> > > > Nach ATI Radeon HD 4860 kommt auch HD 4750

Nach ATI Radeon HD 4860 kommt auch HD 4750

Veröffentlicht am: von

amdNachdem wir erst vor Kurzem über eine mögliche ATI Radeon HD 4860 berichten konnten und diese aller Voraussicht nach in knapp zwei Wochen für den chinesischen Markt kommen wird, tauchten nach längerer Zeit wieder neue Spekulationen zur ATI Radeon HD 4750 auf. So soll der kleinere Ableger der ATI Radeon HD 4770 wohl in Kürze folgen – trotz der großen Lieferengpässe. So soll das neue Mittelklassemodell wie sein großer Bruder bereits im 40-nm-Fertigungsverfahren gefertigt werden und dank geringerer Taktraten und diversen weiteren Verbesserungen auf den zusätzlichen 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker verzichten können. Demnach begnügt sich die Karte mit maximal 75 Watt, die über das PCIe-Interface zur Verfügung gestellt werden. Während der Speichertakt auf dem gleichen Niveau wie bei der derzeit erhältlichen ATI Radeon HD 4770 liegen soll, senkte AMD wohl den Chiptakt etwas ab. Genauere Daten hierzu lassen aber noch auf sich warten. Wann die neue ATI Radeon HD 4750 allerdings endgültig auf den Markt kommen wird, ist noch immer unklar. Preislich soll man jedenfalls 88 US-Dollar angesetzt haben. Ebenso bleibt abzuwarten, ob die Grafikkarte auch für den deutschen Markt kommen wird. Die ersten Karten sollen jedenfalls nur sehr spärlich erhältlich sein, heißt es weiter.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
Langsam aber sicher schafft es ATI/AMD einen zu verwirren. Wieviele kleine 4XXX-Karten wollen sie denn noch rausbringen, wo doch schon die 5000er Serie ansteht. So groß ist der P/L-Unterschied auch nicht das man unbedingt in dem Segment so viele Karten braucht.
#2
customavatars/avatar45212_1.gif
Registriert seit: 17.08.2006
Wien
Banned
Beiträge: 4193
@xri12

Die wollen einfach nur die Lager räumen. Defekte GPUs muss man ja nicht gleich entsorgen, damit kann man auch Geld machen. Siehe AMD mit den X3 Prozzis.
#3
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
Zitat RoughNeck;12603961
@xri12

Die wollen einfach nur die Lager räumen. Defekte GPUs muss man ja nicht gleich entsorgen, damit kann man auch Geld machen. Siehe AMD mit den X3 Prozzis.


Naja bei den X3 ist ja nur ein Kern defekt, aber wenn eine GPU einen Fehler hat ist sie dann nicht komplett Schrott? Schlieslich lässt sich da nichts deaktivieren und die kleinen sind ja auch nur niedriger getaktet.
#4
customavatars/avatar84364_1.gif
Registriert seit: 05.02.2008
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1746
klar kann man auf ner GPU auch Teile deaktivieren, siehe GTX280 und GTX260 oder beim RV770 ist doch auch angeblich 1 oder 2 Shader-Cluster deaktiviert. die HD4830 sind auch die gleichen Chips wie die HD4850/70 und hier gibbet sogar nochmal 160 Shader weniger.


Aber es wäre ja gut möglich dass hier die Chips verbaut werden, die keine hohen Takte mitmachen wollten...also in Sachen OC Potential würde ich mich bei den Karten nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, zumal die 75Watt Maximalverbrauch das sowieso recht schnell limitieren sollte.
#5
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
Immer wieder die gleichen Kommentare ohne jeglichen Beweis.
Es ist völlig egal ob der HD 5xxx Lunch vor der Tür steht, denn die kommt erst einmal in einer Preisklasse welche völlig uninteressant für die Masse ist.
Wenn man mal genau überlegt müsste man sich eigentlich schämen bei diesem Mist über defekte GPUs, denn es gibt im Desktop Bereich nur die 4770 @40nm. Wo sollen also all die defekten GPUs herkommen?
Also wohl eher ein Mangel an Phantasie und Wissen.
#6
customavatars/avatar84364_1.gif
Registriert seit: 05.02.2008
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1746
scheinbar ist hier jemand eines gewissen Verständnisses nicht mächtig. Ich zitiere mich einfach mal selbst

"Aber es wäre ja gut möglich dass"

impliziert irgendwie nicht, dass ich mir bei dem was ich schreibe sicher bin oder? Denk mal drüber nach, bevor du hier mit deinen dämlichen flames anfängst. Bevor du anfängst meine Vorstellungskraft (Phantasie) in Frage zu stellen solltest du dir erstmal darüber klar werden ob du überhaupt das Offensichtliche siehst.


Kein Mensch (der nicht gerade in der Qualitätssicherung oder als hohes Tier bei AMD arbeitet) weiß, ob die Nutzrate der 40nm Chips durch eine neue Karte mit deutlich gesenkten Taktraten nicht signifikant erhöht werden könnte. Ebenso stand in der Quelle nichts von weltweiter Verfügbarkeit, daher gehe ich erstmal davon aus, dass die Stückzahlen dieser Karte eher niedrig sind.


Bei der engen Staffelung der Leistung der AMD Karten isses einfach mehr oder minder für den Endkunden egal, ob da nun noch eine Karte kommt oder nicht. Also muss die Wirtschaftlichkeit für AMD bzgl. dieser Karten anderswo begraben sein.





Achso....die vielen defekten GPUs würden wohl daher kommen, dass die Yield Raten des 40nm Prozesses in der Vergangenheit mies war und es auch immernoch ist. Möglicherweise liegt bei dir hier ein kleines Wissensdefizit vor.
#7
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
Hi Raygin

Zitat RoughNeck;12603961
@xri12

Die wollen einfach nur die Lager räumen. Defekte GPUs muss man ja nicht gleich entsorgen, damit kann man auch Geld machen. Siehe AMD mit den X3 Prozzis.


Darauf habe ich geantwortet.
Der 40nm Prozess ist ja nur bei der 4770 im Desktop Bereich gegeben. Da der Hersteller (nicht AMD/ATI) Probleme hatte mit diesem Prozess kann es wohl schlecht sein, dass irgendwelche Lager voll sein sollen und das bei nur einem Chip.
#8
customavatars/avatar73489_1.gif
Registriert seit: 25.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
Zitat [TLR]Snoopy;12604730
Immer wieder die gleichen Kommentare ohne jeglichen Beweis.


Du musst es ja wissen...

Zitat

Es ist völlig egal ob der HD 5xxx Lunch vor der Tür steht, denn die kommt erst einmal in einer Preisklasse welche völlig uninteressant für die Masse ist.


...siehste?
#9
customavatars/avatar84364_1.gif
Registriert seit: 05.02.2008
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1746
achso, sorry Snoopy, dann hab ich den Bezug von deinem Post nicht richtig verstanden, mea culpa.


Stimmt, dass irgendwelche Lager von 40nm Ati Chips überquellen kann natürlich nicht sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]