> > > > Neuer NVIDIA-Treiber steht bereit

Neuer NVIDIA-Treiber steht bereit

Veröffentlicht am: von

nvidiaBereits in der letzten Woche stellte NVIDIA eine neue Beta-Version seines GeForce-Treibers online (wir berichteten). Gestern Abend gaben die Kalifornier nun den 190.38 als finale Version samt WHQL-Zertifikat zum Download frei. Der neue Grafikkarten-Treiber bringt die PhysX-Software nicht nur auf Version 9.09.0428, sondern bietet auch gleich Unterstützung für OpenGL 3.1 und CUDA 2.3. Ebenfalls neu ist die anwendergesteuerte Stromspareinstellung. Ab sofort kann der Anwender das Performance-Level in jeder DirectX- und OpenGL-Anwendung selbst bestimmen. Auch in Sachen NVision brachte NVIDIA wieder ein neues Profil. So implementierte man auch das 3D-Stereo-Profil für das heiß erwartete Computer-Actionspiel Resident Evil 5. Alle Änderungen und Leistungsverbesserungen finden Sie wie gewohnt in den Releasenotes. Der GeForce 190.38 steht ab sofort auf der Homepage des kalifornischen Grafikkartenherstellers bereit und eignet sich für alle aktuellen 3D-Beschleuniger ab der GeForce-6-Reihe. Natürlich finden Sie den neuen Treiber auch in unserem Download-Archiv.

 

Download

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
die sollen mal die 6er und 7er serie rausstreichen damit der treiber mal etwas kleiner wird wer will schon über 100mb fürn treiber

mal abgesehn das das für die meisten total unnützige 3D stereo zeugs schon alleine 20mb gross ist ...
sowas sollte man separat installieren können und nicht aufgezwungen
#2
customavatars/avatar39039_1.gif
Registriert seit: 22.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1920
@ Commander Duplex,
ja der Treiber ist schon recht groß, aber ich finde es gut das er viele Grafikkarten Generationen Abdeckt. Ich hab noch ne Karte aus der 7ner Generation und wenig Lust das die nicht mehr unterstützt wird oder ähnliches nur weil sie kein CUDA kann oder als zu alt angesehen wird.
#3
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6926
Man muss bedenken,. dass auch totale N00bs Treiber installieren müssen, wenn sie dann f+ür verschiedene Grafikakrtenserien, oder Fähigkeiten Ihrer GraKa was extra installieren müssen - Ich kann mir den Ansturm auf die Servicehotline vorstellen ;)

Zumal aht heutzutage zu gut wie jeder DSL 3000+, daher ist auch son Download schnell gemacht :)
#4
Registriert seit: 04.11.2007
Start - Programme....
Banned
Beiträge: 1069
Kann schon einer was zur Leistung sagen gegenüber dem 186.18?
#5
Registriert seit: 23.11.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1409
hmm - wir haben doch seit ewigen Zeiten einen Treiberthread, schaut mal da nach.

http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=625016

Also unter XP habe ich Probleme mit dem Treiber (grafikfehler), mit Vista64 läuft es dagegen gut.

Speedunterschiede habe ich nicht feststellen können (crysis warhead).

Für XP bleibe ich beim 182.50whql und bei Vista64 beim 190.38whql.
#6
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 13446
Laut CB ist der Treiber 0-1% langsamer als der 186.xx WHQL.

Bei mir - Vista 64 - funktioniert er einwandfrei.

Taktet einwandfrei runter und in Spielen habe ich keine Probleme.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]