-business rechner
und zumindest bei ersteren sind aktuelle nvidia und ati karten unbrauchbar

zu eyefinity selbst - nette idee, was mir aber sehr sauer aufstoesst sind die leider ueberall verbreiteten miesen TN Panel displays
man bekommt schon bei EINEM grossen tn panel probleme wegen der farbdarstellung (sitzt man grad davor und in der mitte is die richtige farbe dann beginnts an den ecken sich schon zu verfaerben wegen des miesen blickwinkels - das is ab 24" so und ab 28" zum vergessen!)
und das ganze jetzt mit 6 monitoren? na viel spass ... das is was fuer anspruchslose (edit: oder fuer reiche die sich 6 PVA panels leisten koennen :fresse: )
#18
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
http://geizhals.at/deutschland/a403665.html

^^

leider nicht full hd und leichte input lag probleme ...aber ma gucken ob da noch was kommt
#19
customavatars/avatar76352_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007
Mittelfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 5770
NVIDIAS Glgenhumor :d
Zitat
Nvidia said in a statement, “The gaming world has moved to dynamic realism, which depicts actual physical movement more realistically than ever before. For example, the No. 1 PC game coming out next week is ‘Batman: Arkham Assyum,’ which takes advantage of graphics plus physics to give it extraordinary realism. Because we support GPU-accelerated physics, our $129 card that’s shipping today is faster than their new RV870 (code name for new AMD chips) that sells for $399.”
http://venturebeat.com/2009/09/10/amd-introduces-a-graphics-chip-that-can-power-six-computer-displays/
#20
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492

Ja, sie haben's auf einmal sehr eilig, ihre Aktien loszuwerden :shot:
http://www.gurufocus.com/news.php?id=69204
Zitat
President and CEO of NVIDIA Corp. (NVDA) Jen Hsun Huang sells 260,475 shares of NVDA on 09/11/2009 at an average price of $16.07 a share.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]