> > > > NVIDIA stellt GeForce 190.38 Beta zur Verfügung

NVIDIA stellt GeForce 190.38 Beta zur Verfügung

Veröffentlicht am: von

nvidiaNachdem NVIDIA nach langer Zeit wieder für einen neuen WHQL-zertifizierten Grafikkartentreiber sorgte (wir berichteten), schob man nun auch eine weitere Beta-Version auf seine Server. So steht der GeForce 190.38 Beta ab sofort zum Download bereit. Wie nahezu alle neuen NVIDIA-Treiber verbessert auch dieser die Performance aktueller Spiele. Größte Neuerung ist aber die Implementierung des 3D-Stereo-Profils für das heiß erwartete Resident Evil 5. Außerdem unterstützt der Treiber auch OpenGL 3.1 und CUDA 2.3. Auch die PhysX-System-Software wurde auf den neusten Stand gebracht und trägt fortan die Versionsnummer 9.09.0428. Zu guter Letzt erlaubt es die neue Beta-Version auch, das Power-Managment der Grafikkarte selbst zu bestimmen. So lässt sich das Performance-Level für jede DirectX- und OpenGL-Anwendung separat einstellen.

Der GeForce 190.38 Beta, welcher mit allen aktuellen 3D-Beschleunigern ab der GeForce-8-Serie zusammenarbeitet, steht ab sofort zum Download bereit und findet sich natürlich auch in unserem Download-Archiv.

Download

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Hm, so wie das aus der News hervorgeht scheint es "nur" die Funktion zu sein, welcher Performance - Modus in Sachen BQ laufen soll.

Aber das ist ja nicht alles, was der Treiber bietet:

OpenGL 3.1
CUDA 2.3
PhysX Update

und halt das Stereo Profil für RE5.

Ich denk mal, ich warte auf den nachfolgenden WHQL und installier diesen dann.
#5
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 13258
Du hast recht.

Man kann für jedes Programm Qualitätseinstellungen vornehmen.

Quasi wie beim Nhancer.

Wenn Nvidia nun noch die SLI Einstellungen zulässt kann man sich das Extraprogramm quasi schenken.

--

Schade, ich dachte man könne nun selber "bestimmen" wann die Karte hoch und runter- taktet.

Dem ist leider nicht so.
#6
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26890
der neue Treiber lässt bei mir jede Anwendung hochtakten, um dann wieder in den Stromsparmodus zu gehen, wenn ich die Anwendung schließe, das selbe Spiel. Also, wieder zurück zum WHQL.. und warten ob das dann im WHQL gebessert wurde.
#7
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 13258
Das ist schon lustig...

Bei mir taktet er einwandfrei :p
#8
customavatars/avatar50294_1.gif
Registriert seit: 27.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Seh ich das richtig und es ist das selbe Feature wie beim 190.15er? Dies sollte doch "nur" die Stromaufnahme senken indem es die Leistung anpasst, wenn man zb ein SPiel oder Anwendung hat was nicht soviel Leistung braucht, verbraucht die Karte dann auch nicht soviel Leistung. Habe das bei mir mal getestet mit nem Energiemessgerät und haben nichts feststellen können, vlt. 1~3W die aber innerhalb der Messungenauigkeit liegt.

MFG Jubeltrubel
#9
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 13258
Hmmm

Meiner Ansicht nach kann man nur die "Profile" für die Spiele je nach Qualitätswünschen anpassen...

Du kannst einem Spiel z.B. 16x AF durch den Treiber aufzwingen. Einem anderen Spiel weist du z.B. 8x AF und 4x AA zu.

Das hat aber nichts mit der Stromaufnahme zu tun...
#10
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Ich hab ihn nun doch mal drauf gemacht - läuft ganz gut.

Aber das tun ja fast alle NV - Beta Treiber.

Die allgemeine Performance wird sicher auch ein wenig flotter sein als der 182.50, den ich bis jetzt drauf hatte. :)
#11
customavatars/avatar59005_1.gif
Registriert seit: 27.02.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1357
Zitat henniheine;12460324
Hmmm

Meiner Ansicht nach kann man nur die "Profile" für die Spiele je nach Qualitätswünschen anpassen...

Du kannst einem Spiel z.B. 16x AF durch den Treiber aufzwingen. Einem anderen Spiel weist du z.B. 8x AF und 4x AA zu.

Das hat aber nichts mit der Stromaufnahme zu tun...


Das ging doch schon immer!?
#12
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
ich kann bei mir nirgentwo irgentwas mit unter und übertakten einstellen hab ich irgentwas verpasst ?
#13
customavatars/avatar83120_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
LK Vechta
Nichtraucher
Beiträge: 3942
Ich finde diese besagten Einstelleungen ebenfalls nicht. Das einzige was neu ist,
ist die 3D Geschichte.
Wo befinden sich denn die Einstellung ?

Unter 3D Mark 06 ist der Treiber bei gleichen Einstellung etwas langsammer.Statt der sonst 18550 Punkte ,sind es nur 18300 Punkte unter Standarteinstellung
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]